zurück zu den regulären Ausgaben von dbn.at
dbn - Du bist Nachrichten in Niederösterreich, Tirol, Vorarlberg, Burgenland und Oberösterreich
bauen, wohnen, sanieren, renovieren im Burgenland
Zubau und Revitalisierung der AVITA Therme

Ferrocom

Fitnesscompany

Schwebeliege

Scherübel Installation

Rojek Abdichtungstechnik

Rist

Protel Hotelsoftware

KLG

Biotopia

GPS Bau

Fliesen Tom Gmeiner

Maler Marsch

Zimerei Holzbau Fürst

Glas Höfler

 

Bad Tatzmannsdorf, August 2011. - In den Zubau und in die Revitalisierung der AVITA Therme sowie in die Erweiterung des AVITA Hotels werden 17,4 Mio. investiert. Maßgeblich tragen 82 Kommanditisten zur Realisierung des Projektes bei. Zur Dachmarke AVITA Resort gehören: AVITA Therme, AVITA Exklusiv, AVITA Hotel, AVITA Aktiv, AVITA Beauty und AVITA Beauty.

Zubau und Revitalisierung der AVITA Therme

Die Bad Tatzmannsdorf Thermal- und Freizeit GmbH & Co KG zählt seit mehr als 15 Jahren zu einem der erfolgreichsten touristischen Leitbetriebe des Burgenlandes und beschäftigt derzeit rund 110 Mitarbeiter. Mit dem Aus- und Umbau des AVITA Resorts entstehen weitere Arbeitsplätze und neue Arbeitsbereiche in einem innovativen touristischen Leitbetrieb der Region. Den größten Anteil an den 12.000 zusätzlichen Quadratmetern Fläche in der AVITA Therme nimmt der neue Außenbereich ein, der auch Teilflächen des Freilichtmuseums einbindet. Die planmäßige Inbetriebnahme des neuen Freibereichs fand am 6. August 2011 statt. Hauptattraktion ist der Naturbadeteich, der saisonal nutzbar sein wird. Darin eingebettet ist ein Thermalbecken mit einer Wassertemperatur von 36° Grad.

Zubau und Revitalisierung der AVITA Therme

Ein Drittel des natürlichen Biotops dient zum Schwimmen, zwei Drittel sind als Regenerationsbereich ausgelegt und entsprechend bepflanzt. Liegeflächen direkt am Wasser und Romantik-Stege machen die Natur für die Gäste unimittelbar erlebbar. Zu den weiteren Highlight zählen: Restaurant Medita mit Panoramablick, Ruhebuchten im In- und Outdoorbereich sowie ein vergrößerter Sauna Garten Eden.

Ein rundum neues Kleid erhält die Therme auch im Innenbereich. Der neu inszenierte Innenbereich der AVITA Therme, vormals Burgenlandtherme, punktet zukünftig vor allem mit einer einzigartigen sinnlichen Atmosphäre: Das Thermalinnenbecken schafft mit seinen Wasserattraktionen, wie Schwallbrausen und Massagedüsen sowie Licht- und Farbeffekten ein inspirierendes Sinneserlebnis. Komfortable Liegeflächen und die Gestaltung von Rückzugsnischen garantieren ein exklusives Ambiente.

Mehr Romantik, Sinnlichkeit und vor allem mehr Raum sorgen für noch mehr Wohlfühlatmosphäre. Die Reduzierung von Liegen schenkt mehr Raum und die Gestaltung von Nischen garantiert Exklusivität. In den neuen, lichtdurchfluteten Ruheräumen "Chill & Well" können die Gäste einen sensationellen Blick auf den Badeteich und über Bad Tatzmannsdorf genießen. Der modern eingerichtete AVITA Aktiv Bereich inkl. neuem Fitnesscenter und der Thermen-Shop werden ebenso im neuen Glanz erstrahlen. Ebenso werden die Umkleideräumlichkeiten an die Bedürfnisse und Anforderungen unserer Gäste angepasst.

Eine eigens eingerichtete Wellness- und Saunaoase steht zukünftig ausschließlich den Damen zur Verfügung … ganz unter dem Motto "Ich für mich".

Die neuen Highlights:
Beckenlandschaften: Erlebnisbecken im Naturbadeteich integriert (36°C), Relaxbecken: Spüren Sie die Schwerlosigkeit Ihres Körpers (36°C), Naturbadeteich mit 650 m² Schwimmfläche und integriertem Erlebnisbecken

Neue Ruhebereiche:
Romantik-Stege & Seeuferflair, Natur Oase Liegeflächen im Freilichtmuseum - ein Flair von Nostalgie, 2 neue Indoor-Ruhebereiche (AVITA Chill, AVITA Well), Erweiterung des Sauna Garten Edens

Zubau und Revitalisierung der AVITA Therme

Restaurant Medita
Das neue Restaurant Medita bietet ein mediterranes Ambiente und südländisches Flair. Helle, lichtdurchflutete Räumlichkeiten sowie eine großzügig angelegten Panoramaterrasse laden ein zum Verweilen. Das Medita-Küchenteam zaubert delikate Gaumenfreuden auf der offenen Bühne der Schauküche. Eine reichhaltige Auswahl zwischen typisch burgenländischen Gerichten, Delikatessen der Saison oder leichten mediterranen Köstlichkeiten runden das Angebot ab.

Fitnesscenter & AVITA Aktiv
Das hochmodern ausgestattete Fitnesscenter mit Großflächenverglasung wird mich reichlich Tageslicht versorgt und bietet neben dem Trainings- und dem Diagnostikbereich noch zusätzliche Möglichkeiten wie die Nutzung der AVITA Therme, des Sauna Garten Edens, Dampfbad, Damensauna und Solarium. Im Trainingsbereich stehen hochwertige Cardio-Geräte, wie Fahrradergometer, Laufbänder, Crosstrainer und Stepper, zur Verfügung, die teilweise mit einem eigenen TV-Schirm und separater Programmwahl-Möglichkeit ausgestattet sind.

AVITA RESORT
5 Säulen unter der Dachmarke AVITA Resort:
- AVITA Therme (ehemals Burgenlandtherme)
- AVITA Exklusiv (ab Herbst 2012 hauseigener Wasser- Sauna & Ruhebereich für Hotelgäste)
- AVITA Hotel (25 neue Zimmer ab Herbst 2012, darunter eine Penthousesuite)
- AVITA Aktiv (Fitness Center, Wellnessabteilung)
- AVITA Beauty (Kosmetik & Massage)

Exklusives Ambiente
In einer weiteren Bauphase, die im Oktober 2011 startet, erhält das AVITA Hotel 25 hochwertig ausgestattet Zimmer - darunter eine Penthouse Suite mit Gartenterrasse – sowie neue hoteleigene Wasser- Sauna- und Ruhebereiche mit exklusivem Ambiente, die ausschließlich den Hotelgästen zur Verfügung stehen. Abgerundet wird dieses Wohlfühlangebot durch die zusätzliche Nutzung der AVITA-Therme.

Entwicklung und Ziel des Projektes
Im Zuge der Projektentwicklung wurde ein Architektenideenwettbewerb durchgeführt. Der Architekt Karl Landauer, der bereits das AVITA Hotel geplant hat, ist mit seinen innovativen Ideen als Sieger hervorgegangen. Das Ziel des Projektes neue Zielgruppen anzusprechen und sowohl den Stammgästen, als auch den neuen Gästen der Therme sowie des Hotels Qualität auf höchstem Niveau zu bieten, wird mit Landauers Aus- und Umbauplänen umgesetzt. Die neue Architektur wird der wichtigen Bedeutung von gesunder Bewegung und Regeneration sowie von Erholung und richtigem Saunieren Rechnung tragen.

Zubau und Revitalisierung der AVITA Therme

"Die AVITA Therme und das Hotel AVITA haben sich österreichweit zu der Top-Wohlfühladresse etabliert und dürfen auf eine langjährige touristische sowie wirtschaftliche Erfolgsgeschichte zurückblicken. Die Investition in das AVITA Resort unterstützt eine Weiterentwicklung in eine perspektivenreiche Zukunft. Mit der Realisierung des neuen Zu- und Umbauprojektes werden wir am Thermensektor neue Maßstäbe setzen und dadurch unsere Gäste sowie die Aktionäre begeistern." Sagte Geschäftsführer Peter Prisching im Gespräch mit dbn.

Novacom

Für die EDV-Interessierten:

Im Avita ist seit langem das NovaTouch Kassensystem im Einsatz. Um perfekten und raschen Service für den Gast zu garantieren werden auch Orderman Max Handhelds mit Chipleser eingesetzt.
Der Warenfluss in der gesamten Anlage wird mit der NovaTouch Control Warenwirtschaft abgewickelt, das spart Zeit und Geld.
Die große Anzahl an Gutscheinen wird mit der NovaTouch Voucher Gutscheinverwaltung perfekt abgewickelt und kann per Knopfdruck kontrolliert werden. Die Einlösung der Gutscheine ist sowohl an den Kassen als auch im Protel Frontoffice möglich.

Nicht unerwähnt sollen die zahlreichen, hier angeführten, Professionisten bleiben. Auch ihnen ist es zu verdanken, dass die AVITA Therme ein Burgenländischer Leitbetrieb werden konnte.

Schlacher Getränke

C&R Abdichtungstechnik

WE Woschitz

 
Werbung / Fotos: www.cgtechniques.com / Franz Weber / PRESSE WEBER.
© 2008 - 2011 dbn - Du bist Nachrichten. Alle Rechte vorbehalten.