zurück zu den regulären Ausgaben von dbn.at
dbn - Du bist Nachrichten in Niederösterreich, Tirol, Vorarlberg, Burgenland und Oberösterreich
bauen, wohnen, sanieren, renovieren in Salzburg
Österreichs größter Holzmodulbau: Hallein hat ein neues Seniorenwohnhaus

Österreichs größter Holzmodulbau: Hallein hat ein neues Seniorenwohnhaus

Bürgermeister Gerhard Anzengruber: Beeindruckendes Bauwerk prägt die Neustadt und sichert
Pflege auf hohem Niveau

Kaufmann Bausysteme

Forstebtrieb Harner Rudolf

 

Hallein, Jänner 2014. - Bereits im November 2013 wurde das neue Seniorenwohnhaus der Stadt Hallein im Rahmen einer Feier seiner Bestimmung übergeben.

Das Seniorenwohnhaus besteht aus fünf Geschoßen, davon sind vier Geschoße in Holzbauweise. Damit steht Österreichs größter Holzmodulbau in der Stadt Hallein. Die 136 Bewohnerzimmer (128 Einzelzimmer und 8 Doppelzimmer) aus Holz wurden vorgefertigt und direkt zum Bauplatz geliefert. "Dies brachte eine kurze Bauzeit und eine geringe Lärmbelästigung. Der Baustoff "Holz" bewirkt ein angenehmes Raumklima für die Bewohner und Besucher. Aber auch aus ökologischer bzw. umweltpolitischer Sicht überzeugt der Baustoff "Holz".

Er ist ein erneuerbarer Baustoff, bei dessen "Herstellung" weniger Energie verbraucht wird und der CO² speichert. Die kurzen Transportwege tragen zur Erreichung der Klimaschutzziele bei. Die Herstellung der Bewohnerzimmer in Vollbauweise ist ein wichtiges und starkes Zeichen für die Authentizität zur Region und ein Bekenntnis zu diesem heimischen und für unsere Wirtschaft unverzichtbaren Rohstoff.

Beim Bauen mit Holz stimmt auch die Ökobilanz", so Bürgermeister Gerhard Anzengruber. Das Seniorenwohnhaus ist ein Siegerprojekt aus einem Architekturwettbewerb, den Architekt Simon Speigner für sich entscheiden konnte. Die Anordnung der Flure, der Ess- und die Wohnbereiche sind von natürlichem Licht durchflutet. Sie ermöglichen Ausblicke zu Park und Platz, zur Salzach, zur Altstadt und zur den Bergsilhouetten mit Schlenken, Tennen- und Hagengebirge, Hoher Göll, Dürrnberg, kleiner und großer Barmstein. Die Faktoren natürliches Licht, Ausblick, Funktionalität und Holzbauweise sind die Garanten für ein behagliches Raum- und Wohnklima.

Auch das Heizsystem trägt eine fortschrittliche Handschrift. Die Wärmeversorgung für die Heizung,
Lüftung und Warmwassererzeugung erfolgt einerseits über die Fernwärme und andererseits über eine thermische Solaranlage (310 m²). Herzstück der gesamten Anlage ist der zentrale Energiespeicher (Pufferspeicher) mit einem Gesamtwasserinhalt von 35.000 Liter.

Für den Ehrenbürger Bürgermeister a.D. LH-Stv. Dr. Christian Stöckl war die Eröffnung ein ganz besonderer Moment. Schließlich war er es, der das Projekt im Jahr 2008 initiierte und das innovative Referenzprojekt aus der Taufe hob.

"Das neue Seniorenheim ist ein Jahrhundertprojekt für die Stadt Hallein. Es ist eines der bedeutendsten und größten Bauvorhaben der vergangenen Jahrzehnte was das Bauvolumen angeht und aufgrund seiner Bauweise dazu prädestiniert, ein Markenzeichen für Hallein zu werden. Das moderne Haus bietet höchste Qualität für die BewohnerInnen, die BesucherInnen und für alle, die im Seniorenheim tätig sind.

Das neue Seniorenheim ist der erste viergeschossige Holzmodulbau in Österreich. Dass auch die 136 Bewohnerzimmer aus Holz gefertigt sind, ist nicht nur aus ökologischer Sicht begrüßenswert, sondern sorgt auch für ein angenehmes Raum- und Wohnklima. Auch und gerade das Seniorenheim Hallein zeigt wieder
einmal, dass unsere Gemeinden ein Garant für das soziale Miteinander und zugleich ein wichtiger Auftraggeber für die heimische Wirtschaft ist", so LH-Stv. Dr. Christian Stöckl.

 

 

/ Werbung / Foto: zVg, Archipicture, Dietmar Tollerian