zurück zu den regulären Ausgaben von dbn.at
dbn - Du bist Nachrichten in Niederösterreich, Tirol, Vorarlberg, Burgenland und Oberösterreich
Sonderthema Oktober / November 2021: Interessantes aus dem Traunviertel

Sonderthema Oktober / November 2021: Interessantes aus dem Traunviertel

Hargelsberg

… eine aufstrebende Gemeinde mit einem jungen Bürgermeister

Christoph Lichtenauer BSc führt seit knapp einem Jahr die Amtsgeschäfte der Gemeinde Hargelsberg.

Bürgermeister

Mit seinen 38 Jahren ist er einer der jüngsten Bürgermeister im Bezirk Linz-Land, kann aber aufgrund seiner beruflichen Erfahrung als ehemaliger Buchhalter der Gemeinde Hargelsberg auf ein breites fachliches Wissen zurückgreifen. Christoph Lichtenauer ist mit Patrizia verheiratet und hat 2 Kinder. Eines seiner Steckenpferde ist der Ausbau vom Glasfasernetz in der Gemeinde.

Hargelsberg

In enger Kooperation zwischen Gemeinde, Feuerwehr und Musikverein entsteht im Orts-zentrum ein Gemeinschaftsprojekt, das seines Gleichen sucht. Die Schaffung eines neuen barrierefreien Sitzungs- und Trauungsraumes, die Errichtung von Umkleiden für die Feuerwehr sowie die Adaptierung vom Musikheim und die Ortsplatzgestaltung wurden in einem Mammutprojekt mit vielen Synergien zusammengefasst.

Ein weiterer Meilenstein für die Gemeinde und die Freiwillige Feuerwehr war der Ankauf vom neuen Tanklöschfahrzeug mit Bergeausrüstung.
Das ca. € 400.000 teure Fahrzeug der Firma Rosenbauer (aufgebaut auf einen MAN) wurde im Juni 2021 ausgeliefert und in Betrieb gestellt. Die feierliche Segnung durch Pfarrer Reisinger (Stift St. Florian) im Beisein von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer ist für 05. September vorgesehen.

Hargelsberg

Neben diesen wichtigen Infrastrukturmaßnahmen wird ab Dezember auch die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr stark ausgebaut. Künftig ist Hargelsberg in die Direktverbindung Enns- Steyr integriert. Auch beim Thema Erhöhung der Verkehrssicherheit wurden auf Initiative vom zweifachen Familienvater die ersten beiden Zebrastreifen / Schutzwege in der Gemeinde umgesetzt sowie ein neues Geschwindigkeitsmessgerät angekauft.

Hargelsberg ist auch als Ausflugsziel über die B309 zwischen Enns und Steyr leicht zu erreichen und eine Reise wert. Mit dem Waldsolarfreibad, den unterschiedlichen Wanderrouten, dem tollen Fitnessparcours den schönen Spielplätzen, dem Golfplatz Metzenhof oder auch mit dem einzigen Schilift im Bezirk, gibt es viel zu entdecken. Nähere Informationen und Wanderkarten gibt es am Gemeindeamt Hargelsberg.
 
4483 Hargelsberg, Gemeindeplatz 1, Tel. 07225/7255, FAX 07225/7255-4, gemeinde@hargelsberg.ooe.gv.at, www.hargelsberg.ooe.gv.at

Kematen an der Krems

Kematen an der Krems liegt auf 327 m Höhe und wurde bereits 1179 erstmals urkundlich erwähnt. Die Gesamtfläche beträgt 21,4 km². Neben der gotischen Pfarrkirche mit barocker Einrichtung stellen auch das Schloss Weyer und das Schloss Achleiten markante und historische Sehenswürdigkeiten dar. Die Gemeinde ist für 2.975 Einwohner (Stand 01.01.2021) Bewohnerinnen und Bewohnern eine Heimat in landschaftlicher idylle und einer guten Anbindung mitten im Städtedreieck Linz-Wels-Steyr.

Kematen an der Krems

Sehenswert ist die im Jahre 2021 fertig gestellte Aufbahrungshalle. Es ist ein Kooperationsprojekt zwischen den Gemeinden Piberbach, Neuhofen und Kematen, welches auch im Rahmen vom Bürgerbeteiligungsprozess Mein.Dein.Unser.Kematen erarbeitet wurde.

Kematen an der Krems

Im Kematner Ortsteil Achleiten wurde 2020 eine öffentliche Wasserversorgung errichtet. Somit wurde auf die Trockenheit der letzten Jahre reagiert, damit zukünftig eine sichere Wasserversorgung der Bevölkerung sichergestellt ist. Circa 50 Haushalte oder knapp 120 Menschen werden über die Hochbehälter in Achleiten mit Trinkwasser versorgt. 

Kematen an der Krems

Das Projekt "Walk this way - sichere Gehwege in Kematen" konnte eine unabhängige Expertenjury überzeugen und wurde zum Sieger des Verkehrssicherheitspreises des Landes OÖ 2021 gekürt. Die Elternhaltestellen, Schülerlotsendienst, Verkehrskonzept, 30km/h Zonen und vor allem die vielen neuen Fuß- und Gehwege und die Ortskernneugestaltung waren dabei ausschlaggebend. Dadurch soll die Sicherheit der Kinder, Familien und älteren Personen sowie  generell aller Verkehrsteilnehmer erhöht werden.

Kematen an der Krems

Am Samstag, 19. September 2020 war es so weit. Die Freiwillige Feuerwehr Kematen zog nach nicht mal einem Jahr Bauzeit in die neue Einsatzzentrale ein. Mit dem Sirenenprogramm "Probe" rückten die Einsatzfahrzeuge feierlich in die neue Einsatzzentrale ein. Es folgte eine Präsentation über die neue Einsatzzentrale, die Hausordnung und die notwendigen neuen Abläufe.

zurück nach oben

Piberbach

Neubau Volksschule Piberbach – Standort festgelegt
Nach intensiven Verhandlungen und umfangreichen Erhebungen (Schülerzahlen, Wachstumsprognosen von Kematen, Neuhofen u. Piberbach, Verkehrsstromanalysen usw.) hat die Bildungsdirektion OÖ das Projekt „Volksschule Piberbach“ im Vorjahr genehmigt.

Piberbach

Die letzten Monate waren geprägt von der Suche nach dem richtigen Standort. Unter Beiziehung der Ortsbildkommission des Landes OÖ konnte die Wahl von insgesamt 7 möglichen Standorten auf letztlich 3 reduziert werden. Nach intensiven Vorberatungen in den Gremien als auch mit den Grundbesitzern/innen, konnte der Standort vom Gemeinderat beschlossen werden. Es freut mich berichten zu können, dass die neue Volksschule Piberbach auf dem Zaunerfeld (Kettenhuber) in der Hofweidenstraße errichtet wird.
Damit die Gemeinde den Architektenwettbewerb ausschreiben kann, ist vorweg der Abschluss eines Vorkaufvertrages mit der Grundeigentümerin notwendig. Im Herbst soll im Rahmen einer Jurysitzung das Siegerprojekt auserwählt werden, damit zu Beginn 2022 mit dem Bau gestartet werden kann. Die Fertigstellung ist im Sommer 2023 geplant, damit die Volksschule im September 2023 in Betrieb gehen kann. Ich freue mich auf diese große Herausforderung im Sinne unserer Familien und vor allem für die Kinder, die in ihrer Heimatgemeinde bald zur Schule gehen können.

Piberbach

Photovoltaikanlage – Amtshaus
Als Klimabündnisgemeinde sind wir laufend bestrebt, in den Umweltschutz zu investieren und Maßnahmen zu ergreifen, die sich positiv auf den Energiehaushalt der Gemeinde auswirken. Vor wenigen Tagen wurde auf dem Amtshaus eine neue Photovoltaikanlage montiert. Mit dieser 15 kWp-Anlage kann in Hinkunft der benötigte Strom selbst produziert und damit der Haushalt entlastet werden. Für die professionelle Ausführung war die Fa. ZG-Umwelttechnik, Piberbach (Jarno Zemsauer) verantwortlich.
Als nächster Schritt soll auf dem Gebäude des Dorfladens eine PV-Anlage errichtet werden.

Piberbach

Bauvorhaben LAWOG und NEUWOG

In der Kremsnerstraße/Kremsnerfeld wird am Bau der 36 LAWOG-Wohnungen gearbeitet. Zwei Wohnblöcke mit je 12 Wohnungen werden als Mietwohnungen gebaut. In einem weiteren Haus werden 12 Eigentumswohnungen errichtet. Über die Mietwohnungen hat die Gemeinde das Vergaberecht. Anmeldungen sowie Auskünfte über die Miete erhalten Sie gerne am Gemeindeamt. Die Eigentumswohnungen werden direkt über die LAWOG verkauft. 

Piberbach

In der Berggasse errichtet die NEUWOG 47 Eigentumswohnungen aufgeteilt auf 7 Häuser mit je 5 Wohnungen und 1 Haus mit 12 Wohnungen.
Für beide Projekte werden Verkehrskonzepte unter Einbindung der Anrainer ausgearbeitet, die vor Fertigstellung der Wohnanlagen umgesetzt werden.

 

Hörsching

Wohlfühlgemeinde im Herzen Oberösterreichs
Hörsching ist eine ideale Wohngemeinde mit perfekter Symbiose aus Stadtnähe und Landleben, die Marktgemeinde ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort und ermöglicht Naturgenuss.

Hörsching

Infrastruktur und Service
Was brauchen Gemeinden in der Zukunft? Welche Faktoren sind entscheidend, dass sich Bürgerinnen und Bürger wohlfühlen? Welche Infrastrukturmaßnahmen sind notwendig, um nicht bloß aktuelle Probleme zu bewältigen, sondern langfristige Lösungen zu gewährleisten? Mit diesen Fragen setzt sich die Marktgemeinde Hörsching intensiv auseinander.  Die Gemeinde soll für die Bevölkerung ein attraktiver Lebensraum sein, um dies zu ermöglichen gilt es vorausdenkend zu agieren, ökologische, kulturelle und soziale Potentiale zu erkennen und Schützenswertes zu erhalten.

Eine gute Infrastruktur ist essenziell, um die Attraktivität, die Wohnlichkeit und nicht zuletzt die Lebensqualität in einer Gemeinde zu garantieren. Hörsching ist daher bemüht, seinen Bürgern einen hohen Standard zu bieten und investiert viel Geld, Engagement und Ressourcen in die Wartung und in den Ausbau der kommunalen Infrastruktur.
Service und kompetente Beratung sind der Marktgemeinde Hörsching äußerst wichtig, mit dem Ausbau des „E-Governments“ soll eine moderne, bürgernahe, effiziente und vor allem kundenorientierte Verwaltung gewährleistet werden.

Hörsching

Freizeit
Die Marktgemeinde besitzt nicht nur eine gute Infrastruktur, sondern punktet auch mit vielen Freizeitmöglichkeiten und einem umfangreichen Vereinsangebot. Sportbegeisterte kommen in Hörsching voll auf ihre Kosten. Ob Tennis, Fußball, Angelsport, Yoga, Tanz, Schach, Ringen oder Stockschießen, für jede Altersgruppe lässt sich der passende Verein finden.

Die angrenzenden Traunauen und der Rutzinger See sind ein Paradies für all jene, die sich ihrem Bewegungsdrang hingeben und Natur und gute Luftqualität genießen wollen.

Hörsching

Kultur
Das Kultur- und Sportzentrum (KUSZ) ist die ideale Location für Events, Feiern, Hochzeiten, Konzerte und Workshop, für jeden Anlass findet man die passenden Rahmenbedingungen. Der 450 Quadratmeter große Saal, das Foyer mit den großen Glasfronten oder die verschieden großen Seminarräume – für jede Anforderung bietet das KUSZ die geeigneten Räumlichkeiten und überzeugt mit attraktiven Preisen.

Das hauseigene Catering vervollständigt das weit gefächerte Angebot und lässt bei Events keine gastronomischen Wünsche unerfüllt.

Beste Betreuung für Kinder und Jugendliche
Hörsching liegt ein bedarfsgerechtes, qualitativ hochwertiges und flexibles Angebot für Kinder und Familien auch besonders am Herzen und investiert daher stetig in eine moderne Kinderbetreuung. Nebst dem Kindernest und der Familienwelt Pinu’u fungieren zwei Kindergärten als Anlaufstellen für die jüngsten Gemeindebürger.

Darüber hinaus sind in Hörsching noch eine Volksschule und eine Mittelschule beheimatet, der Schülerhort und das Jugendzentrum vervollständigen das Angebot.

Mehr Infos über Hörsching finden Sie unter www.hoersching.at.

zurück nach oben

 

Pucking

Bürgermeister

Bürgermeister, Dr. Robert Aflenzer

Puckinger Bauernmarkt
Mit der Einführung des Puckinger Bauernmarktes 2017 gelang es, der Puckinger Bevölkerung ein umfangreiches Sortiment regionaler hochwertiger Produkte, überwiegend aus der örtlichen Landwirtschaft, anzubieten. Der Bauermarkt wird gerne und gut besucht, zusätzliche Aktionen, wie Fahrradcheck, Streichelzoo, Messerschleifer, Weinverkostung, uä. werden gerne angenommen. Jeden 2. Samstag im Monat sind zwischen 12 und 15 Standbetreiber um die Zufriedenheit der Kunden bemüht.

Pucking

Mondfischpark Kraftwerk Traun-Pucking
Kraftwerk
Zur Attraktivierung unserer Naherholungsgebiete wurde 2019 beim Kraftwerk Traun-Pucking der Mondfisch-Skulpturenpark mit Unterstützung der Europäischen Union und dem Naturhistorischen Museum Wien errichtet.

Damit soll auf bedeutende Fossilienfunde beim Bau des Kraftwerkes 1982 hingewiesen werden. Eine neu errichtete Kapelle (Petruskapelle), eine Kaplan-Turbine als ständiges Schaustück werten diesen Platz zusätzlich für viele Besucher auf. Beim Kraftwerk führt der Traunradweg R4 vorbei

Pucking

Leonhardiritt
Der am 26. Oktober jeden Jahres in St. Leonhard stattfindende Leonhardi-Ritt zieht hunderte Besucher an. Viele Reiter zeigen mit ihren Pferden nicht nur Reitkünste, sondern auch vergangene Arbeitsweisen mit dem Ross. Der Kulturverein St. Leonhard organisiert jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen. Der Reinerlös dient der Erhaltung unseres größten Kulturjuwels, der Leonhardi-Kirche.

Pucking

Wallfahrtskirche St. Leonhard
St. Leonhard
Gotische Wallfahrtskirche von 1405. Besonders hervorzuheben sind die aus der Mitte des 15. Jahrhunderts stammenden gotischen Fresken (Wandmalereien und Sternenhimmel) die im Jahre 1946 bei Renovierungsarbeiten in der Kirche wiederentdeckt wurden. Es handelt sich dabei um die einzigen in ihrer Art nördlich des Alpenhauptkammes, die zur Gänze erhalten geblieben sind.

Pucking

Kultur unterm Sternenhimmel
Die Wallfahrtskirche St. Leonhard ist ein gotisch barockes Kulturjuwel in der Gemeinde Pucking. „In seiner Form ist die Innengestaltung der Kirche einzigartig nördlich der Alpen“.

Die Pfarre und die Gemeinde bekennen sich zur Erhaltung und Nutzung. Der Kulturverein St. Leonhard unterstützt diese Bemühungen durch Veranstaltungen, deren Reinerlös für die Nutzung der Kirche als Kulturraum verwendet wird.

Pucking

Seit 2018 wird ein umfangreiches Kulturprogramm unter dem Motto „Kultur unterm Sternenhimmel“ angeboten.

Jedes Jahr nehmen rund 500 Gäste bei Lesungen, Zeitzeugengesprächen und Konzerten im anspruchsvollen Ambiente der Kirche mit über 3000 Sternen an der Gewölbedecke mit Begeisterung teil.

Pucking

Die sehr guten Besucherzahlen und das Interesse der regionalen Künstler legen die Basis für eine erfolgreiche Weiterentwicklung im Kulturangebot unserer Gemeinde.

Pucking

 

 

zurück nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Fotos: Die diversen Gemeinden / Stefan Fadinger Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International license / zVg / dbn.at