zurück zu den regulären Ausgaben von dbn.at
dbn - Du bist Nachrichten in Niederösterreich, Tirol, Vorarlberg, Burgenland und Oberösterreich
bauen, wohnen, sanieren, renovieren in Niederösterreich
St. Pölten: HYPO NÖ feierte Dachgleiche der neuen Konzernzentrale
St. Pölten: HYPO NÖ feierte Dachgleiche der neuen Konzernzentrale
Architekt Maurer


Zieser Architekt




Herbsthofer


GTA Grossküchentechnik Austria


MA-TEC
  Mag. Matthias Stadler (Bürgermeister St. Pölten), Lehrling Simon Krumpelstetter, Dr. Peter Harold (Generaldirektor HYPO NOE Gruppe), LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka und Mag. Nikolai de Arnoldi (Mitglied des Vorstandes HYPO NOE Gruppe)
(v.l.n.r.): Mag. Matthias Stadler (Bürgermeister St. Pölten), Lehrling Simon Krumpelstetter, Dr. Peter Harold (Generaldirektor HYPO NOE Gruppe), LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka und Mag. Nikolai de Arnoldi (Mitglied des Vorstandes HYPO NOE Gruppe)

St. Pölten, November 2011. - Ende Oktober feierte die HYPO NOE Gruppe die Dachgleiche ihrer neuen Konzernzentrale in St. Pölten. Vor rund 250 Gästen eröffnete HYPO NOE Generaldirektor Peter Harold gemeinsam mit LH.Stv. Wolfgang Sobotka, St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler, die Architekten Johannes Zieser und Ernst Maurer sowie Baumeister Johann Aigner die Gleichenfeier inmitten des Rohbaus der neuen Konzernzentrale in der Wienerstraße.

„Mit dem Bau der HYPO-Zentrale St. Pölten, legt die HYPO NOE Gruppe einen Grundstein zur nachhaltigen Entwicklung des niederösterreichischen Traditionsunternehmens. Mit dem Energiespar-Gebäude vereint der Konzern erstmals alle drei St. Pöltner Standorte unter einem Dach. Damit kann die – aus Platzgründen mittlerweile notwendige – Ausweitung auf einen vierten Standort in St. Pölten vermieden werden.
Zudem soll die effiziente und synergiereiche Zusammenarbeit von rund 400 MitarbeiterInnen durch die Errichtung des Neubaus gefördert werden – insbesondere zum Nutzen unserer über 65.000 KundInnen. Mit unserer neuen Zentrale erhöhen wir somit die Synergien und senken die Kosten“, fasste Peter Harold zusammen. Landeshauptmann Stellvertreter Wolfgang Sobotka begrüßte in seiner Funktion als Eigentümervertreter die zahlreichen Gäste der Gleichenfeier und bezeichnete die HYPO NOE Gruppe als wichtigen Impulsgeber der Wirtschaft im Bundesland Niederösterreich - auch in Zusammenhang mit dem Neubau der Konzernzentrale.

„Mit dem Gebäude setzt die HYPO NOE Gruppe nicht nur ein deutliches Zeichen als „Landesbank“ für den Kernmarkt Niederösterreich, sondern setzt auch einen wichtigen Impuls hinsichtlich der wirtschaftlichen Belebung in unserem Land, da ein Großteil der an der Errichtung des Gebäudes beteiligten Unternehmen in Niederösterreich angesiedelt ist“, so Sobotka.

St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler hob die HYPO NOE Gruppe als wichtigen Investor für St. Pölten hervor: „Insgesamt werden in St. Pölten derzeit rund 1,5 Milliarden Euro von privaten Investoren, Wirtschaftstreibenden, der Stadt St. Pölten sowie andere öffentliche Körperschaften und Institutionen investiert. Diese beeindruckende Investitionssumme belegt die enorme Kraft und Dynamik des Wirtschaftsstandortes St. Pölten sowie die rasante Entwicklung.
Die HYPO NOE-Gruppe investiert ebenfalls und stellt sich mit ihrer Landeszentrale neu auf, um für die künftige Entwicklung der Landeshauptstadt und des Bundeslandes bestens gerüstet zu sein. Mit dem architektonisch interessanten und sehr modernen Bauwerk entsteht gegenüber dem Regierungsviertel ein weiterer begrüßenswerter Blickfang im Stadtgebiet.

Phase der Gestaltung des Innenlebens beginnt
Mit den Feierlichkeiten begeht die HYPO NOE Gruppe die Fertigstellung des 5. Obergeschoßes und die  Abschlussarbeiten am Dachgeschoß der neuen Konzernzentrale. Die nächsten baulichen
Schritte beinhalten u.a. Ausbau-, Isolierungs- und Installationsarbeiten, parallel dazu wird an der Ausstattung und Möblierung sowie den Betriebsführungskonzepten gearbeitet. Für die Projektleitung von Seiten der HYPO Niederösterreich zeichnet deren Tochter, die HYPO NOE Real Consult, unter der Leitung von Co-Geschäftsführer Merten Trompler verantwortlich.

Vorzeigeobjekt effizienter Energienutzung
Aus einem international durchgeführten Architekturwettbewerb ging der Entwurf des Architekten Johannes Zieser als Siegerprojekt und optimale Lösung für ein zukunftsorientiertes Gebäude hervor. „Die im Entstehen begriffene Konzernzentrale stellt ein Vorzeigeobjekt effizienter Energienutzung dar.



Dies wird nicht nur durch ein optimales Energie- und Raumkonzept gewährleistet, sondern auch durch so manches `Grüne Extra` ergänzt. Denn die neue Konzernzentrale ist ein energietechnisch vorbildhaftes Bürogebäude im Niedrighaus-Charakter und enthält sämtliche technische Einrichtungen, um heutigen und zukünftigen ökologischen und ökonomischen Anforderungen gerecht zu werden“, beschreibt Peter Harold die baulichen Highlights.

Vor Projekt- und Baubeginn wurden mehrere Varianten der Nutzung bzw. Adaptierung der bestehenden Standorte geprüft. Ein Neubau am Standort St. Pölten erwies sich sowohl strategisch als auch von der Kostenseite her als die beste Wahl: Instandhaltungskosten, laufende Infrastrukturkosten und erhöhter Verwaltungsaufwand – für die derzeit bestehenden drei Standorte – können damit reduziert werden. Außerdem kann der alten Bausubstanz der bisherigen Standorte, sowie dem hohen Flächenverbrauch entgegen gewirkt werden.

HYPO NOE Gruppe prämiert Design-Wettbewerb-Sieger zur Raumgestaltung

Am 6. Oktober 2011 kürte die HYPO NOE Gruppe im Rahmen ihres Design-Wettbewerbs zur Ausgestaltung zweier Besprechungsräume im 6. Obergeschoß der neuen  Konzernzentrale in St. Pölten drei Siegerprojekte von StudentInnen der New Design University (NDU) St. Pölten. Auswahlkriterien waren unter anderem die optimale Gestaltung der Räumlichkeiten sowie das innovativste Design.

Die Kooperation zwischen der HYPO NOE Gruppe als einem niederösterreichischen Traditionsunternehmen und der NDU als junge, moderne Institution, sei laut Peter Harold „eine spannende Herausforderung bei einem ganz besonderen Projekt“. Zwei der prämierten Projekte werden letztendlich in der HYPO Konzernzentrale St. Pölten umgesetzt werden.

 

 
Werbung / Fotos: zVg.
© 2008 - 2011 dbn - Du bist Nachrichten. Alle Rechte vorbehalten.