dbn - Du bist Nachrichten in Niederösterreich, Tirol, Vorarlberg, Burgenland und Oberösterreich
bauen, wohnen, sanieren, renovieren in Niederösterreich
Bgm. Herbert Katzengruber und Vizebgm. Ursula Puchebner vor dem Rohbau des neuen Kindergartens in Amstetten
Bgm. Herbert Katzengruber und Vizebgm. Ursula Puchebner vor dem Rohbau des neuen Kindergartens in Amstetten

Stadtwerke Amstetten

Metalltechnik Reischauer

 

Amstetten, Mai 2011. - Beim Kindergarten Anzengruberstraße hat sich seit Beginn der Bauarbeiten im Herbst vergangenen Jahres einiges getan: Der Rohbau ist so gut wie fertig, die Fenster sind bereits eingesetzt und im Moment ist man bei bei den Verputz- und Estricharbeiten im Inneren des Gebäudes. 
Der Kindergarten Anzengruberstraße wird nicht nur um eine dritte Gruppeneinheit erweitert, sondern wird auch um eine Reihe von zusätzlichen Funktionsräumen ergänzt, nachdem sich die pädagogischen Konzepte und Anforderungen gegenüber den 1980er Jahren, in denen das „alte Haus“ errichtet wurde, stark verändert haben.

So sind heute unter anderem eigene Rückzugsräume in den Gruppen, ein Multifunktionsraum, Flächen für den Mittagstisch, zusätzliche Sanitäranlagen (Wickeltisch, Dusche, rollstuhlgerechtes WC etc.), Aufenthalts- und Besprechungsräume erforderlich, die neben dem zusätzlichen Raumbedarf auch völlig neue und höhere funktionale Anforderungen nach sich ziehen.
„Aufgrund der schlechten Bausubstanz haben wir uns aus wirtschaftlichen Gründen für den Neubau des Kindergartens entschieden“, so Bgm. Herbert Katzengruber, bei einer vor kurzem stattgefundenen Besichtigung der Baustelle.


Alle geforderten Maßnahmen zur Energieoptimierung wurden erfüllt, so wird der Kindergarten in der Anzengruberstraße ebenfalls nach klima:aktiv-Kriterien und unter Verwendung ökologischer Baustoffe errichtet, was dem Gedanken des Klimaschutzes voll Rechnung trägt.

Tischlerei Schneider

 
Werbung / Foto:Stadtgemeinde Amstetten
© 2008 - 2011 dbn - Du bist Nachrichten. Alle Rechte vorbehalten.