Wenn Sie nicht registriert sind, dann melden Sie sich KOSTENLOS und UNVERBINDLICH an.

Anmeldung notwendig

Sie müssen angemeldet sein, um den Artikel melden zu können! Nach der Anmeldung können Sie auch selber Artikel verfassen.

Sie müssen bei der Anmeldung, aus medienrechtlichen Gründen Ihren echten Namen und eine echte Mailadresse angeben.

dbn ist ein österreichisches Unternehmen für das Datenschutz keine leere Floskel ist.

Niemals würden Ihre Daten an Dritte weitergegeben und/oder für Werbezwecke mißbraucht.

Sollten Sie sich wieder abmelden, werden alle Ihre Daten inkl. Artikel endgültig und restlos gelöscht.

Sie werden nur von dbn oder dem dbn-System per e-Mail kontaktiert.

Die Anmeldung in KOSTENLOS und verpflichtet Sie zu nichts!.

dbn behält sich vor, Benutzer auch ohne Angabe von Gründen, abzulehnen und/oder von System auszuschließen.

Sie können sich, falls Sie schon angemeldet sind, hier einloggen, oder als neuer Benutzer anmelden.

Mittwoch 19.12.2018 06:56
Landesausgaben: Wien WienNiederösterreich NiederösterreichOberösterreich OberösterreichBurgenland BurgenlandSteiermark SteiermarkKärnten KärntenSalzburg SalzburgTirol TirolVorarlberg Vorarlberg
oder Österreichausgabe (Das Interessanteste aus den Bundesländern)

Sie lesen gerade die Ausgabe Österreich (Was die Leser am meisten interessierte), Sparte Kultur/TourismusRSS

inhalt

Kultur/Tourismus

22.06.2018

DER KLEINE PRINZ - Das Musical am 12.02.19 im Brucknerhaus Linz

„DER KLEINE PRINZ“ von Antoine de Saint-Exupéry wurde in 110 Sprachen übersetzt und ist eines der meistgelesenen Bücher der Welt. Millionen von Kinder und Erwachsene haben die Geschichte um einen jungen Botschafter von einem fremden Stern regelrecht verschlungen. Es muss also einen universellen, in allen Kulturkreisen der Welt verstandenen Zauber um diese Geschichte geben, die Generationen von Menschen immer wieder neu fasziniert und in ihren Bann zieht.

Saint-Exupéry erzählt die traumhafte Geschichte eines Prinzen, der von einem fernen Stern kommend, hier auf der Erde den Menschen nur scheinbar einfache Fragen stellt. Fragen, die uns alle betreffen und uns zur Offenbarung einer ganz eigenen Wahrheit leiten.

Dabei wirkt der kleine Prinz nur dem ersten Anschein nach wie ein Kind, tatsächlich treffen diese Fragen die Erwachsenen nämlich ins Mark und die ausweichenden und manchmal sogar peinlichen Antworten der Realitätsmenschen auf der Erde wirken dagegen wenig überzeugend. Dies macht den Stoff zur wahren Literatur, zu einem Meisterwerk der Erzählkunst, und zu einem Buch auch und gerade für Erwachsene.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“

… sagt er uns und wir spüren in unseren innersten Gefühlen, dass diese Botschaft wahr ist und uns wohlmöglich sogar umdenken lässt in unserem täglichen Handeln und Tun.

Immer wieder gab es Versuche, diesen magischen Stoff auch für die Bühne zu bearbeiten. Meist als pädagogisches Kindertheater, wohl mit dem Gedanken, dass Kinder die Erzählung noch am leichtesten verstehen. Dabei zielt das Stück gerade darauf ab, in die manchmal versteinerten Herzen von Erwachsenen einzudringen, die weniger offen sind, aber gerade darum die Begegnung mit dem Kleinen Prinzen vielleicht umso nötiger haben.

Die erzählte Welt des Kleinen Prinzen ist eine Welt der innersten Gefühle. Und wie können Gefühle noch unmittelbarer und eindringlicher die Herzen der Menschen erreichen? Die Antwort ist einfach: mit Musik.

Entstehung

Der in Paris lebende Sänger, Schauspieler, Musical-Regisseur und Choreograf Jochen Sautter übersetzte aus dem Französischen und lieferte die neuen Texte.

Die amerikanische Opernsängerin Deborah Sasson verbrachte viele Nächte mit ihren Kompositionen am Klavier. Gemeinsam bearbeiteten sie den wunderbaren Erzählstoff und schufen so die literarische Vorlage für ein „Musical für große und kleine Menschen“.

Jetzt ging es nur noch um die Besetzung, die Kostüme, das Bühnenbild und eine Inszenierung, die in der Lage ist, die magische Welt des Kleinen Prinzen mit den neuesten Möglichkeiten der Bühnentechnik neu auferstehen zu lassen. Deborah Sasson übernahm die musikalische Leitung, Jochen Sautter führte Regie und entwarf die Choreografie. Die aufwändigen, interaktiven Videoanimationen entwickelte der polnische Künstler Daniel Stryjecki, der mit seinen innovativen Arbeiten in Europa und über seine Grenzen hinaus große Erfolge feiern konnte.

Im Dezember 2015 war Weltpremiere, danach ging die Produktion auf große Europa- Tournee und wurde sowohl vom Publikum als auch von Kritikern mit großer Begeisterung aufgenommen. Entstanden ist ein farbenfrohes Musical voller Emotionen und visueller Überraschungen, das dem Publikum die Botschaft von Saint-Exupéry auf unterhaltsame Weise vermittelt.

Für die Saison 2019 wurde weiter an der Produktion gefeilt: Noch beeindruckender werden Musik, Licht, Multimediatechnik, Schauspiel, Choreografie und Gesang miteinander verschmelzen, um den Zuschauer in die magische Welt des kleinen Prinzen zu entführen.

Kartenvorverkauf:

LIVA 0732 / 77 52 30, Veritas Ticketbüro, in allen oö. Raiffeisenbanken, Ö-Ticket Verkaufsstellen, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Manfred Esser
20.08.2018

Personenschifffahrt auf der Donau boomt ungebrochen

Schon das vierte Jahr in Folge hat die Personenschifffahrt auf der Donau ein Wachstum erzielt. Schon das vierte Jahr in Folge hat die Personenschifffahrt auf der Donau ein Wachstum erzielt.

Schon das vierte Jahr in Folge hat die Personenschifffahrt auf der Donau ein Wachstum erzielt. 2017 sind auf Österreichs größtem Fluss fast 1,27 Millionen Passagiere befördert worden. Das ist ein Anstieg um 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Diese Zahlen entnimmt der NÖ Wirtschaftspressedienst dem aktuellen Jahresbericht 2017 der viadonau, der Wasserstraßengesellschaft des Bundes.

Den größten Zuwachs gab es bei den Flusskreuzfahrten. Mit den 174 auf der Donau verkehrenden Kreuzfahrtschiffen waren im Vorjahr 450.000 Passagiere unterwegs. Das waren um 8,4 Prozent mehr als 2016.

Im Linienverkehr sind 2017 in Summe rund 705.000 Personen befördert worden. Damit haben die Dienste in der Wachau, im Wiener Abschnitt der Donau und des Donaukanals sowie auf den Strecken Wien-Bratislava und Wien-Budapest die gleich hohe Gesamtpassagierzahl wie 2016 verbucht. Auch der Gelegenheitsverkehr mit Charterfahrten hat im Vorjahr mit 110.000 beförderten Personen ein konstantes Ergebnis geliefert.

Nicht nur die Zahl der Passagiere, auch der Verkehr auf dem 350 Kilometer langen Abschnitt der Donau in Österreich hat zugenommen. Das geht aus der jährlichen Statistik des Schleusenbetriebs an den Donaukraftwerken hervor. Für allein fahrende Schiffe und Schiffsverbände öffneten und schlossen sich 2017 die Schleusentore an den neun österreichischen Donaukraftwerken knapp 95.200 mal. Das ist ein Anstieg um zwei Prozent gegenüber 2016 gewesen.

Während im Güterverkehr die Zahl der geschleusten Schiffseinheiten um 0,9 Prozent auf 51.200 leicht zurückgegangen ist, gab es beim Personenverkehr einen deutlichen Zuwachs: Im Vorjahr durchfuhren nationale und internationale Linien-, Charter- und Flusskreuzfahrtschiffe die Kraftwerksschleusen 44.020 mal – das waren um 5,6 Prozent mehr Passagen als 2016

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von dbn .. / Foto: dbn
21.06.2018

DIE NACHT DER MUSICALS - Tour 2019 am 18.01.2019 in Vöcklabruck

Zweieinhalb Stunden mitreißende, temperamentvolle Bühnenpower! Emotion pur!

In einer zweieinhalbstündigen Show werden Highlights aus den bekanntesten Musicals eindrucksvoll und stimmungsstark präsentiert. Stars der Originalproduktionen präsentieren auf einer Reise durch die Welt des Musicals ausgewählte Solo-, Duett- und Ensemblenummern..

Lassen Sie sich von diesem Bühnenfeuerwerk aus schwungvoller Tanzakrobatik und weltbekannten Melodien mitreißen und seien Sie mit dabei, wenn die Starsolisten die schönsten Melodien und Hits anstimmen.

Musikcocktail der Extraklasse: Erfolgsmusicals, Hits und Klassiker

Das Erfolgsmusical Rocky mit Hymnen wie Eye of the Tiger und die weltbekannte Rocky-Fanfare sowie Frozen ( Die Eisprinzessin ) werden als Highlights das Publikum begeistern!

Neben Der König der Löwen, Tanz der Vampire, Mamma Mia, Hinterm Horizont, dem brandaktuelle Musical mit der Musik von Udo Lindenberg und We Will Rock You, dem Erfolgsmusical zu den Songs von Queen, dürfen natürlich Klassiker wie Das Phantom der Oper, Cats,
Die Rocky Horror Show, Elisabeth und Falco nicht fehlen!

Erleben Sie live, wie das Phantom der Oper Christine seine Liebe gesteht, oder die Samtpfoten aus Cats mit Memories wieder einmal ihren Kultcharakter unter Beweis stellen.

Gefühlvolle Balladen aus Tanz der Vampire und Disneys Aladdin fehlen ebenso wenig wie die geheimnisvollen Rhythmen Afrikas aus König der Löwen.

Die gefeierte Inszenierung von Udo Jürgens musikalischem Lebenswerk Ich war noch niemals in New York ist ein weiterer Höhepunkt dieser außergewöhnlichen Musicalgala.

Abwechslungsreich, vielfältig, einzigartig!

So abwechslungsreich wie die verschiedenen Musicals, so vielfältig ist auch

Die Nacht der Musicals. Ein ausgefeiltes Licht- und Soundkonzept sowie aufwändige Kostüme machen dieses Event zur beliebtesten Musicalgala. Bereits über 2 Millionen Besucher haben “Die Nacht der Musicals“ mit einem Lächeln auf den Lippen verlassen.

Auch 2019 wird diese einzigartige Show die Zuschauer begeistern und die Atmosphäre des New Yorker Broadway und des Londoner West End aufleben lassen.

Kartenvorverkauf: Tourismusbüro Vöcklabruck 07672/26644 und tourist.voe@asak.at, in allen oö. Raiffeisenbanken, Ö-Ticket Verkaufsstellen, www.oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Pura Vida
19.07.2018

Andrew Lloyd Webber Gala am 6. Februar 2019 in Innsbruck

Webber Gala Webber Gala

Die große ANDREW LLOYD WEBBER

MUSICAL GALA

Eine 2 ½ stündige Show zu Ehren eines der größten Musicalkomponisten aller Zeiten mit Auszügen aus seinen Meisterwerken: Das Phantom der Oper, Cats, Jesus Christ Superstar, Evita, Sunset Boulevard, Starlight Express…

Sie kommen alle direkt aus dem Londoner West End: 5 Gesangsolisten, 8 singenden und tanzenden Musicaldarsteller und ein Moderator nehmen die Zuschauer mit auf eine emotionale Berg- und Talfahrt der großen Gefühle. Ein 14-köpfiges Live Orchester, farbenprächtige Kostüme und eine aufwändige Licht und Multimedia Technik machen diesen Abend zu einer sensationellen Show.

Wer kennt sie nicht? Titel wie Don’t Cry for me Argentina, Memories, Starlight Express, With One Look, Music of the Night... Die weltbekannten Musical-Highlights des Starkomponisten zusammengefasst in einer wunderbaren Show.

Rasante Tanzszenen, großartig interpretierte Musik und gesanggewaltige Stimmen begeistern sowohl die Fans des Meisters als auch die Zuschauer, die Webbers Musik ganz neu entdecken. Die Große Andrew Lloyd Webber Gala zaubert Broadway Atmosphäre in jeden Konzertsaal.

06.02.2019, 20:00 Uhr, Congress Innsbruck, Saal Tirol

Karten: Innsbruck Ticket Service 0512 / 53 560, in allen Raiffeisenbanken, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Susannah Vergau
17.07.2018

DER KLEINE PRINZ - Das Musical kommt am 07.02.2019 in den Congress Salzburg

„DER KLEINE PRINZ“ von Antoine de Saint-Exupéry wurde in 110 Sprachen übersetzt und ist eines der meistgelesenen Bücher der Welt. Millionen von Kinder und Erwachsene haben die Geschichte um einen jungen Botschafter von einem fremden Stern regelrecht verschlungen. Es muss also einen universellen, in allen Kulturkreisen der Welt verstandenen Zauber um diese Geschichte geben, die Generationen von Menschen immer wieder neu fasziniert und in ihren Bann zieht.

Saint-Exupéry erzählt die traumhafte Geschichte eines Prinzen, der von einem fernen Stern kommend, hier auf der Erde den Menschen nur scheinbar einfache Fragen stellt. Fragen, die uns alle betreffen und uns zur Offenbarung einer ganz eigenen Wahrheit leiten.

Dabei wirkt der kleine Prinz nur dem ersten Anschein nach wie ein Kind, tatsächlich treffen diese Fragen die Erwachsenen nämlich ins Mark und die ausweichenden und manchmal sogar peinlichen Antworten der Realitätsmenschen auf der Erde wirken dagegen wenig überzeugend. Dies macht den Stoff zur wahren Literatur, zu einem Meisterwerk der Erzählkunst, und zu einem Buch auch und gerade für Erwachsene.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“

… sagt er uns und wir spüren in unseren innersten Gefühlen, dass diese Botschaft wahr ist und uns wohlmöglich sogar umdenken lässt in unserem täglichen Handeln und Tun.

Immer wieder gab es Versuche, diesen magischen Stoff auch für die Bühne zu bearbeiten. Meist als pädagogisches Kindertheater, wohl mit dem Gedanken, dass Kinder die Erzählung noch am leichtesten verstehen. Dabei zielt das Stück gerade darauf ab, in die manchmal versteinerten Herzen von Erwachsenen einzudringen, die weniger offen sind, aber gerade darum die Begegnung mit dem Kleinen Prinzen vielleicht umso nötiger haben.

Die erzählte Welt des Kleinen Prinzen ist eine Welt der innersten Gefühle. Und wie können Gefühle noch unmittelbarer und eindringlicher die Herzen der Menschen erreichen? Die Antwort ist einfach: mit Musik.

Entstehung

Der in Paris lebende Sänger, Schauspieler, Musical-Regisseur und Choreograf Jochen Sautter übersetzte aus dem Französischen und lieferte die neuen Texte.

Die amerikanische Opernsängerin Deborah Sasson verbrachte viele Nächte mit ihren Kompositionen am Klavier. Gemeinsam bearbeiteten sie den wunderbaren Erzählstoff und schufen so die literarische Vorlage für ein „Musical für große und kleine Menschen“.

Jetzt ging es nur noch um die Besetzung, die Kostüme, das Bühnenbild und eine Inszenierung, die in der Lage ist, die magische Welt des Kleinen Prinzen mit den neuesten Möglichkeiten der Bühnentechnik neu auferstehen zu lassen. Deborah Sasson übernahm die musikalische Leitung, Jochen Sautter führte Regie und entwarf die Choreografie. Die aufwändigen, interaktiven Videoanimationen entwickelte der polnische Künstler Daniel Stryjecki, der mit seinen innovativen Arbeiten in Europa und über seine Grenzen hinaus große Erfolge feiern konnte.

Im Dezember 2015 war Weltpremiere, danach ging die Produktion auf große Europa- Tournee und wurde sowohl vom Publikum als auch von Kritikern mit großer Begeisterung aufgenommen. Entstanden ist ein farbenfrohes Musical voller Emotionen und visueller Überraschungen, das dem Publikum die Botschaft von Saint-Exupéry auf unterhaltsame Weise vermittelt.

Für die Saison 2019 wurde weiter an der Produktion gefeilt: Noch beeindruckender werden Musik, Licht, Multimediatechnik, Schauspiel, Choreografie und Gesang miteinander verschmelzen, um den Zuschauer in die magische Welt des kleinen Prinzen zu entführen.

Kartenvorverkauf: Kartenbüro Neubaur 0662 / 84 51 10, Salzburg Ticket Service 0662 / 84 03 10, in allen Raiffeisenbanken in Stadt und Land Salzburg, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Manfred Esser
inhalt
inhalt
inhalt
inhalt
inhalt
inhalt
inhalt
inhalt
03.07.2018

CHINESISCHER NATIONALCIRCUS - das neue Programm "The great Wall" in Wiener Neustadt!

Chinesischer Nationalcircus Chinesischer Nationalcircus

THE GREAT WALL

AKROBATIK AN DER GRENZE GANZ GRENZENLOS

GROSSE EREIGNISSE WERFEN SCHON JETZT IHRE SCHATTEN !

Die legendären Produktionen des Chinesischen Nationalcircus in Europa feiern im Jahre 2019 ihren 30. Geburtstag mit einer fulminanten großen BEST OF Jubiläumsshow unter dem Titel THE GREAT WALL! „30 Top Artisten mit 30 preisgekrönten Acts zum 30er Jubiläum.“

In dieser Jubiläumsproduktion steht das gewaltige Bauwerk, die Chinesische Mauer, THE GREAT WALL nahe der Hauptstadt Peking im Mittelpunkt der Show. Schutzwall oder kulturelle Abriegelung? Was war die Aufgabe dieses wahnsinnigen Bauwerks? Ein traditionelles und mächtiges Bild Chinas bildet also in der neuen Produktion das Fundament für die Präsentation der unvergleichlichen artistischen Perfektion der chinesischen Meisterakrobaten. Ein traditionelles Bühnenbild und farbenfrohe folkloristische Kostüme aus dem Reich der Mitte runden diese imaginäre Reise in eine andere Zeit und andere Welt für den Zuschauer ab. Es überzeugen Chinas beste Akrobaten mit ihrer vollendeten Kunst in einer atemberaubenden Show durch die gelebte Einheit von Körper, Geist und Seele.

23.03.2019, 20:00 Uhr, Wiener Neustadt, Arena Nova (Halle 1)

Karten: Arena Nova 02622/ 22 360, in allen Raiffeisenbanken, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: C. Sporer
04.12.2018

Niederösterreichs Winzer räumen Falstaff-Rotweinpreise ab

Niederösterreichs Winzer räumen Falstaff-Rotweinpreise ab Niederösterreichs Winzer räumen Falstaff-Rotweinpreise ab

Dass Niederösterreichs Weißweine zu den weltbesten zählen, beweisen die Ergebnisse internationaler Vergleichsverkostungen immer wieder aufs neue. Aber auch mit ihren Rotweinen haben die niederösterreichischen Winzer in den letzten Jahren einen beachtlichen Qualitätssprung gemacht. Bei der renommierten Rotweinprämierung des Fachmagazins „Falstaff“, die heuer bereits zum 39. Mal durchgeführt wurde, hat Niederösterreich den Gesamtsieger gestellt. Darüber hinaus haben Niederösterreichs Rotweine vier der insgesamt acht Sortenwertungen gewonnen - genau so viele wie die erfolgsverwöhnten Burgenländer.

„Falstaff“-Sieger wurde das Weingut Walter Glatzer aus Göttlesbrunn. Der Winzer aus dem Weinbaugebiet Carnuntum holte sich den ersten Platz mit einem Rotwein der Sorte St. Laurent, Jahrgang 2016. Ebenfalls aus Göttlesbrunn kommen die Gewinner des dritten Platzes, Franz und Christine Netzl. Sie haben mit der Cuvée „Anna Christina“ den Sprung auf das Podest geschafft.

Unter den fast 1.300 von den „Falstaff“-Juroren verkosteten und bewerteten Rotweinproben haben heuer insbesondere die Weinbaugebiete Carnuntum und Thermenregion die Trophäen abgeräumt. So wurde das Weingut Philipp Grassl aus Göttlesbrunn Sortensieger beim „Zweigelt“. Beim „Shiraz“ - einer Rotweintraube, die erst in jüngster Zeit in Österreich en vogue geworden ist - gewann das Weingut Artner aus Höflein. Die „Pinot Noir“-Wertung holte sich das Weingut Johanneshof Reinisch aus Tattendorf. Und die „St. Laurent“-Konkurrenz entschied schließlich der „Falstaff“-Sieger Walter Glatzer für sich.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von dbn .. / Foto: dbn
06.11.2018

Wiener Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten

Wiener Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten Wiener Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten

Auch wenn es die aktuellen Temperaturen nicht vermuten lassen, aber schon in wenigen Wochen ist Weihnachten. Die ersten Vorboten sind auch schon überall in der Stadt zu sehen - die Aufbauarbeiten für die ersten Weihnachtsmärkte laufen auf Hochtouren! Insgesamt wird es heuer 20 Weihnachtsmärkte mit 963 Ständen geben, los geht’s für die traditionellen Weihnachtsmärkte am 15. November mit den Märkten am Spittelberg, im Türkenschanzpark und am Franz-Jonas-Platz in Floridsdorf. Das Museumsquartier startet am 8. November in den „Winter im MQ“.

190 Gastrostände sorgen in ganz Wien für das leibliche Wohl, dazu kommen Stände für Christbaumschmuck und Geschenke aller Art. Der größte Adventmarkt mit 152 Ständen ist wieder der Christkindlmarkt am Rathausplatz, der am 16. November feierlich eröffnet wird.

Marktamt kontrolliert

Wie jedes Jahr kontrolliert die MA 59 (Marktamt) auch heuer wieder sämtliche Lebensmittel- und Gastronomiestände auf die Einhaltung der Lebensmittelhygiene, außerdem werden Lebensmittelproben gezogen. Aufgrund der strengen Kontrollen gab es im letzten Jahr kaum Beanstandungen bei den Adventmärkten.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von dbn .. / Foto: dbn
13.07.2018

DAS PHANTOM DER OPER mit Weltstar Deborah Sasson kommt am 13.02.2019 ins Brucknerhaus Linz

Das erfolgreiche Tournee Musical mit Weltstar Deborah Sasson ist zurück mit Axel Olzinger als Phantom und Stargast Uwe Kröger in der Rolle des Persers

Auf über 450 Bühnen Europas ist „Das Phantom der Oper“ des Autoren Teams Deborah Sasson und Jochen Sautter seit 2010 von Zuschauern und Kritikern begeistert aufgenommen worden. Damit ist diese deutschsprachige musikalische Neuinszenierung, die zum 100.Geburtstags des 1910 von Gaston Leroux geschriebenen Romans „Le Fantôme de l'Opéra“ entstand, eine der erfolgreichsten Tournee Musicalproduktionen Europas. Das Musical hebt sich von allen bisherigen musikalischen Interpretationen des Literaturstoffes ab, indem es sich näher an die Romanvorlage hält und in Teilen der Musik, die Deborah Sasson komponierte, bekannte Opernzitate einbindet.

Die Rolle der Christine interpretiert die Bostoner Sängerin und Echo Klassik Preisträgerin Deborah Sasson selbst. Das Phantom wird von Axel Olzinger gespielt, der in zahlreichen Musicalproduktionen in Berlin, im Londoner Westend und auf österreichischen Bühnen zu erleben ist. Stargast dieser Produktion ist Uwe Kröger, der seit seinem Durchbruch in der Rolle des Todes in der Welturaufführung von Elisabeth die Herzen des Publikums eroberte. Ein großes Ensemble ausgewählter Sänger, Tänzer und Schauspieler aus dem deutschsprachigen Raum wird von einem 18-köpfigen Orchester live begleitet. Interaktive Videoanimationen entführen den Zuschauer direkt in das mysteriöse Geschehen in der Pariser Oper. Traum und Wirklichkeit verdichten sich zu einem undurchsichtigen und geheimnisvollen Ganzen. Sie erleben das Phantom der Oper auf noch nie dagewesene Art und Weise!

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Carina Jahn
11.07.2018

DER KLEINE PRINZ - Das Musical kommt am 06.02.2019 ins Kulturhaus Dornbirn

„DER KLEINE PRINZ“ von Antoine de Saint-Exupéry wurde in 110 Sprachen übersetzt und ist eines der meistgelesenen Bücher der Welt. Millionen von Kinder und Erwachsene haben die Geschichte um einen jungen Botschafter von einem fremden Stern regelrecht verschlungen. Es muss also einen universellen, in allen Kulturkreisen der Welt verstandenen Zauber um diese Geschichte geben, die Generationen von Menschen immer wieder neu fasziniert und in ihren Bann zieht.

Saint-Exupéry erzählt die traumhafte Geschichte eines Prinzen, der von einem fernen Stern kommend, hier auf der Erde den Menschen nur scheinbar einfache Fragen stellt. Fragen, die uns alle betreffen und uns zur Offenbarung einer ganz eigenen Wahrheit leiten.

Dabei wirkt der kleine Prinz nur dem ersten Anschein nach wie ein Kind, tatsächlich treffen diese Fragen die Erwachsenen nämlich ins Mark und die ausweichenden und manchmal sogar peinlichen Antworten der Realitätsmenschen auf der Erde wirken dagegen wenig überzeugend. Dies macht den Stoff zur wahren Literatur, zu einem Meisterwerk der Erzählkunst, und zu einem Buch auch und gerade für Erwachsene.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“

… sagt er uns und wir spüren in unseren innersten Gefühlen, dass diese Botschaft wahr ist und uns wohlmöglich sogar umdenken lässt in unserem täglichen Handeln und Tun.

Immer wieder gab es Versuche, diesen magischen Stoff auch für die Bühne zu bearbeiten. Meist als pädagogisches Kindertheater, wohl mit dem Gedanken, dass Kinder die Erzählung noch am leichtesten verstehen. Dabei zielt das Stück gerade darauf ab, in die manchmal versteinerten Herzen von Erwachsenen einzudringen, die weniger offen sind, aber gerade darum die Begegnung mit dem Kleinen Prinzen vielleicht umso nötiger haben.

Die erzählte Welt des Kleinen Prinzen ist eine Welt der innersten Gefühle. Und wie können Gefühle noch unmittelbarer und eindringlicher die Herzen der Menschen erreichen? Die Antwort ist einfach: mit Musik.

Entstehung

Der in Paris lebende Sänger, Schauspieler, Musical-Regisseur und Choreograf Jochen Sautter übersetzte aus dem Französischen und lieferte die neuen Texte.

Die amerikanische Opernsängerin Deborah Sasson verbrachte viele Nächte mit ihren Kompositionen am Klavier. Gemeinsam bearbeiteten sie den wunderbaren Erzählstoff und schufen so die literarische Vorlage für ein „Musical für große und kleine Menschen“.

Jetzt ging es nur noch um die Besetzung, die Kostüme, das Bühnenbild und eine Inszenierung, die in der Lage ist, die magische Welt des Kleinen Prinzen mit den neuesten Möglichkeiten der Bühnentechnik neu auferstehen zu lassen. Deborah Sasson übernahm die musikalische Leitung, Jochen Sautter führte Regie und entwarf die Choreografie. Die aufwändigen, interaktiven Videoanimationen entwickelte der polnische Künstler Daniel Stryjecki, der mit seinen innovativen Arbeiten in Europa und über seine Grenzen hinaus große Erfolge feiern konnte.

Im Dezember 2015 war Weltpremiere, danach ging die Produktion auf große Europa- Tournee und wurde sowohl vom Publikum als auch von Kritikern mit großer Begeisterung aufgenommen. Entstanden ist ein farbenfrohes Musical voller Emotionen und visueller Überraschungen, das dem Publikum die Botschaft von Saint-Exupéry auf unterhaltsame Weise vermittelt.

Für die Saison 2019 wurde weiter an der Produktion gefeilt: Noch beeindruckender werden Musik, Licht, Multimediatechnik, Schauspiel, Choreografie und Gesang miteinander verschmelzen, um den Zuschauer in die magische Welt des kleinen Prinzen zu entführen.

Kartenvorverkauf: Dornbirn Tourismus 05572 / 22188, Bregenz Tourismus 05574 / 4080, in allen Vorarlberger Raiffeisenbanken, Musikladen Götzis (Tel. 05522 41000, www.musikladen.at) & Feldkirch, Kiosk am Bahnhof Rankweil & Schruns, Kiosk Gmeiner Dornbirn, Dar Zäodl Lustenau, Lindaupark i-Punkt Lindau, Bro Records St. Gallen, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Manfred Esser
22.06.2018

Night of the Dance Tour 2019 am 05.01.19 im Brucknerhaus Linz

Nach sensationellen, internationalen Erfolgen kommt Irish Dance 2019 auch nach Österreich und erobert die Herzen im Sturm.

Die grandiosen Highlights des irischen Stepptanzes, der sich durch Riverdance über Nacht zum weltweiten Publikumsmagneten entwickelte, bilden die Schwerpunkte dieser 90 minütigen Show. Das Publikum erlebt irischen Stepptanz der Königsklasse, teilweise traditionell choreographiert, dann wieder völlig neu und einzigartig in Performance und Kostümen.

Die schönsten Tanzszenen im Stile von Riverdance, Lord of the Dance, Celtic Tiger, Feet of Flames uvm. werden in einer deutschen Bühnenfassung kombiniert mit schwindelerregenden Akrobatikeinlagen der südamerikanischen Artisten von Pura Vida. Südamerikanische Leidenschaft und irisches Temperament vereint in einem atemberaubenden Bühnenfeuerwerk.

Erleben Sie live und zum Greifen nah, wenn in explosiven Steppbewegungen und unter höchster Konzentration dutzende Fußpaare völlig synchron auf den Boden donnern und die Erde zum Beben bringen. Den musikalischen Hintergrund dieser einzigartigen Bühnenperformance liefern neben Riverdance, Celtic Woman, Lord of the Dance etc. Songs von Michael Jackson, Celine Dion, Unheilig und David Guetta.

Die exzentrische Truppe aus 20 der weltbesten Profitänzer (Irland, England, Mexico, USA) brilliert mit unglaublicher Perfektion und geht bei jedem Auftritt bis an die Grenzen der Belastbarkeit.  

Höhepunkte der neuen Show sind unter anderem My Heart will go on, getanzt und gesungen von der „Princess of Ireland“, The Michael Jackson Story performed von dem Italiener Liam C., dem schnellsten Stepptänzer der Welt und die Akrobatik Show der südamerikanischen Akrobaten von Pura Vida.

An diesem außergewöhnlichen Abend erlebt das Publikum südamerikanische Leidenschaft gepaart mit irischem Temperament. Daraus entsteht eine Bühnenperformance voll Perfektion, Leidenschaft und purer Energie.

Kartevorverkauf:

LIVA 0732 / 775230, Veritas Ticketbüro, in allen Raiffeisenbanken,

Ö-Ticket Verkaufsstellen, www.oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Pura Vida
19.09.2018

DER KLEINE PRINZ - Das Musical mit LIVE Orchester am 9.2.19 in Amstetten

Der Kleine Prinz - Das Musical Der Kleine Prinz - Das Musical

„DER KLEINE PRINZ“ von Antoine de Saint-Exupéry wurde in 110 Sprachen übersetzt und ist eines der meistgelesenen Bücher der Welt. Millionen von Kinder und Erwachsene haben die Geschichte um einen jungen Botschafter von einem fremden Stern regelrecht verschlungen. Saint-Exupéry erzählt die traumhafte Geschichte eines Prinzen, der von einem fernen Stern kommend, hier auf der Erde den Menschen nur scheinbar einfache Fragen stellt. Fragen, die uns alle betreffen und uns zur Offenbarung einer ganz eigenen Wahrheit leiten.

Der Sänger, Schauspieler, Musical-Regisseur und Choreograf Jochen Sautter und

die amerikanische Opernsängerin Deborah Sasson bearbeiteten den wunderbaren Erzählstoff und schufen so die literarische Vorlage.

Entstanden ist ein farbenfrohes Musical „für große und kleine Menschen“ voller Emotionen und visueller Überraschungen, das dem Publikum die Botschaft von Saint-Exupéry auf unterhaltsame Weise vermittelt. Die erstklassigen Sänger, Musicaldarsteller und Schauspieler werden von einem elfköpfigen Orchester live begleitet.

Für die Saison 2019 wurde weiter an der Produktion gefeilt: Noch beeindruckender werden Musik, Licht, Multimediatechnik, Schauspiel, Choreografie und Gesang miteinander verschmelzen, um den Zuschauer in die magische Welt des kleinen Prinzen zu entführen.

09.02.2019, 19:30 Uhr - AMSTETTEN, Johann Pölz Halle

Kartenvorverkauf:

Kultur- & Tourismusbüro Rathaushof Amstetten 07472 / 601-454, in allen Raiffeisenbanken, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: M.Esser
18.09.2018

Campingplätze in Niederösterreich rufen nach einer Qualitätsoffensive

Campingplätze in Niederösterreich rufen nach einer Qualitätsoffensive Campingplätze in Niederösterreich rufen nach einer Qualitätsoffensive

Plus 30 Prozent – das ist ein Zuwachs, von dem viele Branchen nur träumen können. Diese Zahl hat Niederösterreichs Campingbranche für den Vergleichszeitraum Jänner bis Juni des Vorjahres und heuer verbucht. Konkret gibt es diesmal einen Zugewinn von 22.000 Nächtigungen. Das ist nicht zuletzt das Ergebnis eines europaweit boomenden Campingtourismus in Verbindung mit schönem Wetter. Nach einer Erhebung des Internet-Reiseportals camping.info haben 2017 rund 218.000 Gäste auf Niederösterreichs Campingplätzen übernachtet.

Trotz dieser respektablen Zahlen kommt bei Karl Heinz Kaiser, Spartensprecher Camping in der NÖ Wirtschaftskammer, keine Jubelstimmung auf. „64 Prozent des Nächtigungszuwachses entfallen auf nur zwei leistungsstarke Betriebe in der Region Donau. Diese arbeiten mit einem über Jahre entwickelten hervorragenden touristischen Angebot. Den Rest von 7.945 Nächtigungen teilen sich die übrigen 52 unserer Fachgruppe Freizeit & Sportbetriebe zugehörigen Betriebe“, so Kaiser, der weiter ausführt: „Insgesamt hält Niederösterreich im Vergleich zu anderen Bundesländern nur einen sehr geringen Anteil an Campingtourismus. Dabei haben wir hierzulande in Sachen Kultur und Natur viel zu bieten.“

Im Detail wünscht sich der Branchensprecher eine Qualitätsoffensive – und diese schon seit Jahren. Zuletzt wurde, so Kaiser gegenüber dem NÖ Wirtschaftspressedienst, darüber im November 2017 mit verschiedenen Beteiligten, den Betrieben und möglichen Geldgebern, gesprochen. Damals wurde ein detailliertes Arbeitskonzept mit mehreren Handlungsfeldern inklusive Roadmap beschrieben. Das Gesprächsergebnis sei vielversprechend gewesen, mit der Qualitätsoffensive sollte schon im Juni dieses Jahres gestartet werden. Doch passiert ist nichts.

„Vor allem gab es quasi in letzter Minute doch keine passende Förderschiene für die notwendige Projektbegleitung durch Experten. Auch seitens der Wirtschaftskammer war es wegen mangelnden Interesses nicht möglich, zumindest die Qualitätsoffensive zu unterstützen. Zu wenige Betriebe wollten sich am Projekt beteiligen“, gibt sich der Branchensprecher schon ziemlich illusionslos, um dann aber doch noch einen Vorschlag einzubringen: „Ein Neustart der Gespräche sollte erfolgen. Entsprechend den bisherigen Erfahrungen sollte erst einmal nach Wegen gesucht werden, um die Hindernisse für eine breite Unterstützung von Camping Niederösterreich aus dem Weg zu räumen. Eine Best Practice Analyse, ein Vergleich mit anderen Campingdestinationen, könnte weiterhelfen.“

Und für diesen Vergleich müssen sich die Niederösterreicher nur in den anderen Bundesländern umsehen. Allein die Zahlen sprechen für sich: In den Jahren 2012 bis 2017 gab es in Niederösterreich ein Nächtigungsplus bei Campingtourismus in der Höhe von 20.000 oder zehn Prozent, in Burgenland im gleichen Zeitraum eines von 55.000 oder 18 Prozent, in Oberösterreich ein Plus von 75.000 oder 25 Prozent, in der Steiermark eines von 130.000 oder 43 Prozent. Dabei sind dies alles Bundesländer, die vergleichbar sind mit Niederösterreich, von Kärnten oder Tirol möchte Kaiser gar nicht sprechen.

„Um es klar zu sagen, es gibt in Niederösterreich nur wenige Betriebe, die hauptsächlich vom Campingtourismus leben und daher überhaupt ein Interesse haben, dass vom Campingboom auch unser Bundesland profitiert. Einer davon ist unser Betrieb in Purgstall an der Erlauf, dessen Erfolg ich vor allem auf ein umfassendes digitales Angebot zurückführe. Ein ähnliches Modell in Sachen digitale Anbindung hätte ich gerne für ganz Niederösterreich entwickelt. Dazu braucht es aber – und damit komme ich zum wiederholten Mal zum Kern zurück – Geld und Betriebe.“

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von dbn .. / Foto: dbn
28.08.2018

CHINESISCHER NATIONALCIRCUS - Die neue Tour "The Great Wall" am 29.03.2019 in der Wiener Stadthalle

AKROBATIK AN DER GRENZE GANZ GRENZENLOS

GROSSE EREIGNISSE WERFEN SCHON JETZT IHRE SCHATTEN !

Die legendären Produktionen des Chinesischen Nationalcircus in Europa feiern im Jahre 2019 ihren 30. Geburtstag mit einer fulminanten großen BEST OF Jubiläumsshow unter dem Titel THE GREAT WALL! „30 Top Artisten mit 30 preisgekrönten Acts zum 30er Jubiläum.“

In dieser Jubiläumsproduktion steht das gewaltige Bauwerk, die Chinesische Mauer, THE GREAT WALL nahe der Hauptstadt Peking im Mittelpunkt der Show. Schutzwall oder kulturelle Abriegelung? Was war die Aufgabe dieses wahnsinnigen Bauwerks? Ein traditionelles und mächtiges Bild Chinas bildet also in der neuen Produktion das Fundament für die Präsentation der unvergleichlichen artistischen Perfektion der chinesischen Meisterakrobaten. Ein traditionelles Bühnenbild und farbenfrohe folkloristische Kostüme aus dem Reich der Mitte runden diese imaginäre Reise in eine andere Zeit und andere Welt für den Zuschauer ab. Es überzeugen Chinas beste Akrobaten mit ihrer vollendeten Kunst in einer atemberaubenden Show durch die gelebte Einheit von Körper, Geist und Seele.

Kartenverkauf: Wiener Stadthalle Ticket-Service 01 / 79 999 79 oder unter www.stadthalle.com, Wien Ticket 01 / 58885 oder www.wien-ticket.at, www.oeticket.com sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Sporer
inhalt
23.08.2018

CHINESISCHER NATIONALCIRCUS - Die neue Tour "The Great Wall" am 22.03.2019 in Salzburg, Sporthalle Alpenstraße

AKROBATIK AN DER GRENZE GANZ GRENZENLOS

GROSSE EREIGNISSE WERFEN SCHON JETZT IHRE SCHATTEN !

Die legendären Produktionen des Chinesischen Nationalcircus in Europa feiern im Jahre 2019 ihren 30. Geburtstag mit einer fulminanten großen BEST OF Jubiläumsshow unter dem Titel THE GREAT WALL! „30 Top Artisten mit 30 preisgekrönten Acts zum 30er Jubiläum.“

In dieser Jubiläumsproduktion steht das gewaltige Bauwerk, die Chinesische Mauer, THE GREAT WALL nahe der Hauptstadt Peking im Mittelpunkt der Show. Schutzwall oder kulturelle Abriegelung? Was war die Aufgabe dieses wahnsinnigen Bauwerks? Ein traditionelles und mächtiges Bild Chinas bildet also in der neuen Produktion das Fundament für die Präsentation der unvergleichlichen artistischen Perfektion der chinesischen Meisterakrobaten. Ein traditionelles Bühnenbild und farbenfrohe folkloristische Kostüme aus dem Reich der Mitte runden diese imaginäre Reise in eine andere Zeit und andere Welt für den Zuschauer ab. Es überzeugen Chinas beste Akrobaten mit ihrer vollendeten Kunst in einer atemberaubenden Show durch die gelebte Einheit von Körper, Geist und Seele.

Kartenvorverkauf: Kartenbüro Neubaur 0662 / 84 51 10, Salzburg Ticket Service 0662 / 84 03 10, in allen Raiffeisenbanken in Stadt und Land Salzburg, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Sporer
21.06.2018

DIE NACHT DER MUSICALS - Tour 2019 am 13.01.19 in Lienz

Zweieinhalb Stunden mitreißende, temperamentvolle Bühnenpower! Emotion pur!

In einer zweieinhalbstündigen Show werden Highlights aus den bekanntesten Musicals eindrucksvoll und stimmungsstark präsentiert. Stars der Originalproduktionen präsentieren auf einer Reise durch die Welt des Musicals ausgewählte Solo-, Duett- und Ensemblenummern..

Lassen Sie sich von diesem Bühnenfeuerwerk aus schwungvoller Tanzakrobatik und weltbekannten Melodien mitreißen und seien Sie mit dabei, wenn die Starsolisten die schönsten Melodien und Hits anstimmen.

Musikcocktail der Extraklasse: Erfolgsmusicals, Hits und Klassiker

Das Erfolgsmusical Rocky mit Hymnen wie Eye of the Tiger und die weltbekannte Rocky-Fanfare sowie Frozen ( Die Eisprinzessin ) werden als Highlights das Publikum begeistern!

Neben Der König der Löwen, Tanz der Vampire, Mamma Mia, Hinterm Horizont, dem brandaktuelle Musical mit der Musik von Udo Lindenberg und We Will Rock You, dem Erfolgsmusical zu den Songs von Queen, dürfen natürlich Klassiker wie Das Phantom der Oper, Cats,
Die Rocky Horror Show, Elisabeth und Falco nicht fehlen!

Erleben Sie live, wie das Phantom der Oper Christine seine Liebe gesteht, oder die Samtpfoten aus Cats mit Memories wieder einmal ihren Kultcharakter unter Beweis stellen.

Gefühlvolle Balladen aus Tanz der Vampire und Disneys Aladdin fehlen ebenso wenig wie die geheimnisvollen Rhythmen Afrikas aus König der Löwen.

Die gefeierte Inszenierung von Udo Jürgens musikalischem Lebenswerk Ich war noch niemals in New York ist ein weiterer Höhepunkt dieser außergewöhnlichen Musicalgala.

Abwechslungsreich, vielfältig, einzigartig!

So abwechslungsreich wie die verschiedenen Musicals, so vielfältig ist auch

Die Nacht der Musicals. Ein ausgefeiltes Licht- und Soundkonzept sowie aufwändige Kostüme machen dieses Event zur beliebtesten Musicalgala. Bereits über 2 Millionen Besucher haben “Die Nacht der Musicals“ mit einem Lächeln auf den Lippen verlassen.

Auch 2019 wird diese einzigartige Show die Zuschauer begeistern und die Atmosphäre des New Yorker Broadway und des Londoner West End aufleben lassen.

Kartenvorverkauf:

Innsbruck Ticket Service 0512 / 535 63 30, in allen Raiffeisenbanken, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Sporer
20.07.2018

Die große ANDREW LLOYD WEBBER GALA am 12. Februar 2019 in der Wiener Stadthalle

Die große Andrew Lloyd Webber Gala Die große Andrew Lloyd Webber Gala

Die große ANDREW LLOYD WEBBER

MUSICAL GALA

Eine 2 ½ stündige Show zu Ehren eines der größten Musicalkomponisten aller Zeiten mit Auszügen aus seinen Meisterwerken: Das Phantom der Oper, Cats, Jesus Christ Superstar, Evita, Sunset Boulevard, Starlight Express, Aspects of Love, Liebe stirbt nie …

Sie kommen alle direkt aus dem Londoner West End: 5 Gesangsolisten, 8 singenden und tanzenden Musicaldarsteller und ein Moderator nehmen die Zuschauer mit auf eine emotionale Berg- und Talfahrt der großen Gefühle. Ein 14-köpfiges Live Orchester, farbenprächtige Kostüme und eine aufwändige Licht und Multimedia Technik machen diesen Abend zu einer sensationellen Show.

Wer kennt sie nicht? Titel wie Don’t Cry for me Argentina, Memories, Starlight Express, With One Look, Music of the Night... Die weltbekannten Musical-Highlights des Starkomponisten zusammengefasst in einer wunderbaren Show: Die Große Andrew Lloyd Webber Musical Gala.

Energiegeladen führt unser Moderator in deutscher Sprache das Publikum mit seiner charmanten Art durch das Programm. Rasante Tanzszenen, großartig interpretierte Musik und gesanggewaltige Stimmen, die große Andrew Lloyd Webber Musical Gala bietet all dies. Eine Show, die sowohl die Fans des Meisters begeistert als auch die Zuschauer, die Webbers Musik ganz neu entdecken.

Die aus Australien stammende und in Paris lebende Choreografin Jeanette Damant entwarf die Choreografie, die mit der Regie von Jochen Sautter, der ebenfalls in Paris lebt und arbeitet, perfekt abgestimmt ist. Das spektakuläre Videomapping und Lichtdesign von Daniel Stryjecki geben der Show eine einzigartige Note und lassen faszinierende Bilder entstehen. Die Kostüme wurden in Paris in Zusammenarbeit mit Rick Dijkmann, Kostümdesigner bei Disneyland Paris, entworfen. Orchestriert und arrangiert wurde die Musik von Piotr Oleksiak, der die 14 Musiker aus England, Spanien, Deutschland und Polen leitet. Für die künstlerische und musikalische Gesamtleitung sind Deborah Sasson und Jochen Sautter verantwortlich.

12.02.2019, 20:00 Uhr, Wiener Stadthalle, Halle F

Karten: Wiener Stadthallen Ticket-Services 01 / 79 999 79 oder unter www.stadthalle.com, Wien-Ticket 01 / 58 885 oder www.wien-ticket.at, Ö-Ticket Verkaufsstellen, www.oeticket.com sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Carolyn Eppers
19.07.2018

Die große ANDREW LLOYD WEBBER GALA am 29.01.19 in Graz

Eine 2 ½ stündige Show zu Ehren eines der größten Musicalkomponisten aller Zeiten mit Auszügen aus seinen Meisterwerken: Das Phantom der Oper, Cats, Jesus Christ Superstar, Evita, Sunset Boulevard, Starlight Express, Aspects of Love, Liebe stirbt nie …

Sie kommen alle direkt aus dem Londoner West End: 5 Gesangsolisten, 8 singenden und tanzenden Musicaldarsteller und ein Moderator nehmen die Zuschauer mit auf eine emotionale Berg- und Talfahrt der großen Gefühle. Ein 14-köpfiges Live Orchester, farbenprächtige Kostüme und eine aufwändige Licht und Multimedia Technik machen diesen Abend zu einer sensationellen Show.

Wer kennt sie nicht? Titel wie Don’t Cry for me Argentina, Memories, Starlight Express, With One Look, Music of the Night... Die weltbekannten Musical-Highlights des Starkomponisten zusammengefasst in einer wunderbaren Show: Die Große Andrew Lloyd Webber Musical Gala.

Energiegeladen führt unser Moderator in deutscher Sprache das Publikum mit seiner charmanten Art durch das Programm. Rasante Tanzszenen, großartig interpretierte Musik und gesanggewaltige Stimmen, die große Andrew Lloyd Webber Musical Gala bietet all dies. Eine Show, die sowohl die Fans des Meisters begeistert als auch die Zuschauer, die Webbers Musik ganz neu entdecken.

Die aus Australien stammende und in Paris lebende Choreografin Jeanette Damant entwarf die Choreografie, die mit der Regie von Jochen Sautter, der ebenfalls in Paris lebt und arbeitet, perfekt abgestimmt ist. Das spektakuläre Videomapping und Lichtdesign von Daniel Stryjecki geben der Show eine einzigartige Note und lassen faszinierende Bilder entstehen. Die Kostüme wurden in Paris in Zusammenarbeit mit Rick Dijkmann, Kostümdesigner bei Disneyland Paris, entworfen. Orchestriert und arrangiert wurde die Musik von Piotr Oleksiak, der die 14 Musiker aus England, Spanien, Deutschland und Polen leitet. Für die künstlerische und musikalische Gesamtleitung sind Deborah Sasson und Jochen Sautter verantwortlich.

Kartenverkauf: Zentralkartenbüro Graz 0316 / 83 02 55, Die Eintrittskarte 0699/11833948, in jeder Raiffeisenbank, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Carolyn Eppers
03.07.2018

CHINESISCHER NATIONALCIRCUS - die neue Tour "The Great Wall" am 24.03.19 in Graz!

Chinesischer Nationalcircus Chinesischer Nationalcircus

THE GREAT WALL

AKROBATIK AN DER GRENZE GANZ GRENZENLOS

GROSSE EREIGNISSE WERFEN SCHON JETZT IHRE SCHATTEN !

Die legendären Produktionen des Chinesischen Nationalcircus in Europa feiern im Jahre 2019 ihren 30. Geburtstag mit einer fulminanten großen BEST OF Jubiläumsshow unter dem Titel THE GREAT WALL! „30 Top Artisten mit 30 preisgekrönten Acts zum 30er Jubiläum.“

In dieser Jubiläumsproduktion steht das gewaltige Bauwerk, die Chinesische Mauer, THE GREAT WALL nahe der Hauptstadt Peking im Mittelpunkt der Show. Schutzwall oder kulturelle Abriegelung? Was war die Aufgabe dieses wahnsinnigen Bauwerks? Ein traditionelles und mächtiges Bild Chinas bildet also in der neuen Produktion das Fundament für die Präsentation der unvergleichlichen artistischen Perfektion der chinesischen Meisterakrobaten. Ein traditionelles Bühnenbild und farbenfrohe folkloristische Kostüme aus dem Reich der Mitte runden diese imaginäre Reise in eine andere Zeit und andere Welt für den Zuschauer ab. Es überzeugen Chinas beste Akrobaten mit ihrer vollendeten Kunst in einer atemberaubenden Show durch die gelebte Einheit von Körper, Geist und Seele.

24.03.2019, 20:00 Uhr, Graz, Helmut List Halle

Karten: Zentralkartenbüro Graz 0316 / 83 02 55, Die Eintrittskarte 0699/11833948, in allen Raiffeisenbanken, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: C. Sporer
28.06.2018

DAS PHANTOM DER OPER Das Musical von Sasson/Sautter nach der Romanvorlage von Gaston Leroux

Das Phantom der Oper Das Phantom der Oper

Das erfolgreiche Tournee Musical mit Weltstar Deborah Sasson ist zurück mit Axel Olzinger als Phantom und Stargast Uwe Kröger in der Rolle des Persers

Auf über 450 Bühnen Europas ist „Das Phantom der Oper“ des Autoren Teams Deborah Sasson und Jochen Sautter seit 2010 von Zuschauern und Kritikern begeistert aufgenommen worden. Damit ist diese deutschsprachige musikalische Neuinszenierung, die zum 100.Geburtstags des 1910 von Gaston Leroux geschriebenen Romans „Le Fantôme de l'Opéra“ entstand, eine der erfolgreichsten Tournee Musicalproduktionen Europas. Das Musical hebt sich von allen bisherigen musikalischen Interpretationen des Literaturstoffes ab, indem es sich näher an die Romanvorlage hält und in Teilen der Musik, die Deborah Sasson komponierte, bekannte Opernzitate einbindet.

Die Rolle der Christine interpretiert die Bostoner Sängerin und Echo Klassik Preisträgerin Deborah Sasson selbst. Das Phantom wird von Axel Olzinger gespielt, der in zahlreichen Musicalproduktionen in Berlin, im Londoner Westend und auf österreichischen Bühnen zu erleben ist. Stargast dieser Produktion ist Uwe Kröger, der seit seinem Durchbruch in der Rolle des Todes in der Welturaufführung von Elisabeth die Herzen des Publikums eroberte. Ein großes Ensemble ausgewählter Sänger, Tänzer und Schauspieler aus dem deutschsprachigen Raum wird von einem 18-köpfigen Orchester live begleitet. Interaktive Videoanimationen entführen den Zuschauer direkt in das mysteriöse Geschehen in der Pariser Oper. Traum und Wirklichkeit verdichten sich zu einem undurchsichtigen und geheimnisvollen Ganzen. Sie erleben das Phantom der Oper auf noch nie dagewesene Art und Weise!

16.02.2019, 20:00 Uhr, Graz, Helmut List Halle

Kartenvorverkauf: Zentralkartenbüro Graz 0316 / 83 02 55, Die Eintrittskarte 0699/11833948, in jeder Raiffeisenbank, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Carina Jahn
26.11.2018

Barocktage sind Besuchermagnet für Stift und Stadt Melk

Neben den Sommerspielen, die anspruchsvolles Theater und humorvolle Musikrevues bieten, haben sich auch die „Internationalen Barocktage Stift Melk“ zu Pfingsten einen über die Grenzen hinaus bekannten Namen gemacht. Neben den Sommerspielen, die anspruchsvolles Theater und humorvolle Musikrevues bieten, haben sich auch die „Internationalen Barocktage Stift Melk“ zu Pfingsten einen über die Grenzen hinaus bekannten Namen gemacht.

Mit mehr als 60.000 Übernachtungen hat die Stadt Melk auch 2018 wieder zu den nächtigungsstärksten Tourismusgemeinden an der niederösterreichischen Donau gezählt. Verantwortlich dafür sind aber nicht nur die zig-tausenden Personen, die alljährlich das prächtige Benediktinerstift besuchen, oder jene, die bei ihrer Tour auf dem Donauradweg in Melk Station machen. Auch das breite Kulturangebot lockt immer mehr Gäste in die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt am Tor zur Wachau.

Neben den Sommerspielen, die anspruchsvolles Theater und humorvolle Musikrevues bieten, haben sich auch die „Internationalen Barocktage Stift Melk“ zu Pfingsten einen über die Grenzen hinaus bekannten Namen gemacht. Vom 6. bis 10. Juni 2019 findet diese hochkarätige Kulturveranstaltung bereits zum 41. Mal statt. Heuer haben die Vorstellungen der Barocktage fast 4.300 Gäste besucht. Die Auslastung lag bei 97,5 Prozent.

Unter dem Motto „Lyra et Gladio – König.Bürger.Bettelmann“ stehen im kommenden Jahr 17 Konzerte auf dem Spielplan, davon vier speziell für Kinder. „Für Produktion und Marketing sind 400.000 Euro budgetiert“, teilt Elisabeth Weigand, Geschäftsführerin der Wachau Kultur Melk GmbH, dem NÖ Wirtschaftspressedienst auf Anfrage mit. Neben dem Stift als Veranstaltungsort sowie den beiden Fördergebern Land Niederösterreich und Stadt Melk werden die Barocktage auch von den NÖ Sparkassen und dem Wiener Städtischen Versicherungsverein gesponsert.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von dbn .. / Foto: dbn
18.10.2018

Der Kürbis wiegt auch im Tourismus und in der Gastronomie schwer

Der Kürbis wiegt auch im Tourismus und in der Gastronomie schwer Der Kürbis wiegt auch im Tourismus und in der Gastronomie schwer

Noch vor rund 30 Jahren ist der Kürbis in Österreich wenig beachtet worden und war - abgesehen vom Kernöl - in vielen seiner kulinarischen Verarbeitungsformen als „Arme-Leute-Essen“ verschrieen. Inzwischen aber hat sich diese Feldfrucht, die als größte Beere der Welt gilt, nicht zuletzt auch wegen des Halloween-Rummels, zu einem beachtlichen Wirtschaftsfaktor entwickelt. So werden u.a. zum alljährlichen Kürbisfest im Retzer Land, das heuer schon zum 26. Mal vom 26. bis 28. Oktober in der Altstadt von Retz sowie am 27. Oktober in der bekannten Kellergasse „Maulavern“ in Zellerndorf stattfindet, wieder bis zu 10.000 zahlende Besucher erwartet.

Das nördliche Weinviertel gilt als das niederösterreichische Kürbis-Zentrum schlechthin. Für einige Abkömmlinge der Beerenfrucht, insbesondere für die Moschussorten, ist das Klima dort weit besser geeignet als etwa in der Steiermark. Die „Bluza“ wachsen im Weinviertel schon seit jener Zeit, in der sich hier das Urmeer zurückgezogen hatte.

Den Kürbis gibt es in den verschiedensten Farben und Formen. Jedes Jahr entstehen durch Züchtungen, Mutationen und zufällige Kreuzungen neue Sorten. Zu den bekanntesten zählen die auf der ganzen Welt verbreiteten Zucchini, weiters die Butternuss - ein ausgezeichneter Speisekürbis, der Muskatkürbis, den der französische Meisterkoch Paul Bocuse für seine Gerichte verwendet hat, der Steirische Ölkürbis, aus dem das beliebte Kürbiskernöl gewonnen wird, und nicht zuletzt der voluminöse Halloween-Kürbis - in Österreich im Volksmund „Bluza“ genannt. Geschmacklich hat er zwar nicht viel zu bieten, eignet sich aber zum Schnitzen von Gesichtern und Masken am besten.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von dbn .. / Foto: dbn
13.07.2018

DAS PHANTOM DER OPER mit Weltstar Deborah Sasson kommt am 09.01.2019 in den Congress Innsbruck

Das erfolgreiche Tournee Musical mit Weltstar Deborah Sasson ist zurück mit Axel Olzinger als Phantom und Stargast Uwe Kröger in der Rolle des Persers

Auf über 450 Bühnen Europas ist „Das Phantom der Oper“ des Autoren Teams Deborah Sasson und Jochen Sautter seit 2010 von Zuschauern und Kritikern begeistert aufgenommen worden. Damit ist diese deutschsprachige musikalische Neuinszenierung, die zum 100.Geburtstags des 1910 von Gaston Leroux geschriebenen Romans „Le Fantôme de l'Opéra“ entstand, eine der erfolgreichsten Tournee Musicalproduktionen Europas. Das Musical hebt sich von allen bisherigen musikalischen Interpretationen des Literaturstoffes ab, indem es sich näher an die Romanvorlage hält und in Teilen der Musik, die Deborah Sasson komponierte, bekannte Opernzitate einbindet.

Die Rolle der Christine interpretiert die Bostoner Sängerin und Echo Klassik Preisträgerin Deborah Sasson selbst. Das Phantom wird von Axel Olzinger gespielt, der in zahlreichen Musicalproduktionen in Berlin, im Londoner Westend und auf österreichischen Bühnen zu erleben ist. Stargast dieser Produktion ist Uwe Kröger, der seit seinem Durchbruch in der Rolle des Todes in der Welturaufführung von Elisabeth die Herzen des Publikums eroberte. Ein großes Ensemble ausgewählter Sänger, Tänzer und Schauspieler aus dem deutschsprachigen Raum wird von einem 18-köpfigen Orchester live begleitet. Interaktive Videoanimationen entführen den Zuschauer direkt in das mysteriöse Geschehen in der Pariser Oper. Traum und Wirklichkeit verdichten sich zu einem undurchsichtigen und geheimnisvollen Ganzen. Sie erleben das Phantom der Oper auf noch nie dagewesene Art und Weise!

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Carina Jahn
inhalt
28.06.2018

DAS PHANTOM DER OPER Das Musical von Sasson/Sautter nach der Romanvorlage von Gaston Leroux

Phantom der Oper Phantom der Oper

Das erfolgreiche Tournee Musical mit Weltstar Deborah Sasson ist zurück mit Axel Olzinger als Phantom und Stargast Uwe Kröger in der Rolle des Persers

Auf über 450 Bühnen Europas ist „Das Phantom der Oper“ des Autoren Teams Deborah Sasson und Jochen Sautter seit 2010 von Zuschauern und Kritikern begeistert aufgenommen worden. Damit ist diese deutschsprachige musikalische Neuinszenierung, die zum 100.Geburtstags des 1910 von Gaston Leroux geschriebenen Romans „Le Fantôme de l'Opéra“ entstand, eine der erfolgreichsten Tournee Musicalproduktionen Europas. Das Musical hebt sich von allen bisherigen musikalischen Interpretationen des Literaturstoffes ab, indem es sich näher an die Romanvorlage hält und in Teilen der Musik, die Deborah Sasson komponierte, bekannte Opernzitate einbindet.

Die Rolle der Christine interpretiert die Bostoner Sängerin und Echo Klassik Preisträgerin Deborah Sasson selbst. Das Phantom wird von Axel Olzinger gespielt, der in zahlreichen Musicalproduktionen in Berlin, im Londoner Westend und auf österreichischen Bühnen zu erleben ist. Stargast dieser Produktion ist Uwe Kröger, der seit seinem Durchbruch in der Rolle des Todes in der Welturaufführung von Elisabeth die Herzen des Publikums eroberte. Ein großes Ensemble ausgewählter Sänger, Tänzer und Schauspieler aus dem deutschsprachigen Raum wird von einem 18-köpfigen Orchester live begleitet. Interaktive Videoanimationen entführen den Zuschauer direkt in das mysteriöse Geschehen in der Pariser Oper. Traum und Wirklichkeit verdichten sich zu einem undurchsichtigen und geheimnisvollen Ganzen. Sie erleben das Phantom der Oper auf noch nie dagewesene Art und Weise!

17.02.2019, 20:00 Uhr, Wiener Stadthalle, Halle F

Kartenvorverkauf: Wiener Stadthallen Ticket-Services 01 / 79 999 79 oder unter www.stadthalle.com, Wien-Ticket 01 / 58 885 oder www.wien-ticket.at,

Ö-Ticket Verkaufsstellen, www.oeticket.com sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Susannah Vergau
07.11.2018

HERMAN VAN VEEN kommt mit "Neue Saiten" Tour 2019 am 28. März 2019 im Brucknerhaus!

Herman van Veen Herman van Veen

Herman van Veen zeigt ›Neue Saiten‹!

Niederländischer Poet mit neuem Programm auf großer Tournee anlässlich

seines 45-jährigen Bühnenjubiläums in Österreich

Komponist, Maler, Sänger, Clown, Violinist und, vor allem, melancholischer Chansonnier.

Herman van Veen ist ein Ausnahme-Künstler: Bereits bei seinem ersten Auftritt in Deutschland am 19. Mai 1974 bezauberte ein damals hierzulande noch völlig unbekannter, selbsternannter ›Holländischer Clown mit Glatze‹, der kaum deutsch sprach aber singen konnte wie ein junger Gott, sein Publikum. Das war der Beginn einer unglaublichen Karriere, die bis heute andauert – 2019 wird er sein sage und schreibe 45-jähriges Bühnenjubiläum in Deutschland feiern.

Das gleichnamige Album ›Neue Saiten‹ erscheint im Herbst 2018.

Herman van Veen wird bei insgesamt 86 Konzerten im deutschsprachigen Raum von seinem exzellenten Ensemble begleitet, zu diesem gehören:

seine Gitarristin und musikalische Partnerin Edith Leerkes,

die wunderbare Sängerin und Geigerin Jannemien Cnossen,

die schöne Sängerin und Percussionisten Wieke Garcia

und der coole Bassist Kees Dijkstra.

Mit seinem unverwechselbaren subtil poetischen Charme mag er in emotional kalt gewordenen Zeiten wie diesen ein Auslaufmodell sein, möglicherweise erklärt jedoch gerade dieser Umstand die außergewöhnliche Anziehungskraft und den Erfolg seiner Kunst. Obwohl er seit über 50 Jahren im Musikgeschäft ist, bis heute 179 Alben, 25 DVDs und siebzig Bücher veröffentlicht hat, dachte van Veen niemals auch nur einen Moment daran, sich von seinem künstlerischen Anspruch zu verabschieden und sich Trends zu fügen. In seiner Arbeit unterwirft er sich konsequent und ohne Wenn und Aber menschlichen Tugenden wie Warmherzigkeit, Respekt, Liebe und Toleranz. Seine Töne und Texte sind in der Summe ein Plädoyer für den aufrichtigen Menschen, weswegen sich unter seinen vielen Ehrungen nicht nur künstlerische sondern auch humanitäre Auszeichnungen finden. Dazu zählen unter anderem das Verdienstkreuz am Band der Bundesrepublik Deutschland, der Ehrendoktortitel der Freien Universität Brüssel und eine Ehren-Professur der Martin-Buber-Universität Brüssel/Kerkrade. In den Niederlanden wurde er zum Ritter des Ordens von Oranien-Nassau und zum Ritter des Ordens vom Niederländischen Löwen geschlagen.

Mit geistreichen, rätselhaften, lustigen und manchmal verrückten Worten verzückt Herman van Veen sein Publikum. Mit seinem unglaublichen Gespür für Sprache gepaart mit einer messerscharfen Beobachtungsgabe erzählt er tragikomische Geschichten, die das Publikum in einen Zustand nachdenklicher Heiterkeit versetzen. Aus scheinbar belanglosen Alltäglichkeiten arbeitet er emotionale Sensationen heraus, er erzählt auf seine unverkennbare Weise was er sieht und was er fühlt, dabei scheut er sich nicht, auch mal selbstironisch oder albern zu sein. Das erzeugt eine Nähe, die jeder Besucher bei seinen Konzerten erfahren kann.

In seinem Genre ist Herman van Veen vollkommen einzigartig. Seine Kreativität und Energie ist schier unerschöpflich und endet nicht bei der Kunst, sondern lässt daneben auch großes soziales Engagement zu. Wir freuen uns auf großartige Abende mit Herman van Veen, der uns immer wieder zu überraschen weiß.

28.03.2019, 20:00 Uhr, Linz, Brucknerhaus

Kartenvorverkauf: LIVA 0732 / 77 52 30, Veritas Ticketbüro 0732 77 64 01, in allen oö. Raiffeisenbanken, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: CASPER VAN AGGELEN
19.09.2018

NIGHT OF THE DANCE - am 14.3.19 in Steyr

Night of the Dance Night of the Dance

BROADWAY DANCE COMPANY & DANCE FACTORY DUBLIN

Night of the Dance

TOUR 2019

Perfektion, Leidenschaft und pure Energie

Nach sensationellen, internationalen Erfolgen kommt Irish Dance 2019 auch nach Österreich und erobert die Herzen im Sturm.

Die grandiosen Highlights des irischen Stepptanzes, der sich durch Riverdance über Nacht zum weltweiten Publikumsmagneten entwickelte, bilden die Schwerpunkte dieser 90 minütigen Show. Das Publikum erlebt irischen Stepptanz der Königsklasse, teilweise traditionell choreographiert, dann wieder völlig neu und einzigartig in Performance und Kostümen.

Die schönsten Tanzszenen im Stile von Riverdance, Lord of the Dance, Celtic Tiger, Feet of Flames uvm. werden in einer deutschen Bühnenfassung kombiniert mit schwindelerregenden Akrobatikeinlagen der südamerikanischen Artisten von Pura Vida. Südamerikanische Leidenschaft und irisches Temperament vereint in einem atemberaubenden Bühnenfeuerwerk.

Erleben Sie live und zum Greifen nah, wenn in explosiven Steppbewegungen und unter höchster Konzentration dutzende Fußpaare völlig synchron auf den Boden donnern und die Erde zum Beben bringen. Den musikalischen Hintergrund dieser einzigartigen Bühnenperformance liefern neben Riverdance, Celtic Woman, Lord of the Dance etc. Songs von Michael Jackson, Celine Dion, Unheilig und David Guetta.

Die exzentrische Truppe aus 20 der weltbesten Profitänzer (Irland, England, Mexico, USA) brilliert mit unglaublicher Perfektion und geht bei jedem Auftritt bis an die Grenzen der Belastbarkeit.

Höhepunkte der neuen Show sind unter anderem My Heart will go on, getanzt und gesungen von der „Princess of Ireland“, The Michael Jackson Story performed von dem Italiener Liam C., dem schnellsten Stepptänzer der Welt und die Akrobatik Show der südamerikanischen Akrobaten von Pura Vida.

An diesem außergewöhnlichen Abend erlebt das Publikum südamerikanische Leidenschaft gepaart mit irischem Temperament. Daraus entsteht eine Bühnenperformance voll Perfektion, Leidenschaft und purer Energie.

14.03.2019, 20:00 Uhr STEYR, Stadttheater

KARTENVORVERKAUF:

Magistrat Steyr – Stadtservice 07252 / 57 58 00, Kartenbüro Wagnerstraße 24 in Steyr, Veritas Ticketbüro, in allen oö. Raiffeisenbanken, Ö-Ticket Verkaufsstellen, www.oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: C. Sporer
17.09.2018

CIRCUS ON ICE - "Triumph" am 15.2.19 in Villach

Circus on Ice - Triumph Circus on Ice - Triumph

Circus on Ice

TRIUMPH – Tour 2019

50 Jahre Perfektion auf dem Eis – Gastspiele rund um den Globus

Artistik, Glamour und höchste Perfektion auf Kufen - eine faszinierende Eis-Zirkusshow für Groß und Klein! Der legendäre Zirkus unter der Leitung von K. Kirillov präsentiert sein neues Programm TRIUMPH. Erleben Sie einen zauberhaften Abend für die ganze Familie!

Harte Arbeit, eiserne Disziplin und Perfektionismus prägen die Darbietungen des CIRCUS ON ICE. Die Artisten erhalten von früher Jugend an eine profunde Ausbildung in den Bereichen Artistik und Eiskunstlauf. Beide Disziplinen zu kombinieren stellt eine große Herausforderung an die Künstler dar, die nur durch jahrelanges, hartes Training zu erreichen ist. Der CIRCUS ON ICE setzt damit neue Maßstäbe in der Geschichte des Zirkus.

Seit rund 50 Jahren begeistert der CICUS ON ICE sein Publikum in der ganzen Welt und schafft es jedes Mal aufs Neue, traditionelle Zirkusprogramme mit Eislauf auf höchstem Niveau zu verbinden! Die innovative Regie, die fantasievollen Choreographien und die prachtvollen Kostüme entführen die Zuschauer in die glitzernde Welt des Zirkuslebens und kreieren einen Wintertraum!

28 Eisartisten in über 100 Kostümen begeistern mit Artistik und Glamour auf Kufen, grandioser Akrobatik, Jongleuren, Hochseilkünstlern, Eiskunstläufern und Clowns, die über glitzerndes Eis fliegen.

Im neuen Programm TRIUMPH erfüllt sich eine Primaballerina ihren Herzenswunsch und erlernt die Kunst des Eislaufens. Zunächst gleitet sie vorsichtig auf glatten Kufen über das Eis, sie bekommt ihr eigenes Paar Schlittschuhe, wächst über sich hinaus und triumphiert am Ende.

Genießen Sie eine atemberaubende Show für Groß und Klein, in der in einzigartiger Form die Kunst des Eislaufens mit dem Facettenreichtum eines großartigen Zirkusprogramms kombiniert wird!

15.02.2019, 20:00 Uhr – VILLACH, Stadthalle

Karten: Villacher Kartenbüro 04242/273 41, Ruefa Reisebüro 0463/564 000, in allen Kärntner Raiffeisenbanken, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732/22 15 23, Webshop: kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: T. Kinzikeev
28.08.2018

CHINESISCHER NATIONALCIRCUS - Die neue Tour "The Great Wall" am 28.03.2019 in der Linzer Tipsarena

AKROBATIK AN DER GRENZE GANZ GRENZENLOS

GROSSE EREIGNISSE WERFEN SCHON JETZT IHRE SCHATTEN !

Die legendären Produktionen des Chinesischen Nationalcircus in Europa feiern im Jahre 2019 ihren 30. Geburtstag mit einer fulminanten großen BEST OF Jubiläumsshow unter dem Titel THE GREAT WALL! „30 Top Artisten mit 30 preisgekrönten Acts zum 30er Jubiläum.“

In dieser Jubiläumsproduktion steht das gewaltige Bauwerk, die Chinesische Mauer, THE GREAT WALL nahe der Hauptstadt Peking im Mittelpunkt der Show. Schutzwall oder kulturelle Abriegelung? Was war die Aufgabe dieses wahnsinnigen Bauwerks? Ein traditionelles und mächtiges Bild Chinas bildet also in der neuen Produktion das Fundament für die Präsentation der unvergleichlichen artistischen Perfektion der chinesischen Meisterakrobaten. Ein traditionelles Bühnenbild und farbenfrohe folkloristische Kostüme aus dem Reich der Mitte runden diese imaginäre Reise in eine andere Zeit und andere Welt für den Zuschauer ab. Es überzeugen Chinas beste Akrobaten mit ihrer vollendeten Kunst in einer atemberaubenden Show durch die gelebte Einheit von Körper, Geist und Seele.

Kartenverkauf: LIVA 0732 / 77 52 30, Veritas Ticketbüro 0732 77 64 01, in allen oö. Raiffeisenbanken, oeticket.com, sowie direkt bei SCHRÖDER KONZERTE 0732 / 22 15 23, Webshop: www.kdschroeder.at

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von Andrea M. / Foto: Schoregge

ganz nach oben

RSS Feeds dbn - Du bist Nachrichten RSS: WienNiederösterreichOberösterreichBurgenlandSteiermarkKärntenSalzburgTirolVorarlberg

Über dbn ImpressumKontakt Häufige Fragen & Antworten Leserbrief

 

 

Die Artikel auf dbn.at werden von einem wirtschaftlich und politisch unabhängigen Redaktionsteam und teilweise auch von autorisierten Benutzern veröffentlicht.

Die Platzierung, Reihung, Veröffentlichungsdauer und eine eventuelle Löschung der Artikel wird ausschließlich von den Lesern durch direkte und indirekte Bewertungen bestimmt.

© 2008 -2018 dbn.at



Danke für Ihre Meinung zu diesem Artikel!

Sie haben dadurch die Platzierung und die Veröffentlichungsdauer des Artikels aktiv beeinflusst.

Laden Sie Ihre Freunde und Bekannte ein, auch ihre Meinung abzugeben!