zurück zu den regulären Ausgaben von dbn.at
dbn - Du bist Nachrichten in Niederösterreich, Tirol, Vorarlberg, Burgenland und Oberösterreich
bauen, wohnen, sanieren, renovieren in Wien
Neue Wohnungen in der Fickeysstrasse mit großem Atrium
Neue Wohnungen in der Fickeysstrasse mit großem Atrium

Mischek

 

Wien, September 2013. - In der Fickeysstrasse werden 187 Wohnungen in geförderter Miete mit Eigentumsoption und 28 Heimwohnungen errichtet.

Es gibt im Wohnbau kein Rezept wie man der Individualität der Bewohner am besten gerecht wird, wie man am besten Identifikation und somit Nachhaltigkeit erzeugt. Ein erprobter Ansatz, ist die jeweils individuelle Wohnung innerhalb großmasstäblicher Wohnbauten – der riesige Einfamilienhauscluster als Überspitzung einer Idee: allen Individuen ihren individuellen Lebensraum (Projekt Wohnhof Orasteig: 169 verschiedene Wohnungen).

Der Wohnbau Fickeysstrasse nähert sich diesem Ziel in einer nahezu gegenteiligen Weise: ein rundumorientierter Ring von Wohnungen wird um ein großes gemeinsames inneres Atrium gruppiert. Identifikation mit dem Haus, die "Adressbildung" passiert außerhalb der Wohnung, von außen durch den Charakter der Großform, von innen durch das Atrium - den spektakulären Großraum, in den alle Wohnungen mit ihren inneren Fassaden schauen, den alle Bewohner beim Weggehen und Heimkommen durchqueren.

Die anfänglich ganztägige Betreuung im Haus soll die Bewohner unterstützen die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Gemeinschaftsräume wahrzunehmen und das tool des digitalen Infoboards zur individuellen oder gemeinschaftlichen Organisation von Veranstaltungen optimal zu nutzen.

Von Osten bis Westen entsteht eine Vielzahl ähnlicher Wohnungen - durch die unterschiedlichen Himmelsrichtungen und die Terrassierungen im Gebäude erhält jede Wohnung ihr ganz besonderes Erscheinungsbild. Entlang der Fickeysstrasse wurden spezielle Typologien entwickelt, wie zum Beispiel Maisonetten mit der Besonderheit über Lufträume unterschiedlichen Zuschnitts Licht tiefer in die Wohnung zu bringen.

Besonders hervorzuheben ist ein Maisonette-Typ, der den durch die zurückgetreppte Terrasse erzeugten Sprung nutzt, um ein weiteres, natürlich belichtetes Zimmer unterzubringen. Geschosswohnungen mit Void, dh. Luftraum nach oben, befinden sich im zentralen Bereich der Nordwestfassade.

Der Void bekommt fallweise eine Stiege und wird so zur Maisonette - vielfältige Wohnungskombinationen werden somit möglich.

Alle Wohnungen bieten großzügige private Freiräume in Form von Loggia, Terrasse oder Balkon.

Neue Wohnungen in der Fickeysstrasse mit großem Atrium

/ Werbung / Fotos: zVg.