zurück zu den regulären Ausgaben von dbn.at
dbn - Du bist Nachrichten in Niederösterreich, Tirol, Vorarlberg, Burgenland und Oberösterreich
Sonderthema September / Oktober 2021: Herbst in der grünen Mark

Sonderthema September / Oktober 2021: Herbst in der grünen Mark

Bad Loipersdorf - Bad Mitterndorf - Bad Radkersburg - Bad Waltersdorf - Burgau - Ehrenhausen - Großklein - Irdning Donnersbachtal - Kainach bei Voitsberg - Kaindorf - Kapfenstein - Kindberg - Kirchberg an der Raab - Kitzeck - Kobenz - Köflach - Krottendorf-Gaisfeld - Klöch - Kumberg - Landl - Lannach - Mooskirchen

Bad Bleiberg

Liebe Urlaubsgäste,
liebe Freunde/Innen unserer Region!

Wir freuen uns alle sehr, unsere Gäste  wieder bei uns in Bad Mitterndorf, mit den Ortsteilen Tauplitz/Alm und Pichl/Kainisch, begrüßen zu dürfen! Die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass wir mit Freude, Begeisterung und Zuversicht bestens auf unsere Gäste vorbereitet sind. In diesen außergewöhnlichen Zeiten müssen wir aber auch anerkennen, dass nicht alles so läuft, wie wir es ursprünglich geplant haben. 
Herausfordernde Monate liegen hinter uns allen und wir freuen uns darauf, endlich von Homeoffice, Homeschooling und allen anderen Verpflichtungen abzuschalten und uns verwöhnen lassen zu können.
Die Natur genießen, bei geführten Wanderungen, beim Mountainbiken, Laufen, bei einer Bootsfahrt am Salzastausee oder beim Fischen am Ödensee, Abenteuer im Barfußpark, in der Natur-Kneippanlage oder ein gemütliches Verweilen in der Gradieranlage, beeindruckende Details erfahren bei Führungen an einer der größten Flugschanzen der Welt u.v.m. - unsere Region bietet vielerlei Aktivitäten und zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten für die gesamte Familie.
Die Freibäder in Tauplitz und Bad Mitterndorf und auch die Minigolfanlage haben in den Sommermonaten für Sie  geöffnet. Die zahlreichen Wanderwege sind adaptiert, gesäubert und gut beschildert. Ob Interesse an Familienwanderungen über die Almen, Wanderungen zum Sagtümpel und zum Wasserfall in Tauplitz, Führungen zum Erlebnis Ödensee oder Interesse am Besuch von Heimatmuseen besteht - unsere Mitarbeiterinnen im Bürgerservice und in den Tourismusbüros Ausseerland – Salzkammergut geben jederzeit gerne Auskunft.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der Region Ausseerland-Salzkammergut!


Kurt Sölkner                                                                                       
Tourismusreferent                                                                                 
Marktgemeinde Bad Mitterndorf                        

Bad Mitterndorf

Geführte Wanderungen für Groß und Klein!

Erleben sie die Region Bad Mitterndorf, Tauplitz/Alm, Ödensee
mit ausgebildeten und fachkundigen Wanderführern und genießen Sie die einzigartige Vielfalt dieser Landschaft!
Wandern macht Spaß, bietet Erholung pur und lässt den Alltagsstress schnell vergessen. Und das Schöne ist: Wandern muss du nicht groß lernen und du brauchst nicht unbedingt eine besondere Ausrüstung.
Des Weiteren erfahren Sie auch wichtige Tipps u.a. über Wandervorbereitung, Routenverlauf, Ausrüstung, Orientierung, Wetterbeobachtungen, Verhalten bei Notfällen und dgl.!

Die Teilnahme ist kostenlos!
Anmeldung in den Tourismusbüros Tauplitz (03688/2446) und
Bad Mitterndorf. (03623-2444)
www.bad-mitterndorf.at; www.ausseerland.at;

zurück nach oben

Bad Waltersdorf

Der Herbst in Bad Waltersdorf
BEI UNS DAUERT MANCHES ETWAS LÄNGER. DER SOMMER ZUM BEISPIEL.

Heuer ist vieles anders. Aber eines ändert sich nicht so schnell: Körper und Geist brauchen Erholungsphasen. Wir in Bad Waltersdorf sorgen dafür, dass Sie sich richtig fallen lassen können. Lesen Sie, was Bad Waltersdorf für Sie tun kann.

Bad Waltersdorf

Unser größter Schatz sind die heißen, heilenden Quellen. 1975 wurde in Bad Waltersdorf nach Öl gebohrt. Statt auf schwarzes Gold stieß man auf einen anderen Schatz: Thermalwasser. Die Region hat das Geschenk der Natur angenommen und versucht seit diesem Tag, die positive Wirkung des Thermalwassers für alle zugänglich zu machen. Mit zwei Thermen und zahlreichen Hotels, die mit ihren Wasserlandschaften über gesundes, wohlig warmen Thermalwasser verfügen, erwartet Sie ausreichend Platz.

Bad Waltersdorf

Tanken Sie Kraft in der Heiltherme oder haben Sie im H2O-Hotel-Therme-Resort als Familie sehr viel Spaß zusammen. Der Bereich rund um die Heiltherme ist übrigens fast emissionsfrei, da die Thermal-Abwärme zum Beheizen von Therme, Hotels und Schulen genutzt wird. Gäste kommen zum Entspannen, Bewegen und Regenerieren.
Die Region bietet aber noch mehr: Vom Wechselgebiet bis zur Riegersburg, von unzähligen beschilderten Wegen zum Spazieren, Laufen und Radfahren – alle Ziele sind einfach erreichbar. Atemberaubende Ausflugsziele, ein abwechslungsreiches Kulinarik-Angebot und weitere Services machen den Aufenthalt unvergesslich.

Bad Waltersdorf

Unser Tipp: Winzer'n am Berg - 11. September - Ein kulinarischer Streifzug durch die Region. Wenn sich die Kellertüren der Weinhöfe öffnen, bleibt keiner gerne zu Hause. Am 11. September präsentieren die Winzer, Heurigen und Buschenschänke die Spitzenklasse des heimischen Weines und der regionalen Spezialitäten.
Ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit Live- Musik und Weinkellerführungen erwartet die Gäste auf der Reise. Die Strecke zwischen den Betrieben kann zu Fuß oder mit dem „Winzer-Express“ zurückgelegt werden.

Auf Wiedersehen nehmen wir persönlich. SOMMER. WINTER. IMMER.
Wir sehen uns in Bad Waltersdorf.

Statement Bürgermeister Josef Hauptmann:
Unsere Thermenregion ist ideal für Gäste, die nicht nur Erholung und Entspannung suchen, sondern auch viel Wert auf Genuss und Kulinarik legen.

zurück nach oben

Ehrenhausen

Ehrenhausen an der Weinstraße, das Tor zur Südsteirischen Weinstraße. Diesen Satz hat bestimmt jeder schon einmal über Ehrenhausen gelesen. Aber was bedeutet dieser Satz eigentlich? Denn Ehrenhausen ist nicht nur das Tor zur Südsteirischen Weinstraße, Ehrenhausen hat Einiges zu bieten!
Kultur, Historisches, Genuss, Abenteuer, Natur, Spaß und natürlich WEIN!
Eine der außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten von Ehrenhausen ragt über den Dächern des Ortskerns: Das Mausoleum der Eggenberger
Erbaut wurde das Mausoleum im 17. Jahrhundert im Auftrag
Ruperts von Eggenberg.

Ehrenhausen

Nachdem das Mausoleum für längere Zeit nicht zugänglich war,
wurde es im Frühjahr/Sommer 2021 restauriert.
Seitdem sind Führungen wieder möglich!

Zahlreiche Wanderwege laden dazu ein, die wunderschöne Landschaft um die südsteirische Weinstraße zu erkunden und in den umliegenden Buschenschänken und Gasthäusern zu verweilen.
Für die Abkühlung zwischendurch haben in den Monaten Mai bis September zwei Schwimmbäder geöffnet. Das Bergbad Retznei bietet neben einem Sportbecken, einem Kinderbecken und einem Kleinkinderbecken auch einen tollen Ausblick mit Sicht auf das Schloss Ehrenhausen. Das Freibad Ehrenhausen offeriert neben dem Sportbecken auch Spaß für Groß und Klein mit einer Hüpfburg. Für die sportlichen Badegäste stehen auch ein Volleyballplatz, ein Tennisplatz und ein Fußballplatz zur Verfügung.

Veranstaltungen wie das beliebte Folk Festival, der Weinberg rockt, die Erzherzog Johann Weinfeste, sowie diverse Kunstausstellungen sorgen für Unterhaltung und Erlebnis.

Ehrenhausen hat noch viel mehr zu bieten und ist auf alle Fälle einen Besuch wert! Hier beginnt die Südsteirische Weinstraße, hier kann man die schöne Landschaft bestaunen, hier kann man gemütlich ein Achterl Wein genießen, hier gibt es jede Menge zu entdecken!
Weitere sehenswerte Ausflugsziele:

Bärenhof Berghausen

Ehrenhausen

Traussner Mühle

Traussner

Pfarrkirche Ehrenhausen

Ehrenhausen

Urbanikapelle Ratsch

Ehrenhausen

und vieles mehr!

Ehrenhausen

Marktgemeinde Ehrenhausen an der Weinstraße
Marktplatz 2
8461 Ehrenhausen an der Weinstraße
Tel. 03453/2507


Mail: gde@ehrenhausen.gv.at
www.ehrenhausen-gv-at

zurück nach oben

Keindorf

Rad-Erlebnistouren

Radfreunde können aus drei Rad-Erlebnistouren – der „Hopfen-Tour“, der „Genuss-Tour“ und der „Wasser- und Wein-Tour“ wählen. Die Strecken führen auf großteils wenig befahrenen Landstraßen an vielen Ausflugszielen, Direktvermarktern und heimischen Gasthäusern und Buschenschenken vorbei. Die Genuss-Radfahrer entdecken die wunderschöne, abwechslungsreiche Landschaft der Ökoregion Kaindorf mit ihren vielen Besonderheiten wie eine Biobrauerei, die Alpaka-Farm, Obst und Gemüsehöfe, Bauernläden oder die Ölmühle. Natürlich sind die Touren an die Landesradwege angebunden und führen die Gäste auch an Herberstein und dem Schloss Schielleiten vorbei wieder zurück nach Kaindorf. Alle drei Erlebnistouren zusammen bilden die „Geero-Rundfahrt“ der Ökoregion Kaindorf.

Kaindorf

Mit Eröffnung der Radwege wurde eine neue Rad-Karte aufgelegt, in der unter anderem alle Steirischen Radwege in der Oststeiermark, die Rad-Erlebnistouren der Ökoregion Kaindorf sowie regionale Ausflugsziele, Direktvermarkter, Buschenschenken und Wirtshäuser eingezeichnet sind. Die Tourismusverbände Oststeiermark und Hartbergerland und die Gemeinden der Ökoregion Kaindorf verteilen diese Rad-Karte in ihren Büros und auf Messen.

Kaindorf

zurück nach oben

Kindberg
 
Kindberg - einfach lebenswert.
Charmant, sympathisch, gesellig, innovativ und freundlich – Diese Worte beschreiben unsere lebenswerte Stadt am besten.

Die moderne Innenstadt mit ihrem südländischen Flair, geschmückt mit unserem traditionellen Zunftbaum und einer Vielfalt an Brunnen ist mit ihren zahlreichen Kaffeehäusern das Wohnzimmer unserer Stadt. Sie können sich hier zum Kaffee trinken treffen, flanieren oder Ihre Einkäufe in den Geschäften erledigen. Der herrliche Blumenschmuck, der sowohl unsere Stadt als auch die Plätze und Winkel in unseren Ortsteilen ziert, macht Kindberg zu einer mehrfach ausgezeichneten Blumenstadt. Übrigens sind unsere 11 Ortsteile schnell mit den öffentlichen Verkehrsmitteln z.B. Citybus oder Bahn erreichbar.

Kindberg

Man kennt sich, man grüßt sich, man trifft sich. Am besten am wunderschönen Kindberger Hauptplatz beim prächtigen Zunftbaum – mit 24 Metern Höhe das sichtbarste Zeichen der Tatkraft und des Unternehmungsgeistes der Menschen hier. Die eindrucksvollen Baudenkmäler, wie zum Beispiel die Georgibergkirche, die Kalvarienbergkirche oder Schloss Oberkindberg, laden zu einem spannenden Entdeckungsspaziergang ein. Und es tut sich was in Kindberg. Bei mehr als 100 Vereinen auch kein Wunder. Der Festkalender ist voll mit überregional bekannten und beliebten Festen wie dem Kindberger Kirtag, dem Zunftbaumfest, der Suppenstraße etc.

Viele innovative Unternehmen, darunter einige von Weltruf, bieten hochwertige Arbeitsplätze. Handwerk hat in Kindberg Tradition und nach wie vor einen hohen Stellenwert. Aber Kindberg wäre nicht Kindberg, würde die Gemeinde nicht auch schon an neue Formen der Arbeit denken und Startups mit einer zukunftsweisenden Infrastruktur anlocken. So trifft in Kindberg jung auf alt, Tradition auf Moderne.

Die Lage Kindbergs könnte nicht besser sein. Egal ob mit der Eisenbahn oder mit dem Auto erreichen Sie Graz und Wien bestens. Umgeben von Natur, die Erholung bietet und hochwertige landwirtschaftliche Produkte hervorbringt. Eine reizvolle, sanfte Berglandschaft, mit Wiesen und Wäldern – optimal zum Radfahren und Wandern, und mit zünftigen Hütten – ideal zum Einkehren.

So ist Kindberg. Einfach lebenswert.

Sie würden gerne mehr von Kindberg sehen? Besuchen Sie die Homepage unter www.kindberg.at 

zurück nach oben

Kirchberg an der Raab

Wandern, Radeln und Baden

Das schöne Wetter bietet sich für einen Ausflug nach Kirchberg an der Raab an. Entlang der Radwege zB dem R11, der quer durch Kirchberg führt, werden auch kulinarische Leckerbissen geboten.
Die beiden Kirchbergvital Rad-Routen "Die Sportliche" und "Die Familienfreundliche" wurden nicht rein zufällig so benannt: auf der 55km langen “Sportlichen” können sich fortgeschrittene Radler & Ehrgeizige so richtig austoben und dabei auch deutlich mehr Höhenmeter zurücklegen, als auf dem gemütlicheren Counterpart, der “Familienfreundlichen”. Diese ist die perfekte Wahl für Familien und Radfahr-Neulinge. Die Route ist mit 27km deutlich kürzer und Dank der gemächlicheren Streckenführung und der geringen Anzahl an Höhenmeter ist es auch für Kinder & Senioren kein Problem, die Strecke, ohne allzu große Anstrengungen zu bewältigen. 

Kirchberg

Der Kirchbergvital-Wanderweg stellt sich aus zwei eigenständigen Strecken zusammen, die sich an einer Stelle kreuzen und somit sowohl kombiniert als auch getrennt gewandert werden können. Die "Ortsrunde" ist mit 7,67km die längere der beiden Routen, im Zuge der 3,66km langen "Bergrunde" wollen jedoch - wie der Name bereits vermuten lässt - einige Höhenmeter mehr überwunden werden.

Kirchberg

Das Seerosenbad

Ein Geheimtipp für alle Wasserratten und Sonnenanbeter: eingebettet in die wunderschöne Teichlandschaft Kirchbergs befindet sich das Seerosenbad. Mit 2000m² Wasserfläche und Quellwasserfassung ist die Naturteich-Anlage das reinste Badeparadies für Naturliebhaber und Chlor-Verweigerer.

Kirchberg Seerosenbad

Das Seerosenbad verfügt über einen Kinderbereich mit Sandstrand, eine Wasserrutsche, großzügige Liegeflächen und einen Beachvolleyballplatz, zusätzlich können sich hungrige & durstige Badegäste im attraktiven Teichcafe mit Terrasse und direktem Blick auf den Teich verwöhnen lassen (geöffnet von Mai bis August).

Info:
Gemeinde Kirchberg an der Raab
Kirchberg an der Raab 212
8324 Kirchberg an der Raab
Tel.: 03115/2312
www.kircherg-raab.gv.at

zurück nach oben

Kobenz

Die Marktgemeinde Kobenz liegt auf einer Seehöhe von 621 m und hat 1.912 Einwohner. Das Gemeindegebiet ist 1.762 ha groß. Am 08. Juli 2007 erfolgte die Erhebung zur Marktgemeinde. 2010 war ein besonderes Jahr, die Marktgemeinde Kobenz hatte ihr Kulturjahr mit der großen 1150-Jahr-Feier. Kobenz hat sich in den letzten Jahren zu einer beliebten Wohnsitzgemeinde entwickelt – sie ist eine der wenigen Gemeinden aus der Obersteiermark mit einem stetigen Zuzug. Durch große Projekte wächst die Marktgemeinde immer weiter.

Kobenz

Nach einem schweren Hochwasser im Jahr 2017 wurde 2019 mit einem großen Hochwasserschutzprojekt begonnen, das eine Veränderung des Ortsbildes mit sich bringt. 2018 wurde der Kindergarten erweitert. Im Zuge der Straßensanierung einer ehemaligen Landesstraße wird die sehr gute Infrastruktur in Kobenz noch erweitert und im Bereich Wasserleitungen ein Ringzusammenschluss erreicht. Eine im Jahr 2018 errichtete Wasserversorgungsanlage versorgt die höher gelegenen Ortsteile mit Trinkwasser.

Weitere Projekte, die in Zukunft für Kobenz geplant werden, sind ein Bauhof mit Anbindung eines neuen Rüsthauses, ein neues Sportheim und ein neues Gemeindeamt. Kobenz hat eine sehr gut ausgeprägte Vereinskultur. Neben Feuerwehr, Musikverein und Landjugend gibt es auch zahlreiche Chöre und sportlich engagierte Vereine. Einige Gasthäuser und Cafés, sowie Privatzimmervermietungen bieten auch dem Tourismus genügend Angebot.

Kontaktdaten:

Marktgemeinde Kobenz
Marktplatz 1
8723 Kobenz
Tel.: 03512/82560
gde@kobenz.gv.at
www.kobenz.gv.at

zurück nach oben

Krottendorf Gaisfeld
 

Die Gemeinde Krottendorf-Gaisfeld liegt am Zusammenfluss von Teigitsch und Kainach, eingebettet in eine sanfte Hügellandschaft des weststeirischen Hügellandes.

Krottendorf Gaisfeld

Die ca. 2.450 Einwohner zählende Gemeinde bietet neben der Möglichkeit von Wanderungen im Naturschutzgebiet und naturbelassenen Aulandschaften entlang der Flüsse auch kulinarische Genüsse bei der heimischen Gastronomie und den Buschenschänken.

Krottendorf Gaisfeld

Die Gemeinde Krottendorf-Gaisfeld versucht nicht nur für Gewerbebetriebe aufgrund der Nahelage zur A2, sondern auch als Wohngemeinde attraktiv zu sein mit der Möglichkeit innerhalb von 20 Minuten die Landeshauptstadt per Bahn, Bus oder PKW zu erreichen.

Krottendorf Gaisfeld

Durch die laufenden Investitionen in unser Radwegenetz, die Kinderbetreuungseinrichtungen, die Mittelschule und das geplante Seniorenwohnheim versucht die Gemeinde Krottendorf-Gaisfeld laufend ihr Angebot zu verbessern.

Krottendorf Gaisfeld

Das rege Vereinsleben stellt auch einen Beweis dar, für den gastfreundlichen und liebenswürdigen Menschenschlag der hier beheimatet ist.

zurück nach oben

Kumberg

well welt kumberg.

Der See und das vielfältige Angebot um ihn herum haben die well welt kumberg zu einem beliebten Naherholungsgebiet im Schöcklland und im Raum Graz gemacht. Der "Kumberg-See" in der well welt dient nun bereits seit 25 Jahren als Abkühlungs- und Wohlfühloase.

Kumberg

Mit einer Länge von 175x105 Metern hat er eine angenehme Größe um einerseits ein Ort zum Plantschen und Spielen zu sein, aber andererseits bietet sich die Wasserfläche ideal an, um ausgiebige Runden zu schwimmen und den Kreislauf in Schwung zu bringen.

Kumberg

Über Stiegen, Stege, Rutsche oder ein Sprungbrett kann man sich in die Fluten stürzen. Direkt an den See schließen sonnige aber auch durch Bäume geschützte schattige Liegewiesen an.

Kumberg

Der See wird 14tägig einer offiziellen Prüfung der Wassergüte unterzogen womit die hohe Qualität garantiert ist (Bädergütesiegel). Ein Trinkwasserzulauf sorgt zusätzlich für die Top-Qualität. Neben dem See gibt es auch für Kleinkinder ein abgeschlossenes Becken mit extra aufbereitetem Wasser in verschiedenen Tiefen und mit kleinen Rutschen.

zurück nach oben

Lannach
 

Marktgemeinde Lannach

Mitten im Kainachtal, ca. 15 km südwestlich von Graz liegt die Marktgemeinde Lannach, auch gerne „Tor zum Schilcherland“ genannt.

Die Nähe zur Landeshauptstadt Graz sowie die ausgezeichnete Verkehrsanbindung und Infrastruktur machen Lannach für Betriebsansiedelungen besonders attraktiv, wodurch sich Lannach zu einem wichtigen, steirischen Industriestandort etablieren konnte.
Doch auch als Wohnsitzgemeinde erfreut sich Lannach immer größerer Beliebtheit, wozu unter anderem auch die ruhige, ländliche Lage mit dem wunderschönen Natur- und Landschaftsbild beiträgt.
Neben dieser landschaftlichen Schönheit bietet Lannach den Bewohnern und Gästen all das, was man sich von einem lebendigen, modernen Ort erwarten darf: ein reges Kulturleben, vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, Sport- und Freizeitanlagen sowie eine Vielzahl von Restaurants, Cafés und Gaststätten.
Besonders sehenswert sind das Schloss Lannach, die Pfarrkirche, die Steinhalle und nicht zuletzt der Hauptplatz mit dem Rathaus, einer modernen öffentlichen Bibliothek und einem Restaurant.
Darüber hinaus zählt Lannach seit einigen Jahren zu den schönsten Blumenorten in der Steiermark. Mit viel Einsatz wird der Blumenschmuck jedes Jahr aufs Neue gestaltet und gepflegt.
Auch die Gastfreundschaft wird in Lannach groß geschrieben – unterschiedliche Unterkünfte und Gastronomiebetriebe laden zum Verweilen ein.
Derzeit plant die Marktgemeinde Lannach gerade zwei besonders attraktive Projekte:
Mit dem innovativen Bike-Trail-Park soll ein Naturerlebnisraum geschaffen werden, wo alle Sport- und Radbegeisterte auf ihre Kosten kommen werden.
Weiters ist ein Biosphärenturm im Naturschutzgebiet Teichpark Lannach geplant, welcher auch das höchste Insektenhotel der Welt beherbergen soll.
Besuchen Sie Lannach und genießen Sie eine unvergessliche Zeit bei uns – wir sind sicher, Sie möchten wiederkommen!

Teichpark Lannach

Lannach

„Der Teichpark Lannach ist ein Naturschutzgebiet und Ruheoase für Lannachs BewohnerInnen. Zukünftig soll der Teichpark auch einen Biosphärenturm beheimaten.“

Blumenschmuck Lannach

Lannach

„Der Lannacher Blumenschmuck ist eine Besonderheit – Lannach erhielt bereits mehrmalig eine Auszeichnung im Rahmen des Landesblumenschmuckwettbewerbs“

Steinhalle Lannach

Lannach

„Im Jahr 2004 erbaut zählt die Steinhalle Lannach nach wie vor zu einer der beliebtesten Eventlocations der Region.“

Schloss Lannach

Lannach

„Das „Tor zum Schilcherland“ ist geprägt von einem modernen Landschaftsbild.“

Rathaus Lannach

Lannach

„Im Ortskern von Lannach befindet sich das Rathaus mit einem großzügigen überdachten Vorplatz, der auch als Austragungsort für viele Veranstaltungen dient. Weiters sind im Rathaus die öffentliche Bibliothek sowie ein Restaurant untergebracht.“

zurück nach oben

Mooskirchen
 

Marktgemeinde Mooskirchen „der Garten vor Graz“

Im „Dreiländereck“, an der Grenze zu den Bezirken Deutschlandsberg und Graz-Umgebung, liegt MOOSKIRCHEN als südöstlichste des Bezirkes Voitsberg.
Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von knapp 1800 Hektar; markant ist die Führung der Südautobahn, die allein etwa 60 Hektar Grundfläche in Anspruch nimmt.
Am Beginn des weststeirischen Hügellandes erstreckt sich das Gemeindegebiet auf einer Seehöhe zwischen 338 m und 520 m.
Die Bevölkerungszunahme war innerhalb der letzten drei Jahrzehnte überdurchschnittlich.
Gegenwärtig leben rund 2300 Personen im Mittelpunkt des „Mittleren Kainachtales“.
Auch aufgrund geringer Entfernung zur Landeshauptstadt Graz ist Mooskirchen eine beliebte Wohnsitzgemeinde geworden. Alle erdenklichen infrastrukturellen Voraussetzungen sind gegeben, die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz der GKE mit Bahn sowie Bus und aktuell ein Sammel-Ruftaxi. Die Nahversorgung ist auf Zeit sichergestellt, das Bildungsangebot breit gefächert. Bekannt ist Mooskirchen für reges Vereinsleben in Sport und Kultur, aber auch für Einsatzorganisationen, die sich bald in neuer Mehrzweckhalle noch besser präsentieren können.

Mooskirchen

Historisches

Zur GESCHICHTE erfahren wir 1136 von einem Gerungus de Mosekirchen.
Mooskirchen ist ein deutscher Ortsname, der gleichzeitig das Vorhandensein einer Kirche bestätigt.
Diese Kirche, dem hl. Vitus geweiht, gilt als zweitälteste Pfarrkirche des Bezirkes.

Mooskirchen

Sehenswert - genussreich

Pfarrkirche:     Freskenreste aus dem 15. Jahrhundert,
Hochaltar, Figurengruppen, Statuen, sowie Kanzel aus der Mitte des 18. Jahrhunderts.

Blumenschmuck im Öffentlichen Bereich und bei Privathäusern.
Auszeichnungen mit „5 Floras“ in den Jahren seit 2011 („schönster Markt der Steiermark“) beweisen das ebenso wie unzählige Bewertungen in den Stufen Silber und Gold in den Kategorien „private Häuser mit Vorgarten“, „Bauernhof“ und „Gewerbebetrieb“.

„Edelbrand-Hochburg“ der Steiermark:  mehrfach international bewertete Produkte aus den Destillerien Hochstrasser, Zweiger und Bäuchel
Ausgezeichnete Gastronomie

Mooskirchen

Marktgemeindeamt Mooskirchen
A-8562  Mooskirchen, Marktplatz 4
Telefon           +43 676 846 212 800
Email:             gde@mooskirchen.gv.at
Web:               www.mooskirchen.at

zurück nach oben

Landl
 

Landl

Wasserlochklamm Palfau:
Schmale Canyons, berauschende Wasserfälle, tiefe Einblicke und weite Ausblicke - die Wasserlochklamm hat alles, was eine Erlebniswanderung braucht.
Los geht es bei der Hängebrücke, entlang der Salza und vorbei an 5 imposanten Wasserfällen. Berauschende 67 Meter fällt das Wasser am Höhepunkt der Klamm.
Nach den letzten Hürden wird man mit tiefen Einblicken ins Quellmysterium und großartigen Ausblicken über das Salzatal belohnt.

Nothklamm:
Der leicht begehbare Nothsteg schlängelt sich durch die wildromantische Schlucht, die der rauschende Gamsbach in die Landschaft gegraben hat.
Über tiefe Spalten bis hin zu überhängenden Felsen führt der ca. 600m lange Holzsteg, bis man zur einzigen Steinkugelmühle der Steiermark gelangt.

Am Rückweg der Nothklamm erreicht man die Kraushöhle. Die Kraushöhle kann nur mit Voranmeldung im Rahmen einer Führung gebucht werden.

Freizeitpark und Badesee Landl:
Schon seit langem gilt der Badesee Landl unter Kennern als Geheimtipp. Umgeben vom wunderschönen Panorama der Gesäuseberge finden Wasserratten hier alles, was das Herz begehrt. Versorgt und verwöhnt vom Bistro Teichwerk, bleiben keine Wünsche offen.

Kontakt: a.danner@landlkg.at  0664/1153809, weitere Infos auf der Homepage

zurück nach oben

 

Bad Loipersdorf

WEIN- & THERMEN-ERLEBNIS in BAD LOIPERSDORF

Im Thermenort BAD LOIPERSDORF steht Erlebnis, Genuss und Erholung an oberster Stelle.
Ob in der Therme Loipersdorf – im vielfältigsten Thermenresort Europas oder auf den Rad- und Wanderwegen – unsere Gemeinde bietet alle Möglichkeiten zu jeder Wetterlage.
Der neue WEIN-ERLEBNIS-WEG Bad Loipersdorf – vorbei an den Wein-Rast-Platzln und mit Einkehr bei den Buschenschänken und Gasthöfen – begeistert nicht nur Wanderer.

Wein-Wandern

Wein-Erlebnis-Weg Bad Loipersdorf
Wer gerne Wandern durch sanfte Hügellandschaften, Weingärten, Wiesen und Wälder mit Wein-Genuss, Kulinarik, Historischem und Kunst vereinen möchte – der ist beim Wein-Erlebnis-Weg Bad Loipersdorf genau richtig!

Der neue Themenweg mit 3 Rundwanderrouten begeistert seit Juli 2020 Jung und Alt. Beschilderte Wege führen durch die sanfte, hügelige Landschaft vorbei an 5 Buschenschänken und 12 Gastronomiebetrieben. Die sonnigen und liebevoll gestalteten „Wein-Rast-Platzln“ bei den Buschenschänken ermöglichen
Verschnaufpausen und ein Achterl Wein. Durch Selbstbedienung sind regionale Produkte nahezu rund um die Uhr kontaktfrei verfügbar. Wem die volle Länge (16,7 km) zu viel sein sollte, der kann eine der zwei Teilstrecken nutzen. Mit dem Startpunkt Therme Loipersdorf bietet sich die Teilstrecke „Stock & Stein“ (10,6 km) und mit Startpunkt Ortszentrum Bad Loipersdorf „Schritt & Tritt“ (9 km) an. Letzterer kann auch bequem mit Rad und Kinderwagen befahren bzw. begangen werden.

Radfahren

Mit Herbst 2021 wird der Wein-Erlebnis-Weg um fünf kunstvolle Attraktionen reicher sein. Die Jugend-Kunst-Projekte zum Thema „Vom Wasser zum Wein“ werden von engagierten Lehrlingen aus handwerklichen Betrieben der Region sowie von Schülern der Landesberufsschule Fürstenfeld im Bereich Tischlerei und der Gartenbauschule Großwilfersdorf umgesetzt.
So werden sich künftig die Wanderer nicht nur an Natur, Wein, Kulinarik und Historischem erfreuen, sondern auch an kunstvollen Erlebnisstationen. www.loipersdorf.at/weinerlebnisweg

Loift bei uns

Thermenresort Loipersdorf
Wo Spaß und Erholung kein Widerspruch sind, wo jeder Gast ganz problemlos seinen Lieblingsplatz findet, wo herzliche Gastlichkeit zu Hause ist: dort ist das Thermenresort Loipersdorf. Hier trifft exklusive Wellness auf spektakuläre Wasserrutschen, regionale Kulinarik auf italienischen Pizzagenuss und das einzigartig hoch mineralisierte Thermalwasser sorgt für ein Urlaubserlebnis sondergleichen. www.therme.at

www.loipersdorf.at
Tourismusverband Bad Loipersdorf | Thermenstraße 152 | 8282 Bad Loipersdorf | Tel. 03382/8833

zurück nach oben

Burgau

Das neue Wintermärchen auf Schloss Burgau

Zuversicht lässt Flügel wachsen....
 Und die fleißigen Engel landen wieder im Schloss Burgau!
Große kunsthandwerkliche Weihnachtsausstellung

6. November bis 23. Dezember 2021
 täglich geöffnet 10 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 20 Uhr
 Eintritt frei !

www.kuh-im-schloss.at

Wir möchten speziell heuer allen unseren Besuchern eine besondere Freude machen. Viele fleißige „Engel“ werden mit Kreativität und Geschick das ganze Schloss so stimmungsvoll dekorieren, dass Sie unvergesslich schöne Stunden in vorweihnachtlicher Stimmung auf Schloss Burgau verbringen werden.  

Burgau

Über 200 Kunsthandwerker liefern unendlich viele Dekorideen um auch das persönliche Eigenheim in ein Winter-Wunderland zu verwandeln. Für ihre besonders individuellen Geschenkideen gibt es auf drei Stockwerken eine riesige Palette hochwertige Handwerkskunst aus ganz Österreich. 

zurück nach oben

Ebenthal

Bad Radkersburg - Von der Stadt in den Auwald

Wussten Sie, dass Bad Radkersburg sich mitten im demnächst weltweit ersten 5-Länder-Biosphärenpark (Österreich, Slowenien, Kroatien, Ungarn und Serbien) befindet? Seit 2019 ist Österreichs zweitgrößte Aulandschaft von der UNESCO als Biosphärenpark anerkannt.

Bad Radkersburg

In unmittelbarer Nähe der Altstadt befindet sich dieser Erholungsraum im Natura 2000 Gebiet mit vielen unterschiedlichen Tier- und Pflanzenarten. Aber auch vielfältige Aktivitäten sind erlaubt– vom Nordic Walking bis zum Radfahren. Über Wissenswertes zu Fauna und Flora informieren die River’scools-Tafeln im Flussgebiet.

Bad Radkersburg

Ein neuer Spazierweg entlang der Mur verbindet seit Kurzem die Stadt mit den Murauen und lädt Gäste und Bewohner ein, in Kontakt mit dem Fluss und der Natur zu treten. Vom Areal der Parktherme bis zum Bereich der „Parktherme Arena“ sorgen Spielestationen, sowie senkrechte und liegende Balancierelemente für Abwechslung beim Gehen. 

Bad Radkersburg

Verweilplätze und eine Stillwasserzone ermöglichen die Beobachtung der Tier-und Pflanzenwelt entlang der Mur. Der neu gestaltete Grillplatz lädt zum Picknick und zu stimmungsvollen Lagerfeuern ein. In den Buschenschänken und Gasthäusern in und rund um Bad Radkersburg kann man nach diesem Natur-Abenteuer  die regionale Kulinarik genießen.

Bad Radkersburg - eine Stadt mit südlichem Flair.

In der 700jährigen Altstadt von Bad Radkersburg, inmitten von historischen Fassaden und romantischen Höfen regt sich ein vielfältiges Stadtleben.

Bad Radkersburg

Eine neue Einbahnregelung und die Errichtung einer Begegnungszone im Kern der Altstadt laden zum Flanieren und gustieren ein.
Die kleinen Gassen und idyllischen Hinterhöfe der romantischen 700jährigen Altstadt sowie das Zehnerhaus sind Bühne für kleine aber feine kulturelle Abende.
.
In Bad Radkersburg sind Besucher und Gäste stets gut aufgehoben. Von den Kur- und Gesundheitshotels über das Kurzentrum und die Reha-Klinik bis zum Landeskrankenhaus finden die Gäste alles an einem Ort vereint.

Bad Radkersburg

Klimatisch begünstigt, bietet das südoststeirische Hügelland ideale Bedingungen, für Genussradler, Rennradfahrer und Familien. Die Radregion mit den Orten Bad Radkersburg, Halbenrain, Klöch und Tieschen wird Sie begeistern. Vorbei an Weingärten von Klöch und Tieschen, durch die Mur-Auenlandschaft rund um Halbenrain - oder rüber ins benachbarte Slowenien - die Möglichkeiten an bestens beschilderten RADtouren sind schier grenzenlos!

Den Alltag hinter sich lassen, in die warmen und kalten Wasserfluten eintauchen und nur noch sich selbst spüren. In der Parktherme Bad Radkersburg –kann man den Sommer unbeschwert genießen. In Österreichs Therme des Jahres 2016, lockt das Wasser in verschiedenen Varianten: Das 50 Meter Sportbecken mit seinen 25 Grad bietet die Möglichkeit für sportliche Erlebnisse, während man im wohlig warmem Thermalwasser bei 34° - 36°C nach Herzenslust relaxt.

zurück nach oben

Geistthal-Södingberg

Die Marktgemeinde Großklein liegt inmitten des „Naturparkes Südsteiermark“ und bildet das Bindeglied zwischen der Sausaler und der Südsteirischen Weinstraße.

Großklein

Auf 27,72 km² leben hier 2.300 Einwohner auf 300 - 633 m.

Gemeinde- und Ärztezentrum:
2012 wurde Gemeinde- und Ärztezentrum (GÄZ) eröffnet, das mit der markanten Kuppel an ein keltisches Hügelgrab erinnert. Es beinhaltet das Marktgemeindeamt, einen Sitzungs- bzw. Veranstaltungssaal, ein Café, einen Verkaufsraum für regionale Hobbykünstler sowie eine Gemeinschaftsärztepraxis und Zahnarztpraxis.

Großklein

Die Wand der Volksschule ziert ein überdimensionales Bild mit vielfältiger Aussagekraft über den kleinen, aber auch großen Weinbau- und Tourismusort.

Großklein

Tourismus:     26 Beherbergungsbetriebe, Buschenschankbetriebe, mehrere Gasthäuser und Cafés

Weinbau: größere und kleinere Weinbaubetriebe (Flaschen- und Abhofverkauf)

Freizeitangebote/Sport:

Radwege ((2-Flüsse Tour, Sausaler Tour, Weinstraßentour, R1 + R20), Wanderwegenetz, Fußball, Tennis, Bogenschießen, Skate-Anlage mit Half-Pipe, Stockschießen, Kinderspielplatz, Handwerkskunst (Verkaufsraum im GÄZ), dazu verschiedene Vereine mit umfangreichem Freizeitangebot.

4 Museen in Großklein:

Hallstattzeitliches Museum Großklein mit Archäologischem Themenwanderweg

Großklein

Das „Hallstattzeitliche Museum“ in Großklein, ein Archäologischer Themenwanderweg mit zahlreichen Schautafeln und ein authentisch rekonstruiertes hallstattzeitliches Gehöft am Burgstallkogel führen Sie in die Vergangenheit unserer Gemeinde.

Zahlreiche Funde aus unseren „Fürstengräbern“ in Kleinklein, darunter die weltberühmte bronzene Gesichtsmaske und die bronzenen Handbleche, zeugen von der größten hallstattzeitlichen Hügelgräbernekropole des Ostalpenraumes. Die Bedeutung der hallstattzeitlichen Siedlung auf dem Burgstallkogel ist auch heute noch anhand der über 700 erhaltenen Grabhügel zu erahnen.
Das Hallstattzeitliche Museum Großklein vermittelt einen geschichtlichen Überblick über die Region um Großklein und präsentiert Funde und Befunde der Region aus etwa fünfeinhalb Jahrtausenden. Darüber hinaus führt ein Archäologischer Themenwanderweg durch die Gräberfelder vorbei an Buschenschenken hinauf auf den früheisenzeitlichen Siedlungsberg.

Fahrzeugmuseum Nostalgie auf Rädern in Nestelberg

Kürbiskernölmuseum der Ölmühle Kremsner in Mantrach

Schlossführungen im Schloss Ottersbach (nur gegen Voranmeldung)

Marktgemeindeamt Großklein,
Tel. 03456/5038, Fax 5038-6

e-mail: gemeinde@grossklein.gv.at
Homepage: www.grossklein.gv.at

 

zurück nach oben

Irdning

Bleib daheim, komm nach Irdning-Donnersbachtal!

Die Marktgemeinde Irdning-Donnersbachtal besteht seit der Gemeindestrukturreform per 01.01.2015 und umfasst die Altgemeinden Irdning, Donnersbach und Donnersbachwald.

Das Gemeindegebiet erstreckt sich über 199,68 km² und ist im politischen Bezirk Liezen angesiedelt. Mit zwei Schigebieten im Gemeindegebiet (Planneralm, Riesneralm) sowie einem vielfältigen Angebot für Sommer und Winter gilt die Marktgemeinde Irdning-Donnersbachtal als ein touristischer Geheimtipp in der gesamten Region. Eine familienfreundliche Preisgestaltung und eine umfassende Auswahl an Ausflugszielen lassen keine Wünsche offen. Als unverwechselbares Merkmal ist der Berg Grimming nicht wegzudenken und ein fixer Bestandteil im oberen Ennstal. Doch er ist es nicht allein, der die Region, ihre Einzigartigkeit und ihren Charme ausmacht. Vielfältigkeit, Bodenständigkeit und gelebte Traditionen in Verbindung mit Menschen, die sich bekennen, machen das Besondere aus.

Ausflugtipps: NATURPFADE, SKULPTUREN & GIPFELMEER

Irdning

PAPST PIUS II. WAR EIN IRDNINGER! AM FANTASIEREICHEN SKULPTURENPARK NEBEN DER PFARRKIRCHE HÄTTE ER SICHER SEINE FREUDE GEHABT.

NATUR-PUR-LIEBHABER-HERZEN SCHLAGEN HÖHER, WENN SIE AUF DER PLANNERALM, DEM HÖCHSTGELEGENEN BERGDORF DER STEIERMARK, DEN GRAT ENTLANGWANDERN. WAHRLICH EINZIGARTIG IST ES AUCH, AUF DER RIESNERALM NEBST RIESIGEN HOLZTIEREN IN DAS ERFRISCHENDE GIPFELBAD ZU SPRINGEN UND DABEI IN DAS GRÜNE GIPFELMEE(H)R DER NIEDEREN TAUERN EINZUTAUCHEN.

Irdning

SKULTPURENPARK IRDNING
Gemeißelt und geschnitzt.
Im Ortskern Irdnings lässt sich die zauberhafte Umarmung der Kunst erspüren. Da liegt einem im SKULPTURENPARK doch glatt ein Thron zu Füßen und öffnen die Herzen ihre Fenster für wunderfeine Wunderblicke zu Himmelsleiter, Walnüssen & Co.

Irdning

DONNERSBACH KLAMM
Donnernde Wasser ganz still.
10 von 10 Punkten gehen an die Heimat der Donnersbacher Eichhörnchen-Gemeinde, die DONNERSBACHKLAMM.
Sie ist Naturdenkmal und, ohne Übertreibung, eine ganz große stille Sensation. Besonders bei Nieselregen.

Irdning

GIPFELBAD RIESNERALM
Auf 1.900 METERN gelegen, mit 360°-GIPFELMEERESBLICK gesegnet. Das Wasser 24°C WARM, die Idee einzigartig. Hoch droben auf der Riesneralm in Donnersbachwald findet sich ein außergewöhnliches wie (wortwörtlich!) ausgezeichnetes Freibad inmitten der Bergwelt.

Kontakt Tourismusverband:
Tourismusverband Grimming Donnersbachtal
Trautenfelserstraße 220
8952 Irdning-Donnersbachtal
+43 3682 239 99
office@grimming-donnersbachtal.at

zurück nach oben

Kainach

Ein gemütlicher Tag in Kainach!

Kainach lädt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie der Sunfixlhöhle, der Kirche zum Heiligen Wasser mit dem Augustunibrunnen, oder der sagenumwobene Ruine Hauenstein, zu einem Ausflug ein. Die sanften Almen der Terenbach- Roßbach- und Gleinalpe, locken mit wunderschönen Wanderwegen zu einem Besuch auf den Bergen.

Kainach

Hier kann man auch die Lipizzaner hautnah erleben. Liebhaber der Glaskunst sind im Werkhaus der Familie Prehal herzlich Willkommen.

Kainach

Die Lebzelterei Schmidt lockt mit handgefertigten Lebkuchen und hat einiges über das traditionelle Handwerk des Lebzelters und Wachsziehers zu erzählen. Für das leibliche Wohl sorgen die ausgezeichneten Gastronomiebetriebe.

Kainach

Bei ihnen sind alle Gäste herzlich willkommen. Die Sunfixl-Höhle ist für Führungen geöffnet. Im Museum wird ein Einblick in den ehemaligen Sandsteinabbau geboten

Kainach

(Anmeldungen unter +43 650 2607084. Die gemütliche Sunfixl-Jausenstation direkt bei der Höhle hat von Fr-So und auf Anfrage geöffnet.

25.09.2021 Weizer Oldtimer Genuss Classic mit Sonderprüfung in Kainach (www.oldtimergenussclassic.net)
09.10.2021 Steirische Sänger- und Musikantentreffen in Kainach, Beginn 20.00 Uhr (www.sumt.st)


Weitere Infos unter: www.kainach.at

zurück nach oben

Kapfenstein
 
Kapfenstein – die familien- und kinderfreundliche Gemeinde


Kapfenstein liegt an einem der zahlreichen erloschenen Vulkankogel im Herzen des Steirischen Vulkanlandes. Man findet Plätze mit besonderer Wirkung, Kraft und vor allem herrliche Ausblicke in die wunderschöne Region.

Kapfenstein

Schon von Weitem ist das Schloss Kapfenstein, das auf einem Basaltkegel thront, sichtbar. Es ist bereits seit dem Ende des 1. Weltkrieges im Besitz der Familie Winkler-Hermaden – das Hotel mit Restaurant ist eines der wichtigsten Tourismusmagnete der Gemeinde Kapfenstein.

Neben dem Schloss mit bester Kulinarik und erlesensten Weinen gibt es in Kapfenstein den so genannten Geo-Trail. Auf dem rund zwei Kilometer langen Weg durch den Vulkan taucht der Besucher in ein spektakuläres Kapitel der Erdgeschichte ein. An elf Stationen wird die Entstehung des Vulkans und seiner Umgebung erklärt. Durch drei besondere Fernrohre kann man sogar einen Blick in die Vergangenheit werfen.

Sowohl geschichtlich interessierte Besucher als auch Experten loben die „Geo-Info“, welches im Gemeindehaus untergebracht ist. Das ist ein Museum für die Darstellung der erdgeschichtlichen Entwicklung des Ortes und des Steirischen Vulkanlandes.

kapfenstein Bürgermeister
Bürgermeister Ferdinand Groß


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Gemeinde Kapfenstein
Kapfenstein 123
8353 Kapfenstein
Tel. 03157 22 35
gemeinde@kapfenstein.at
www.kapfenstein.at

zurück nach oben

Klöch
 

Klöch ist eine kleine, feine und gut funktionierende Weinbau- und Tourismusgemeinde mitten im Steirischen Vulkanland in der Südoststeiermark mit 1.200 Einwohnern und fünf Ortsteilen, wobei drei davon an Slowenien angrenzen.

Klöch

Das Wahrzeichen von Klöch ist die Burgruine und die Marke von Klöch ist der Klöcher Traminer – der Wein mit dem Duft der Rose.  Seit dem 14. Jahrhundert wird in Klöch Wein angebaut. Die Wanderwege führen quer durch die wunderbare Weinlandschaft und über die Staatsgrenze. Golfen und Radfahren bzw. die Therme in Bad Radkersburg gehören ebenfalls zu den touristischen Themen.

Klöch

Seit 2015 wird in Klöch auch Reis angebaut. Regionale Kulinarik wird in Klöch großgeschrieben. 3 Hotels, 3 Gasthöfe und 12 Buschenschenken bieten Möglichkeiten zur Einkehr.

Klöch

Ausblicke in die herrliche Landschaft  und sich individuell mit regionalen Köstlichkeiten wie dem Backhendl oder einer Steirischen Brettljause verwöhnen lassen zählen zu den Highlights. Klöch ist immer eine Reise wert, Sie sind herzlich eingeladen nach Klöch zu kommen.

zurück nach oben

 

Köflach
 

Lipizzanergestüt Piber

Köflach

Aushängeschild der Stadt Köflach ist das Lipizzanergestüt Piber, wo die weltberühmten weißen Pferde das Licht der Welt erblicken. Das Gestüt mit dem Barock-Schloss Piber zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen der Steiermark. Ein Besuch des Lipizzanergestütes, mit einer Führung durch die Stallungen, wird Ihnen sicher in Erinnerung bleiben und darf bei einem Besuch in der Weststeiermark, die sich nicht umsonst auch „Lipizzanerheimat“ nennt, nicht fehlen.

Hotel & Therme NOVA

Köflach Therme

Köflach ist aber nicht nur Lipizzaner- sondern auch Thermenstadt. Die Therme und das Gesundheits- und Kurhotel NOVA laden zum Wohlfühlen und Relaxen ein. Egal ob Sie sich eine Auszeit gönnen, etwas für Ihre Gesundheit tun oder es sich einfach wieder mal so richtig gut gehen lassen möchten - Hotel & Therme NOVA bieten ein umfangreiches Angebot an Kuraufenthalten, Hotelnächtigungen, Thermenbesuchen, Therapien und Wohlfühlbehandlungen.

Bewegungspark Lipizzanerheimat

Köflach

In unmittelbarer Nähe zur Therme Nova befindet sich der Bewegungspark „Lipizzanerheimat“, der 2019 eröffnet wurde und auf 4.000 m² Jung und Alt, Sportlern und Familien, die Möglichkeit bietet ihre Kondition und Koordination zu verbessern. Der Bewegungspark ist von März bis Oktober täglich von 07:00 bis 20:00 Uhr geöffnet und verfügt neben den verschiedensten Geräten, die dem Muskelaufbau und dem Koordinationstraining dienen, auch über einen Hartplatz.

Veranstaltungen

Köflach

In der warmen Jahreszeit lädt die Köflacher Innenstadt, mit dem offenen Gerinne zum Verweilen ein, zudem bieten die zahlreichen Veranstaltungen, Einwohnern wie Besuchern, jede Menge Abwechslung. Unvergleichbar sind sicherlich der Köflacher Musiksommer, der Magdalenakirtag, der alljährlich am 22. Juli abgehalten wird sowie der Lipizzaner Almabtrieb, der Mitte September tausende Pferdeliebhaber anlockt.

Bürgermeister Köflach

Die Köflacher und der Bürgermeister sich auf Ihren Besuch!

Stadtgemeinde Köflach
Rathausplatz 1
8580 Köflach

Tel. 03144 2519-0
stadtgemeinde@koeflach.at
www.koeflach.at

zurück nach oben

Kitzeck
 

KITZECK IM SAUSAL - ,DER HÖCHSTE WEINBAUORT EUROPAS

Die Gemeinde Kitzeck im Sausal liegt im Naturpark Südsteirisches Weinland in der Region Sulmtal Sausal und gehört zum Bezirk Leibnitz und damit zur Region Südsteiermark. Kitzeck im Sausal ist mit 564 m Seehöhe die höchste Weinbau Gemeinde Europas. Bei glasklarem Wetter kann man über die gesamte Südsteiermark und Teile der Oststeiermark blicken.

Kitzeck

Das milde Klima, es reifen hier sogar Feigen, in Verbindung mit der Steilheit der Hänge und dem Schieferboden lässt hier Reben gedeihen, aus denen erfahrene, qualitätsbewusste Weinbauern seit Jahrhunderten den weit über die Grenzen bekannten Wein keltern. Viele Weinbauern kehren wieder zum Ursprung zurück und haben ihren Betrieb bereits auf biologischen Anbau umgestellt.

Kitzeck

Immer einen Besuch wert: Die vielen Buschenschänken verwöhnen ihre Gäste mit vielen selbstgemachten regionalen Schmankerl mit bekannter Freundlichkeit. Auch bodenständige Gasthöfe und ein Haubenlokal sowie Caféhaus hat Kitzeck zu bieten. Das breitgefächerte Urlaubsangebot reicht vom Privatquartier, Urlaub am Bauernhof, Genießerhöfen bis hin zur gehobenen Hotellerie. Lassen Sie sich einfach bei uns verwöhnen!

Die einzigartige Schönheit der hügeligen und geschmeidigen Landschaft verzaubert die Kitzecker selbst und ebenso die Gäste. Die Kitzecker Kirche ragt als höchster Punkt über allem.

Ein Besuch des 1. Steirischen Weinmuseums gehört zum Pflichtprogramm in Kitzeck, mit über tausend Artefakten begibt man sich unter dem Motto „Den Ahnen zur Ehr – der Jugend zur Lehr“ auf eine Reise in die Vergangenheit rund um die Geschichte des Weinbaues.

Für sportlich Aktive hat der Ort viel zu bieten. Wanderwege und Radwege führen durch das gesamte Gemeindegebiet. Paragleiten über die steilen Weinberge gehört zu den ganz besonderen Erlebnissen. Der Tennisplatz, wohl mit der schönsten Aussicht in der Steiermark, wurde 2021 komplett erneuert und mit Aufenthaltsraum, neuen Duschen und WC Anlagen erweitert.

Kitzeck

Mit vielen Veranstaltungen wie die Ballontage in Fresing, den Hobbykünstlermärkten, Lavendelfest, Kitzecker Herbst mit Schmankerl- und Weinstandl, Kastanienbrater und vielem mehr macht Kitzeck zu einem ganz besonderen Ausflugsziel.

zurück nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klöch
Fotos: Werner Krug, Werner Resch (@Resch Wein Rosneberg) / TVB- Ausseerland – Salzkammergut /T.Lamm / Die diversen Gemeinden / Steiermark Tourismus / ikarus.cc – Tom Lamm / Naturerlebnis Bürgeralm / Marin Fülöp / Naturerlebnis Bürgeralm / Klaus Morgenstern / TRV Hochsteiermark / Heinz Toperczer / Freizeitteiche Seebach / Peter Rosskogler / pressefoto.at Markus Tobisch / Teubenbacher / Georg Iberg / Petru Rimovetz / Tom Lamm / zVg / dbn.at