Wenn Sie nicht registriert sind, dann melden Sie sich KOSTENLOS und UNVERBINDLICH an.

Anmeldung notwendig

Sie müssen angemeldet sein, um den Artikel melden zu können! Nach der Anmeldung können Sie auch selber Artikel verfassen.

Sie müssen bei der Anmeldung, aus medienrechtlichen Gründen Ihren echten Namen und eine echte Mailadresse angeben.

dbn ist ein österreichisches Unternehmen für das Datenschutz keine leere Floskel ist.

Niemals würden Ihre Daten an Dritte weitergegeben und/oder für Werbezwecke mißbraucht.

Sollten Sie sich wieder abmelden, werden alle Ihre Daten inkl. Artikel endgültig und restlos gelöscht.

Sie werden nur von dbn oder dem dbn-System per e-Mail kontaktiert.

Die Anmeldung in KOSTENLOS und verpflichtet Sie zu nichts!.

dbn behält sich vor, Benutzer auch ohne Angabe von Gründen, abzulehnen und/oder von System auszuschließen.

Sie können sich, falls Sie schon angemeldet sind, hier einloggen, oder als neuer Benutzer anmelden.

Samstag 18.11.2017 01:42
Landesausgaben: Wien WienNiederösterreich NiederösterreichOberösterreich OberösterreichBurgenland BurgenlandSteiermark SteiermarkKärnten KärntenSalzburg SalzburgTirol TirolVorarlberg Vorarlberg
oder Österreichausgabe (Das Interessanteste aus den Bundesländern)

Sie lesen gerade die Ausgabe Wien, Sparte KURZMELDUNGEN

inhalt

KURZMELDUNGEN

24.08.2017

13-jährigen Buben sexuell missbraucht?

Am 23.08.2017 wurde ein 60 – jähriger Mann aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Wien verfügten Festaufnahmeauftrags von Ermittlern des LKA festgenommen. Der Mann steht im Verdacht einen 13 – jährigen Buben sexuell missbraucht zu haben. Zu dem Übergriff soll es am 21.08.2017 in einem Geschäftslokal in Döbling gekommen sein. Der Beschuldigte befindet sich in Haft.

20.08.2017

PKW – Lenker nach Herzinfarkt verstorben

Ein PKW – Lenker befuhr gestern um 16.55 Uhr mit seinem Fahrzeug die Mehlführergasse in Richtung Endresstraße. Plötzlich klagte der 56 – Jährige über starke Übelkeit und verlor Sekunden später das Bewusstsein. Seine 51 – Jährige Beifahrerin versuchte noch den PKW zum Stillstand zu bringen, konnte eine Kollision mit einem Verkehrsschild aber nicht mehr verhindern. Der Mann verstarb wenig später, vermutlich auf Grund eines Herzinfarkts, in einem Spital.

15.08.2017

Wien Leopoldstadt: Mann attackiert und verletzt mehrere Personen

Nachdem seinem Bruder und ihm der Zugang zu einer in der Waldsteingartenstraße gelegenen Diskothek verwehrt wurde, geriet ein 39 – Jähriger vollkommend in Rage und griff mehrere Security - Mitarbeiter des Nachtclubs an. Auch zur Hilfe gerufene Polizisten wurden von dem Tobenden mit Faustschlägen und Fußtritten attackiert. Zwei Beamte sowie ein Security – Mitarbeiter erlitten Verletzungen und wurden in Spitäler gebracht.

Der 39 – Jährige wurde festgenommen.

15.08.2017

Wien – Donaustadt: Gehbehinderte Frau überfallen

Gestern, um 14.07 Uhr, überfiel ein unbekannter Mann eine 67 – jährige gehbehinderte Frau in der Franz – Eduard – Matras – Gasse. Der Täter sprang aus einem Gebüsch auf den Gehweg, stoppte das Elektromobil der Frau und forderte mit den Worten "Geld sonst Tod" Geld von der 67 – Jährigen. Nachdem die Frau dem Täter ihr gesamtes Bargeld ausgehändigt hatte, ergriff dieser zu Fuß die Flucht vom Tatort. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief negativ.

Die Frau wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

12.08.2017

30.000 Zigaretten geschmuggelt

Am 11.08.2017 führten gegen 08:30 Uhr Beamte der Abteilung für Fremdenpolizei der LPD Wien Kontrollen im Bereich des Wiener Hauptbahnhofes durch. Im Gepäck zweier ukrainischer Staatsbürger (31, 46) fanden die Polizisten 150 Stangen Zigaretten Die Schmuggelware wurde sichergestellt, die beiden Männer festgenommen. Gegen sie wurden Anzeigen wegen fremdenrechtlicher und finanzpolizeilicher Delikte gelegt.

09.08.2017

Tiger-Python in der Fußgängerzone Kärntner Straße beschlagnahmt

Am 08.08.2017 ging gegen 15:00 Uhr ein 41-jähriger Mann mit einer etwa 2,5m langen, dunklen Schlange (Tiger-Python) um den Hals durch die Fußgängerzone der Kärntner Straße, wo aufgrund der Urlaubs- und Tageszeit sehr starkes Personenaufkommen herrschte. Polizisten wurden im Bereich der Oper von einer Passantin auf den Vorfall aufmerksam gemacht. Die Schlange wurde nach den Bestimmungen des Wiener Tierhaltegesetzes vorläufig beschlagnahmt und von der Wiener Tierrettung abgeholt. Die Schlange wurde in das Auffangquartier für Reptilien in die Hirschstettner Blumengärten, der Mann zur Anzeige gebracht.

05.05.2017

Mann erschießt seine Mutter und anschließend sich selbst

Ein 67-jähriger Mann hat heute seiner Lebensgefährtin, die sich zu diesem Zeitpunkt in Kärnten bei Verwandten befand, telefonisch mitgeteilt, mit der Pflege seiner 95-jährigen Mutter überfordert zu sein und diese erschießen zu wollen. Die Frau fuhr deshalb mit ihrem Auto nach Wien, stand aber beim Einfamilienhaus in Döbling vor verschlossenen Türen und verständigte deshalb um 16:30 Uhr die Einsatzkräfte.

Da durch die Beamten der Wiener Polizei eine Bewaffnung des Mannes nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden Spezialkräfte der WEGA und des Einsatzkommandos Cobra hinzugezogen. Bei einer Durchsuchung des Hauses konnten sowohl die 95-Jährige, als auch ihr 67-jähriger Sohn nur noch tot aufgefunden werden.

26.04.2017

Motorradraser in Wien erwischt

Heute wurden von Polizisten der Landesverkehrsabteilung in der Laxenburger Straße (10. Bezirk) mit einem Messfahrzeug Radarmessungen durchgeführt. Um 20:09 Uhr durchfuhr ein Motorrad den Messbereich, wobei eine Geschwindigkeit von 121 km/h gemessen wurde. Um 20.45 Uhr durchfuhr ein weiteres Kraftrad mit einer Geschwindigkeit von 132 km/h den Messbereich. Am angeführten Straßenzug gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Nach einer Lenkererhebung durch die Strafbehörde drohen den Lenkern der gegenständlichen Motorräder hohe Geldstrafen sowie ein mehrmonatiger Führerscheinentzug.

24.08.2017

Grabsteine am Wiener Zentralfriedhof umgeworfen und beschädigt

Ein oder mehrere bis dato Unbekannte haben in der Nacht vom 17.08.2017 auf den 18.08.2017 wahllos zahlreiche Grabsteine am Wiener Zentralfriedhof umgeworfen und beschädigt. Der dadurch entstandene Schaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Nach dem/den Unbekannten, entsprechende Anzeigen wegen schwerer Sachbeschädigung bzw. Störung der Totenruhe wurden aufgenommen, wird gefahndet.

19.08.2017

Gebrauchtwagenhändler mit Messer attackiert und verletzt

Gestern eskalierte um 19.40 Uhr ein Streit zwischen zwei Männern in einer Gebrauchtwagenhandlung in der Breitenfurter Straße. Nach einer kurzen, heftigen verbalen Auseinandersetzung attackierte ein bislang Unbekannter den 42 – jährigen Gebrauchtwagenhändler mit einem Messer. Das Opfer erlitt Stich- sowie Schnittverletzungen im Bereich des Oberkörpers, befindet sich aber nicht in Lebensgefahr. Nach dem Täter wird gefahndet.

15.08.2017

Wien – Neubau: Verdacht der Vergewaltigung

Eine 24 – Jährige wurde gestern Opfer eines sexuellen Übergriffs. Die junge Frau befand sich um 22.05 Uhr auf einer Rolltreppe in der U – Bahnstation Neubaugasse, als sie von einem Unbekannten von hinten angegriffen und sexuell genötigt wurde. Ein Passant, er wurde durch das laute Schreien der Frau auf die Situation aufmerksam, kam der Frau zur Hilfe und vertrieb so den Täter.

Nach dem Unbekannten wird gefahndet.

14.08.2017

Wien-Brigittenau: Messerattacke nach Familienstreit

m 12.08.2017 kam es gegen 06:00 Uhr in der Nähe der Adalbert Stifter Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Brüdern (34, 43). Nach einem vorangegangen verbalen Streit stach der 34-Jährige seinem Bruder zweimal mit einem Messer in den Brustbereich bzw. in den Oberarm. Polizisten konnten kurze Zeit später die Tatwaffe sicherstellen und den Tatverdächtigen festnehmen. Laut Angaben der Ärzte bestand keine Lebensgefahr.

09.08.2017

Nichtschwimmer auf der Flucht springt in den Donaukanal

Am 08.08.2017 kontrollierten gegen 01:30 Uhr Beamte der LPD Wien eine Gruppe Jugendlicher im Grünbereich neben dem Donaukanal am Franz-Josefs-Kai (1. Bezirk), nachdem ein Raubopfer Anzeige erstattet hatte und der Täter sich dort aufhalten solle. Nachdem das Opfer den mutmaßlichen Täter (20) bei der Personengruppe auch wiedererkannt hatte und bei dem Beschuldigten auch diverse Schmuckgegenstände gefunden worden waren, entzog sich der Mann der Anhaltung und flüchtete zu Fuß. Im Zuge der Nacheile gab ein Beamter einen Schreckschuss in das Gewässer des Donaukanals ab. Der 20-Jährige blieb stehen und sprang daraufhin in das Wasser. Er konnte offensichtlich nicht schwimmen und wurde bei einem nahegelegenen betonierten Zugang aus dem Wasser gezogen. Während die Polizisten den Gesundheitszustand des Mannes prüften, setzte dieser erneut einen Fluchtversuch. Dieser wurde unterbunden, der 20-Jährige wurde festgenommen. Bei der Amtshandlung wurde ein Polizist leicht verletzt.

06.05.2017

Radfahrer attackierte Polizisten

Polizisten stoppten gestern Nachmittag einen Radfahrer der eine Kreuzung am Praterstern trotz Rotlicht überquerte. Im Zuge der folgenden Lenker- und Fahrzeugkontrolle, bei der sich der 48 – Jährige äußerst aggressiv verhielt, fanden die Beamten Marihuana welches der Mann bei sich hatte und stellten dieses sicher. Da der Beschuldigte keinen Lichtbildausweis bei sich hatte, wurde die Amtshandlung, die Beamten versuchten die Identität des 48 – Jährigen zu klären, auf der Polizeiinspektion Tempelgasse fortgesetzt. Dort attackierte der Beschuldigte mehrere Polizisten mit Faustschlägen und Fußtritten und verletzte zwei Beamte. Der Mann wurde festgenommen und mehrfach angezeigt.

04.05.2017

Säugling von Hund gebissen

Heute gegen 13:35 Uhr wurde in einer Wohnung in der Kinskygasse (23. Bezirk) ein Säugling von einem Jund gebissen. Die Mutter (18) und Großmutter (52) waren laut eigenen Angaben während des Vorfalls im Zimmer anwesend. Das Mädchen hätte angeblich ein Spielzeug fallen gelassen, woraufhin es zu dem Vorfall gekommen sei. Der Hund, ein Staffordshire Bullterrier, wurde von der Großmutter für den eigenen Sohn verwahrt. Die Frau besitzt als Hundeverwahrerin keinen Hundeführerschein. Nach Rückspräche mit dem Amtstierarzt der Magistratsabteilung 60 wurde die Abnahme des Hundes verfügt. Mutter und Großmutter wurden wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie diverser Verwaltungsübertretungen angezeigt.

ganz nach oben

RSS Feeds dbn - Du bist Nachrichten RSS: WienNiederösterreichOberösterreichBurgenlandSteiermarkKärntenSalzburgTirolVorarlberg

Über dbn ImpressumKontakt Häufige Fragen & Antworten Leserbrief

 

 

Die Artikel auf dbn.at werden von einem wirtschaftlich und politisch unabhängigen Redaktionsteam und teilweise auch von autorisierten Benutzern veröffentlicht.

Die Platzierung, Reihung, Veröffentlichungsdauer und eine eventuelle Löschung der Artikel wird ausschließlich von den Lesern durch direkte und indirekte Bewertungen bestimmt.

© 2008 -2017 dbn.at



Danke für Ihre Meinung zu diesem Artikel!

Sie haben dadurch die Platzierung und die Veröffentlichungsdauer des Artikels aktiv beeinflusst.

Laden Sie Ihre Freunde und Bekannte ein, auch ihre Meinung abzugeben!