zurück zu den regulären Ausgaben von dbn.at
dbn - Du bist Nachrichten in Niederösterreich, Tirol, Vorarlberg, Burgenland und Oberösterreich
Sonderthema Juli 2019: Innovative Gemeinden im Burgendland stellen sich vor

Sonderthema Juli 2019: Innovative Gemeinden im Burgendland stellen sich vor

 

Burgauberg - Deutschkreutz - Eberau - Forchtenstein - Kittsee - Jois - Mattersburg - Kohfidisch - Neufeld / Leitha - Winden am See

 

Sonderthema Juli 2019: Innovative Gemeinden im Burgendland stellen sich vor

Deutschkreutz

Die erste urkundliche Erwähnung von Deutschkreutz stammt aus dem Jahr 1254. Heute bietet die Gemeinde Bewohnern sowie Gästen eine Vielzahl an Möglichkeiten und Abwechslung. Ziel ist es, die Lebensqualität für alle Bevölkerungsgruppen immer weiter zu steigern.


Deutschkreutz

Mitten im Blaufränkischland gelegen, spielt für Deutschkreutz natürlich der Wein eine wesentliche Rolle. Gelegenheit, die edlen Tropfen zu verkosten, gibt es in der Gebietsvinothek Deutschkreutz, wo neben zahlreichen Blaufränkisch-Weinen auch andere großartige Rotweine zum Verkosten und Kaufen angeboten werden - und das zu Ab-Hof-Preisen, oder am Wochenende in der neuen Weinlounge.

Deutschkreutz

Deutschkreutz bietet ganzjährig ein interessantes und abwechslungsreiches Kultur-, Fest- und Sportprogramm, das nicht nur die einheimische Bevölkerung begeistert. Gerade in der heißen Jahreszeit ist das solarbeheizte Schwimmbad ein beliebtes Ausflugsziel.

Deutschkreutz

Für Kulturbegeisterte ist das Schloss Deutschkreutz mit dem Lehmden
Museum ein absolutes Muss.

Deutschkreutz

Deutschkreutz

Auch das Carl Goldmark Museum, das sich dem Leben und Wirken dieses außerordentlichen Komponisten widmet, ist einen Besuch wert. Unverzichtbare Träger des kulturellen Lebens und damit „künstlerisch“ verantwortlich für die überwiegende Anzahl der Veranstaltungen sind - in Zusammenarbeit mit der Gemeinde - die örtlichen Vereine.

Deutschkreutz

Absoluter Fixpunkt im Kalender ist das Rotweinfestival Deutschkreutz von 11. bis 14. Juli. Die Winzer öffnen ihrer Kellertüren und außerdem gibt es die Möglichkeit, die Weine auf der Hauptstraße zu verkosten.

Deutschkreutz

Details zum Programm auf rotweinfestival.at. Weitere Highlights sind das 8. Cross-Country Golfturnier zu dem der Golfclub Blaufränkischland am 24. August einlädt oder der Kirtag inklusive Weingartenwanderung von 13. bis 14. September.

Deutschkreutz

Von der Kirtagstafel mitten auf der Hauptstraße bis zur gemütlichen Wanderung durch die wunderschönen Weinrieden und der Verkostung Deutschkreutzer Top-Weine wird hier alles geboten. Auch ein traditionelles burgenländisches Sautanzessen mit Live Musik mitten im Weinberg steht auf dem Programm.

Als Winzer für einen Tag können Sie sich schließlich am 28. September bewähren. Seien Sie mit dabei, wenn geerntet wird und der neue Wein anschließend in den Keller kommt. Sie schneiden die Trauben und freuen sich nach getaner Arbeit auf eine köstliche Schmankerl-Jause mit Live-Musik mitten im Weinberg.

Danach geht es mit dem Oldtimer- Traktor in einen Weinkeller, wo Sie alles über die weiteren Arbeitsschritte und die Verarbeitung der Trauben erfahren. Das ganze Jahr können sie das idylische Weingebirge ganz entspannt bei einer geführten Segwaytour oder mit einem E-Bike erkunden.

zurück nach oben

Annaberg

Die Marktgemeinde Eberau liegt im Südburgenland an der Pinkataler Weinstraße, gesäumt von Weinbergen in idyllisch ruhigem Panorama. Jung und Alt fühlen sich hier aufgrund der guten Infrastruktur und des aktiven Vereinslebens sehr wohl.

Aktuell zählt die Marktgemeinde mit ihren 5 Ortsteilen Eberau, Kulm, Gaas, Winten und Kroatisch Ehrensdorf insgesamt 940 Einwohner. Die Gemeinde bietet Einrichtungen wie Kinderkrippe, Kindergarten, Volksschule, NMS, Arzt, Bank, Poststelle, Kaufhaus, Bäckerei, Gasthäuser, Kaffeehaus, Lagerhaus, und eine Wassererlebniswelt.

Die Attraktivität der Marktgemeinde Eberau wird durch den regen Zuzug, vor allem in den letzten Jahren, bestätigt. Wohnungen in Passivbauweise und Bauplätze in bester Lage um € 10,- pro m² laden zum Wohnen ein, die Lage am „Naturpark Weinidylle“ zum Erholen.

Zurzeit wird das Bauprojekt „Seniorendorf – Sonnenresidenz“ im Ortsteil Eberau umgesetzt und ein neues Wohnbauprojekt in der Gemeinde ist geplant. Auch Unternehmen schätzen die Vorzüge der Marktgemeinde und ihrer Lage im unteren Pinkatal und haben sich hier angesiedelt.

Der Hauptplatz von Eberau bildete einst den Vorhof des Wasserschlosses, jetzt ist er beliebter Treffpunkt und Schauplatz zahlreicher Vereinsveranstaltungen.

Eberau

Die Kräuterspirale beim Biotop in Eberau lädt zum Verweilen ein. Einmal im Jahr findet hier auch der Pinkataler Pflanzen- und Kräutermarkt statt.

Eberau

In der Wassererlebniswelt Südburgenland gönnt man sich Abkühlung und Entspannung.

Eberau

Ebenso bietet die Marktgemeinde touristisch viele Anreize, besonders erwähnenswert sind u.a. das Wasserschloss Eberau und die Wallfahrtskirche Maria Weinberg in Gaas. Imposant ragt sie zwischen den Weinbergen mit ihren typisch urigen Kellerstöckeln hervor. Einen Besuch ist die Gemeinde jedenfalls auch wegen ihrer zahlreichen ausgezeichneten Buschenschenken wert.

Eberau

Infos:

Marktgemeinde Eberau
Marktrstraße 27
7521 Eberau
Tel: +43/3323-4003
Mail: post@eberau.bgld.gv.at
https://eberau.riskommunal.net/

zurück nach oben

Annaberg

Jois – Burgenlandsidylle und Herzlichkeit an Neusiedler See

Der malerische Winzerort Jois mit seinen herzlichen Menschen ist der ideale Ort für traumhafte Urlaubstage. Er besticht durch seine ideale Lage an Nordufer des Neusiedler Sees sowie seinen burgenländischen Charme.

Jois

Lassen Sie sich bei einer geführten Exkursion zu den schönsten Plätzen das Naturparks Neusiedlersee-Leithagebirge führen oder erkunden Sie mit dem Rad die einzigartige Kultur- und Naturlandschaft.
Das naturbelassene Seebad lädt zum Schwimmen, Boot fahren, Segeln, Surfen, Kiten und Stand-up-paddeln ein.

Jois

Weinliebhaber erfahren bei einer Wanderung oder Traktorfahrt am einzigartigen Weinlehrpfad Wissenswertes zum Thema Wein und erleben höchste Gaumenfreuden und gute Stimmung bei den  Veranstaltung „Joiser Weintage“ oder   „Joiser Renommee“,  „Wein am Hauptplatz“ und „Joiser Martiniloben“.

Jois

Familiäre Atmosphäre und gepflegter Komfort  zeichnen die gastfreundlichen Betriebe des Orts aus. In lauschigen Lauben genießen Sie die hervorragende Küche und die Joiser Weine, die weit über die Grenzen hinaus berühmt sind.

Sehenswertes:

  • Naturparkgemeinde und Genussregion
  • Einzigartiger Weinlehrpfad
  • Ortskundliches Museum
  • Ochsenbrunnen und Hexenbrunnen
  • Naturbad mit Yachthafen, SUP- und Bootsverleih
  • Abwechslungsreiche Wander- und Radwege
  • Spannende Naturparkexkursionen und Stand-up-Paddel-Touren
  • Romantische Sonnenuntergangsfahrten am Eventschiff
  • Lustige Gaudiwagerlfahrten
  • Erlebnisreiche Segway- und Golfcartouren sowie Smoveywalks

Jois

Mehr Infos
zu allen Veranstaltungen, Packages und den gastfreundlichen Betrieben:
Tourismusbüro Jois,
Tel. 02160 / 27013
E-Mail: tourismus@jois.info
www.jois.info

zurück nach oben

Annaberg

Die Marktgemeinde liegt, geschützt von den Erhebungen des Südburgenländischen Hügellandes und den westlichen Ausläufern des rebenbedeckten Eisenberges, auf 260m Seehöhe. Die Gemeinde Kohfidisch besteht aus den 3 Ortsteilen: Kohfidisch, Kirchfidisch und Harmisch. Im Hottergebiet der Gemeinde befinden sich der 345 m hohe Hohensteinmaißberg, in dessen Höhle fossile Knochen einer mehr als zehn Millionen alten Tierwelt gefunden wurden, sowie der Csaterberg. In der Gemeinde Kohfidisch befinden sich zahlreiche Kulturbauten, darunter das Schloss der Familie Erdödy.

Der Bürgermeister der Gemeinde Kohfidisch ist Norbert Sulyok. Durch die klimatisch begünstigte geographische Lage finden sich in unserer Landschaft eine Vielfalt an freilebenden Tieren und ein großartiger Pflanzenreichtum. Berühmtheit in der wissenschaftlichen Welt erlangte Kohfidisch durch die Entdeckung eines bis dato unbekannten Schmetterlings (Laspeyresia Kohfidischiana).

Kohfidisch

Kohfidisch ist heute, nachdem es noch vor einigen Jahrzehnten eine zutiefst bäuerliche Gemeinde war, zu einer typisch burgenländischen Pendlergemeinde geworden, deren Bevölkerung trotz der Mühen des Auspendelns nie eine Abwanderung in Betracht gezogen hat.

Die Liebe zur Heimat und der Glaube an die Zukunft des Landes waren Basis für die Schaffung einer gut ausgebauten kommunalen Infrastruktur, dynamischer Handels- und Gewerbebetriebe sowie kultureller und schulischer Institutionen. Zahlreiche engagierte Vereine und kulturelle Einrichtungen der Großgemeinde, sowie Herz und Verstand der Bewohner sorgen dafür, dass Kohfidisch zu einem lebenswerten Platz, geprägt von Freude, Geselligkeit und Gastfreundschaft wurde.

Csaterberg

Kohfidisch Csaterberg

Die beiden Csaterberge bei Kohfidisch, Hoch- und Klein Csaterberg genannt, bieten jedem Besucher neben ausgezeichneten Weinen auch eine geologische/ gesteinskundliche Besonderheit. Dabei sind diese Namensgebungen irreführend, zumal der Klein- Csaterberg mit 365 m höher ist, als der Hoch- Csaterberg mit 341 m. Auf den südlichen Hängen wird seit urdenklicher Zeiten intensiv Weinbau betrieben, der übrige Teil ist mit dichtem Wald bestockt. Das Oberflächengestein des Csaterbergs besteht fast ausschließlich aus Süßwasseropal in verschiedensten Farbnuancen, daher wird der Csaterberg von Hobbysammlern sehr geschätzt. Zu beliebten Ausflugszielen am Csaterberg zählen die Vinothek, wo die Qualitätsweine der Winzer präsentiert werden, sowie das Steinmuseum beim "Gasthof zum Weinberg". Im diesem Museum findet man versteinerte Hölzer, Süßwasseropale sowie Jaspis, welche am Csaterberg gefunden wurden.

Kohfidisch

Eine weitere Besonderheit des Csaterbergs ist der Literaturweg. Spaziergänger und Wanderer können somit nicht nur die Landschaft genießen, sondern auch die Vielseitigkeit der zeitgnössischen, burgenländischen Literatur entdecken. Durch die gepflegten Gaststätten und Buschenschänken und durch das ca. 40 Hektar große, liebliche Weinbaugebiet am Csaterberg mit seinen reizvollen Kellervierteln, ist unsere Gemeinde zu einem beliebten Ausflugsort, vor allem für die Bewohner des südlichen Burgenlandes und der Oststeiermark, geworden. Die Weinidylle Csaterberg wurde 2017 vom ORF Burgenland zum schönsten Platz des Burgenlandes gekürt.

zurück nach oben

 

 

burgauberg

Der Ort Burgauberg-Neudauberg liegt an den Ausläufern des oststeirischen Hügellandes. Die Landschaft besticht durch ihre Lieblichkeit und erinnert in ihrer Sanftheit an die Toskana, mit der sie auch wegen der hier zu findenden Lichtverhältnisse gerne verglichen wird. Der Ort ist jeher eine Grenzsiedlung. Die Lafnitz bildet die Grenze zwischen dem Burgenland und der Steiermark. Ursprünglich eine Weinbergsiedlung, deren Geschichte bis ins 15. Jahrhundert zurückgeht, ist Burgauberg-Neudauberg heute durch seine Streuobstwiesen bekannt. „Die Bergler“ wie sie hier genannt werden, pflegen ihre Tradition, sind aber auch für das Neue aufgeschlossen.

Attraktive Wanderwege laden zum Erkunden unserer Geschichte, Natur und der (Wein)kultur ein.

burgauberg-neudauberg

Auf den Spuren der Rebellen im Grenzgebiet zwischen Burgenland und Steiermark führt der Kuruzzenwanderweg. Dieser führt uns zurück in die Geschichte, genauer gesagt in eine Zeit, als die Menschen in unserer Region durch ungarische Aufständische bedroht wurden. Entlang des Weges, können Sie einen Nachbau einer Tschartake besichtigen.

Bei einer Wanderung des „Uhudlerweges“ entlang durch Obst- und Weingärten erfahren Sie unter anderem wie der Uhudler zu uns kam, einiges über Uhudler-Rebsorten und was Haustrunk ist. 

Ein weiterer interessanter Rundwanderweg ist der KinderKräuterWeg. Er vermittelt Interessantes und Erstaunliches über (Wild-) Kräuter und stellt die Jagd mit ihrer Aufgabe der Hege und Pflege vor.

burgauberg-neudauberg

Golfliebhaber finden entlang des GolfGeschichteWeges auf über 20 Stationen vieles über die Geschichte unserer Gemeinde und viel Wissenswertes zum Thema Golf. Die Golfanlage erstreckt sich über 45 wunderschöne in die Natur eingebettete Golflöcher auf einer Gesamtfläche von 190 ha.

burgauberg-neudauberg

Einen einzigartigen Fernblick vom Geschriebenstein über den Hochwechsel bis zu den Karawanken können Sie von unserer Aussichtswarte genießen, die auch der Ausgangspunkt unserer Wanderwege ist.

zurück nach oben

Forchtenstein

Forchtenstein ist das Paradies für den Tagesausflug. Gut beschilderte Wander- und Nordic Walking Strecken laden Bewegungsfreudige zur Erholung in einer wunderbaren Natur ein.

Forchtenstein

Auch Radfahrer und Mountainbiker finden in Forchtenstein genau das Richtige für ihre Bedürfnisse. Die großartigen Sammlungen der Burg Forchtenstein sind ein unbedingtes „Muss“ für jeden Kulturliebhaber.

Forchtenstein

Auch Pilger kommen mit der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt und ihrer Heiligen Stiege sowie der Rosalienkapelle auf Ihre Kosten.

Forchtenstein

Das Kinderfestival „Burg Forchtenstein Fantastisch“, welches jedes Wochenende im Juli stattfindet, sowie der Reptilienzoo locken tausende Besucher in den Ort. Wer kühles Nass liebt ist am Badestausee Forchtenstein, mit natürlicher Beschattung, ebenfalls herzlich willkommen. Hervorragende Gastronomie sorgt mit bester Kulinarik für das leibliche Wohl des Gastes.
Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 16,59 km² auf einer Seehöhe von 330 – 746m.

zurück nach oben

Annaberg

Kittsee ist vor allem durch seine ausgedehnten Marillenkulturen bekannt; das günstige Klima und die guten Bodenverhältnisse machen das besondere Aroma der herrlichen Früchte nicht nur für die Brenner im Ort erlangenswert - nicht umsonst beziehen auch viele aus ganz Österreich Marillen aus Kittsee.

Kittsee Marillen

In der Gemeinde wird aber auch Weinbau auf ca. 30 Hektar Fläche betrieben; auf den Ton-, Sand- und Schotterböden gedeihen hauptsächlich weiße Rebsorten.

Kittsee ist ein um einen linsenförmigen Anger gruppiertes Dorf mit Streck-, Haken- und Zwerchhöfen; seine ältesten Teile liegen entlang dem Hauptplatz und am so genannten "Schanzl".

Baulich interessant ist auch das schöne Geburtshaus des weltberühmten Violinvirtuosen und Konzertmeisters Joseph Joachim.

Kittsee Schloss

Der Hauptanziehungspunkt des Ortes ist jedoch das Neue Schloss, in dem das Ethnographische Museum bis zum Jahr 2006 eingerichtet war.

Aber auch das Krankenhaus, das im Jahr 1900 von Arzt der Armen, Dr. Ladislaus Fürst Batthyány gegründet wurde, weist auf die reiche Geschichte des Ortes hin. Dr. Batthyány selbst war für seine Star-Operationen weltweit bekannt, daher kamen Patienten aus Nah und Fern in das Kittseer Spital.

Nach einem Neubau und der Adaptierung des Altbaues im Jahr 1992 hat das Krankenhaus heute im Bereich der medizinischen Versorgung nationales Niveau.

Nach dem Fall des "Eisernen Vorhanges" 1989 und nach der Grenzeröffnung bieten sich für die Gemeinde Kittsee größere wirtschaftliche Chancen. Die Ansiedlung von Betrieben auf einem Gelände südlich der Ortschaft wird forciert, um zukünftig zahlreiche Arbeitsplätze zu schaffen. Von drei europäischen Hauptstädten - Wien, Bratislava, Budapest- umgeben, ist Kittsee der ideale Standort für die Bearbeitung internationaler Märkte.

Zwei internationale Flughäfen sowie zwei Donauhäfen mit Anbindung an den Rhein-Main-Donau-Kanal sind in unmittelbarer Nähe. Anschlüsse an internationale Strasse- und Schienenverkehrsnetze sichern beste Verbindungen.

Kittsee liegt in der bevorzugten Region des Burgenlandes, nämlich im Dreiländereck Österreich, Ungarn, Slowakei. Aufgrund dieser geographischen Lage bietet die Region ein besonderes Wachstumspotential. Der Raum zwischen Wien-Bratislava-Györ/Sopron und somit der nördlichste Teil des Burgenlandes ist heute einer der drei Top-Regionen Europas.

Im Zentrum der neuen europäischen Top-Region gelegen, bietet der Wirtschaftspark "ICP Kittsee" beste Voraussetzungen für hochrangige Unternehmensfunktionen. So empfiehlt sich der Wirtschaftspark ICP Kittsee auch aufgrund der Wirtschaftsstruktur der Region, insbesondere für technologieintensive Industriebetriebe der Branchen Maschinenbau, Industrieausrüstung, Elektronik und Konsumgüter.

Der Verein "Pannonisches Forum" hält im Frühling und Herbst im Festsaal des Schlosses Kittsee mit nationalen und internationalen Künstlern, jeweils an einem Sonntag um 11.00 Uhr vormittags Matineen ab.

Kittsee

Das Volksbildungswerk widmet sich der Pflege des Chorgesanges; der Musikverein bereichert das kulturelle Leben in der Gemeinde durch Blasmusikveranstaltungen und Konzerte. "KuKuK", der Verein zur Förderung von Kunst, Kultur und Kommunikation, fördert grenzüberschreitende Projekte mit der Stadt Bratislava und der Slowakei

Der Verein "Freunde des Krankenhauses Kittsee" unterstützt die Belange und Wünsche des Krankenhauses.

Der Fußballverein SC-Kittsee widmet sich insbesondere der Pflege des Fußballspieles und der Förderung der Jugendmannschaft. Zahlreiche Erfolge und Meistertitel beweisen eine langjährige erfolgreiche Vereinsarbeit.

In Kittsee, der größten Marillenanbaugemeinde Österreichs, bietet sich die Möglichkeit, diese köstliche Frucht auch beim Produzenten selbst zu erwerben. Der Verein "Kittseer Marille" widmet sich der Vermarktung der Marillen.

Der Bastelverein nimmt sich der Pflege des örtlichen Kunsthandwerkes an. Mit den Schönheiten der Landschaft wirbt der Tourismusverein und lädt Gäste zum Besuch der Sehenswürdigkeiten ein.

Infos: https://www.kittsee.at

zurück nach oben

Annaberg

Mattersburg – eine Stadt mit vielen Gesichtern

Mattersburg

Zwischen dem Rosaliengebirge im Westen und dem Neusiedler See im Osten - umgeben von idyllischen Wein- und Obstgärten - liegt Mattersburg, das Zentrum des Wulkatales. Mattersburg ist mit seinen über 7300 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Burgenlandes. Die Stadt hat sehr gute Anbindungen, sowohl an das Straßen- als auch an das Bahnnetz, was sie zu einem interessanten Wirtschaftsstandort macht.

Mattersburg

Das Wahrzeichen der Stadt ist das 1847 fertig gestellte und 250 Meter lange Eisenbahnviadukt, das in mächtigen Bögen das Wulkatal überbrückt.

Gleich hinter dem Viadukt liegt das Pappelstadion, Heimat des SV Mattersburg.
Im Jahr 2009 wurde eine Fußball Akademie mit mehreren Rasenplätzen und einem Internat errichtet, um den Nachwuchsfußball im Burgenland zu fördern.
Eine große Freisportanlage, zwei Funcourts und ein Bewegungspark sorgen für ein abwechslungsreiches Aktiv- und Wellnessprogramm. Im Sommer lockt das Schwimmbad viele BesucherInnen an.  

Mattersburg

Mattersburg ist eine wichtige Schulstadt. Täglich besuchen ca. 2500 SchülerInnen die Schulen der Stadt. In der Hochstraße entsteht ein ökologischer Musterkindergarten in Holzbauweise, der 2020 fertig gestellt wird. Ebenfalls 2020 soll der City Bus Mattersburg in Betrieb gehen, der den ökologischen Fußabdruck der Stadt weiter verbessern wird.
Ausgebaut wurde das Sozialzentrum Villa Martini, das sowohl Tagesbetreuung als auch betreutes Wohnen anbietet. Gleich daneben hat sich das „pro mente Haus“ für Menschen mit besonderen Bedürfnissen angesiedelt.

Wirtschaftszentrum der Region

Mattersburg ist auch das Wirtschaftszentrum der Region mit mehr als 400 Betrieben und über 4000 Arbeitsplätzen. Die Stadt präsentiert sich als lebenswertes und zukunftsorientiertes Einkaufszentrum mit perfekter Infrastruktur und hoher Lebensqualität, eine Stadt mit Charme, die ein bisschen Nostalgie und ganz viel Freundlichkeit ausstrahlt. Das Stadtzentrum, Parkanlagen, Blumeninseln, Geschäfte und liebevoll hergerichtete Fassaden - sie verleihen der Stadt ihr besonderes Flair.

Doch nicht nur in dieser Hinsicht ist Mattersburg eine „aufblühende“ Stadt. Besonders als Wohnort für Jungfamilien darf sich der Bezirksvorort über steigende Einwohnerzahlen freuen.

Kultur mit Niveau

Das Kulturzentrum befindet sich gerade in einer Umbauphase und soll 2021 fertig gestellt werden. Die etwas kleinere „Bauermühle“ bietet attraktive Angebote für Feste und Veranstaltungen aller Art.
Bella Italia, der Musiksommer und das jährliche Weinlesefest im September haben bereits einen festen Stammplatz im Kulturangebot der Region eingenommen.
Auch beim traditionellen Faschingsumzug und beim Weihnachtsmarkt ist die ganze Stadt auf den Beinen. Großer Beliebtheit erfreut sich auch das Kinocenter in der Arena.
Jeden Freitag findet am Veranstaltungsplatz ein Bauernmarkt statt, bei dem frische regionale Produkte angeboten werden.

„Es sind zum einen die infrastrukturellen Maßnahmen der Stadtverwaltung, die die entsprechenden Rahmenbedingungen für ein funktionierendes Stadtleben schaffen. Ich sehe es aber auch als Aufgabe einer Kommune, im kulturellen und gesundheitlichen Bereich Akzente zu setzen. Das wahre Wohlfühlen entsteht durch die Interaktion der Bürger und Bürgerinnen untereinander, durch Kommunikation und Verständnis. Miteinander reden, aufeinander zugehen sind für mich wichtige Faktoren für das Funktionieren von Gemeinden,“ erklärt Bürgermeisterin Ingrid Salamon, die im Juni 2019 ihr 20jähriges Jubiläum als Bürgermeisterin feierte.

Infos: Stadtgemeinde Mattersburg
A-7210 Mattersburg, Brunnenplatz 4
Tel: +43(0)2626 62332
Fax: +43(0)2626 62332-10
post@mattersburg.bgld.gv.at
www.mattersburg.gv.at

zurück nach oben

Annaberg

Winden am See ist eine idyllische Gemeinde am Nordwestufer des Neusiedler Sees und liegt inmitten eines Naturparadieses am Übergang vom Welterbe Neusiedler See und den Natura 2000 Schutzgebieten des Leithagebirges.

Winden am See

1217 das erste Mal urkundlich erwähnt, ist Winden/See eine Gründung des Zisterzienserordens des Stiftes Heiligenkreuz.
Mit der Bärenhöhle bieten wir unseren Gästen die größte Naturhöhle des
Burgenlandes zur Besichtigung an.

Winden am See Bärenhöhle

Aber nicht nur das: Winden am See ist auch der Fundort der ältesten Weinpresse Österreichs (ehemalige Römersiedlung), die sich gegenwärtig im Landesmuseum
Eisenstadt befindet.

Winden am See

Unser hügeliges Kellerviertel  -  eingebetet in den Ort - lädt mit dem „Heiligenkreuzerkeller“ und weiteren Weinschenken zur Besichtigung und Verkostung edler Weiß- und Rotweine ein. Die Qualität unserer Weine ist international bekannt.

Rad- und Wanderwege laden zum Verweilen im Ort ein.

Winden am See

Der international bekannte Bildhauer Prof. Wander Bertoni errichtete auf dem Gelände der ehemaligen „Gritsch-Mühle“ ein Freilichtmuseum mit Ausstellungs-pavillon und Eiermuseum.

Infos: 7092 Winden/See, Hauptstraße 8
Tel: 02160/8275, email: post@winden.bgld.gv.at
www.windenamsee.at  oder www.winden.at

zurück nach oben

Annaberg

Neufeld an der Leitha – Wohnen, wo andere Urlaub machen!

Die aufstrebende Stadtgemeinde Neufeld an der Leitha hat von der Lage, vor allem aber von der Infrastruktur und den Freizeiteinrichtungen für alle Gäste, aber auch für die Bewohnerinnen und Bewohner des Ortes viel zu bieten.

Im Nahbereich von Wien gelegen, ist Neufeld an der Leitha von der Bundeshauptstadt sowohl mit dem Auto (eigene Autobahnabfahrt), als auch mit dem Zug in einer halben Stunde erreichbar. Dies ist wohl auch der Grund, dass Jahr für Jahr Tausende Besucher aus Wien und dem südlichen Niederösterreich nach Neufeld pilgern, um sich am Strandbad Neufelder See abzukühlen, zu sporteln, zu tauchen, surfen oder sich von der ausgezeichneten Gastronomie vor Ort verwöhnen zu lassen.

neufeld-leitha

Das weiträumige Strandbad mit wunderschönen Liegewiesen bietet so den zahlreichen Gästen alles, was das Urlauberherz begehrt und das zu moderaten Preisen und einem gratis großzügigen Parkplatzangebot. Viele Veranstaltungen – allen voran das alljährliche Seefest zum Beginn des Monats Juli – haben bereits weit über die Gemeinde- und Landesgrenzen hinaus große Bekanntheit erlangt, auch Sportevents (Businessrun mit 800 TeilnehmerInnen, der seit 32 Jahren stattfindende Triathlon – auch Staatsmeisterschaften fanden wiederholt in Neufeld statt) unterstreichen die Vielfalt des (touristischen) Angebotes.

neufeld-leitha

Neufeld ist ein pulsierender Ort, auch über ein ausgezeichnetes Gastronomieangebot verfügt und in welchem ein tolles Kulturzentrum viele Events mit bekannten Stargästen aus der österreichischen Kulturszene zum Kunstgenuss einlädt. Neufeld ist aber auch ein toller Ort zum Wohnen, nicht umsonst ist die Einwohnerzahl binnen zwanzig Jahren von rund 2.800 auf 3.500 Hauptwohnsitzer gestiegen ist.

neufeld-leitha

Fragt man die zahlreichen Neuzuzügler, warum gerade die Stadtgemeinde Neufeld als ihr neues Domizil ausgesucht wurde, hört man folgende Aussagen: „Tolle Infrastruktur, ausgezeichnetes Kinderbetreuungsangebot, hohe Ärztedichte – Fazit: wir wollten dort wohnen, wo andere Urlaub machen!“

www.neufeld-leitha.at
www.neufelder-see.at

zurück nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: zVg / dbn / Jois by Karl Thomas / Tourismusverein Jois / Wolfgang Prummer / Friedrich Michael Jansenberger