zurück zu den regulären Ausgaben von dbn.at
dbn - Du bist Nachrichten in Niederösterreich, Tirol, Vorarlberg, Burgenland und Oberösterreich
Sonderthema März / April 2021: 5 Gemeinden im Weinviertel, die man kennen sollte
Sonderthema Jänner / Februar 2021: Erhöhte Fördersätze für die Sanierung von Wohnraum in Salzburg

Mailberg

Geheimtipp Mailberg …

Sie suchen Erholung, sind ein Genießer der gehobenen Küche, schätzen gute Weine - dann sind sie hier bei uns richtig. Wir bieten alles was das Herz begehrt, von gemütlichen Gästezimmern bis zu kulinarischen Genüssen und Erholung in der unberührten Natur, egal ob Wanderer, Radfahrer oder Spaziergänger.

Wir sind ein kleiner Ort im Bezirk Hollabrunn im Weinviertel, am Fuße des Buchberges (416m) eingebettet in einem Talkessel umgeben von Wald und Weingärten. 

Schloss Mailberg

Überregionale Bedeutung erlangte die Gemeinde als hier um 1145 der Souveräne Malteser Ritterorden eine Kommende ansiedelte, die Weingärten und der Forst werden bis zum heutigen Tag noch vom Ritterorden bewirtschaftet und gepflegt – das Schloss Mailberg wird mittlerweile als Hotelbetrieb geführt.

Mailberg

2 Weinwanderwege führen sie durch die Kellergassen und Rieden von Mailberg. Sie sind nach 6 Themenbereichen beschildert und informieren über den Weinbau und die Geschichte des Ortes Mailberg.

2 Rundwanderwege (Buchbergwald, Mailberger Weinhöhenstraße) erstrecken sich durch den Ort, die Kellergassen und den Wald und laden zu entspannten Spaziergängen ein.

Der Kulturwanderweg führt sie entlang zahlreicher Stelen durch den Ort und erzählt die Geschichte und Entwicklung von Mailberg.

Kellergasse Mailberg

Die drei Kellergassen prägen das Ortsbild von Mailberg. Die Kellergasse „Zipf“ besteht aus einer unteren und oberen Kellergasse, wobei die obere unter Denkmalschutz steht.

Diese umfasst über 20 Weinkeller und ist eine der schönsten in Niederösterreich. Insgesamt gibt es in Mailberg fast 200 Weinkeller, welche größtenteils in der Originalbausubstanz erhalten und liebevoll gepflegt werden. Kellergassenführungen finden von April bis Dezember statt.

Schloss Mailberg

Der Weinbau hat in Mailberg lange Tradition - bereits zu Beginn des 1. Jahrtausends wurden Weinstöcke gepflanzt und Trauben geerntet. Die regionstypischen Weine können in der Schlossvinotek, im Zuge der „Offenen Kellertür“ von Juni bis August oder direkt bei den Winzern verkostet werden.

Kontaktinformation:
Marktgemeinde Mailberg
2024 Mailberg 153
Tel:  02943/2253
Fax: 02943/2253-4

E-Mail: gemeinde.mailberg@netway.at
Internet: www.mailberg.at

Wilfersdorf

Marktgemeinde Wilfersdorf

Die Marktgemeinde Wilfersdorf liegt etwa 40 km nordöstlich von Wien und etwa 6 km von der Bezirkshauptstadt Mistelbach entfernt im schönen Weinviertel.

Das Gemeindegebiet umfasst die vier Katastralgemeinden Bullendorf, Ebersdorf, Hobersdorf und Wilfersdorf.  1967 erfolgte die Zusammenlegung der Katastralgemeinden Hobersdorf und Wilfersdorf; Bullendorf und Ebersdorf wurden vier Jahre später mit der Sitzgemeinde Wilfersdorf vereint.

Wilfersdorf

Beste Infrastruktur durch Anbindung an die Nord / Weinviertel Autobahn A5 bietet Gewerbetreibenden einen optimalen Standort im Wirtschaftspark A5 Mistelbach/Wilfersdorf.

Durch diverse Wirtschaftsbetriebe ist auch die Nahversorgung im Ort gesichert. Im Bereich der medizinischen Versorgung hat die Marktgemeinde einen praktischen Arzt mit Hausapotheke zu bieten und in kurzer Distanz das Bezirkskrankenhaus Mistelbach/Gänserndorf. In jeder Katastralgemeinde sorgt eine freiwillige Feuerwehr für Sicherheit im Bereich der Feuer- und Gefahrenpolizei.

Wilfersdorf

Das vielfältige und breit gefächerte Angebot an Vereinen ist aus dem Wilfersdorfer Gemeindeleben nicht mehr wegzudenken. Für alle Altersgruppen und Interessen laden die verschiedenen Vereine zum Mitmachen ein.

Diverse Rad- und Wanderwege bieten die Möglichkeit, sich auch sportlich zu betätigen. Egal, ob man eine anspruchsvolle Radtour über Niederösterreichs Grenzen hinaus plant oder nur eine gemütliche Wanderung mit der Familie unternehmen möchte. 

Auch als geschichtsträchtige und kulturverbundene Gemeinde kann sich Wilfersdorf sehen lassen! Die Marktgemeinde ist untrennbar mit der Familie des Fürsten von Liechtenstein verbunden.

Wilfersdrof

Zahlreiche Denkmäler und Bauwerke im Ort sind Zeugen der großen Vergangenheit des Ortes im Zusammenhang mit der Geschichte dieses bekannten Adelsgeschlechtes.

Das Liechtenstein Schloss Wilfersdorf ist das Stammschloss der einzigen überlebenden Familienlinie der Liechtensteins und ist seit 1436 im durchgehenden Besitz der Familie. Das Hauptgebäude des Schlosses wurde im Jahr 2001/2002 komplett saniert und dient nunmehr als regionales Kultur- und Ausstellungszentrum.

Der multifunktionale Festsaal im Erdgeschoß ermöglicht die Abhaltung von standesamtlichen Trauungen, Seminaren, Lesungen und Präsentationen. Im Obergeschoß wird eine umfangreiche Dokumentation über die Geschichte des Hauses Liechtenstein gezeigt. Im Souterrain ist ein gemütlicher Schlossheuriger untergebracht, der von den Wilfersdorfer Schlosswinzern betrieben wird.

Das Heimatmuseum befindet sich in einem der Nebengebäude rund um den Schlosshof.  In diesem einzigartigen Ambiente findet seit 2003 das weit über die Region hinaus bekannte Schlossfestival statt.

Vor der romantischen Kulisse des Liechtenstein-Schlosses gestaltet alljährlich Anfang Juli ein ambitioniertes Team von Musikkünstlern dem Publikum einen unterhaltsamen und unvergleichlichen Operettenabend.

Information:
Marktgemeinde Wilfersdorf
2193 Wilfersdorf, Marktplatz 12-16
Tel.: +43 2573 2366
E-Mail: gemeindeamt@wilfersdorf.gv.at
Website: www.wilfersdorf.gv.at 

 

 

 

Wein Weinviertel

 

 

Maissau

Die Amethyststadt Maissau entfaltet sich in violett

Der beliebte Tourismusort am Manhartsberg liegt an der Grenze zwischen Wein- und Waldviertel.
Die Amethyst Welt Maissau und die TOP-Heurige machen die Stadt zum idealen Ausflugsziel. Von Wien aus erreichen Sie den Ort in einer knappen Stunde per Franz-Josefs-Bahn oder Bus und etwa 40 Minuten mit dem Auto.

Maissau

Die unverwechselbare Farbe des Bänderamethysten ist in Maissau und seinen Katastralgemeinden sichtbar: schon von Weitem macht die Amethystskulptur aufmerksam. Die violette Bepflanzung und die auffallende Beleuchtung sorgen für eine unverwechselbare Identität.

Die Amethyst Welt mit der weltweit größten freigelegten Amethystader ist eines der TOP-Ausflugsziele für die ganze Familie: erleben Sie die Entstehung des geheimnisvollen Steines im Amethyst Stollen oder bestaunen Sie die schönsten Edelsteine aus aller Welt im Edelsteinhaus. Am Schatzgräberfeld haben Sie die Möglichkeit nach Ihrem persönlichen Amethyst zu schürfen und im größten Edelsteinshop Österreichs finden Sie verführerische Schmuckstücke, Edelsteine und eine riesige Auswahl an Geschenken.

Maissau

Außerdem wurde in Maissau ein attraktives Rad- und Wanderwegenetz angelegt, das Maissau mit den neun Katastralgemeinden verbindet. Schließlich möchte man dem Ruf als „Gesunde Gemeinde“ gerecht werden. Ergänzen Sie Ihren Ausflug mit einer Wanderung in und rund um Maissau: Zwölf Wanderwege führen durch idyllische Weinberge, mystische Hohlwege und reizvolle Lichtungen und verzaubern mit herrlichen Blicken in die beiden Welten, das Wein- und das Waldviertel. Informationen, GPS-Daten und QR-Codes zu den Wegen mit unterschiedlichen Streckenlängen von 3 bis 25 km finden Sie in der übersichtlichen Wanderkarte.
Ausgangspunkt für die Wanderungen ist die Amethyst Welt, der Einstieg ist aber auch an jedem anderen Punkt möglich. Die Wege sind den Erlebnispunkten in den Themendörfern zugeordnet und führen beispielsweise zum Lavendel-Schaugarten in Unterdürnbach, zum Libellenteich in Limberg, zur Amethyst-Kapelle in Grübern, über das Gipfelkreuz beim Manhartsberg zur Venus von Eggendorf, zum Gottfried von Einem Museum in Oberdürnbach oder zur Kräuterspirale nach Wilhelmsdorf.

Machen Sie sich auf eine violette Entdeckungsreise und runden Sie Ihren Ausflug mit einem Besuch unserer 100 Jahre alten Lebzelterei in der Konditorei Schmid ab. Gastronomisch hat Maissau Einiges zu bieten: Neben unserem bekannten Haubenkoch, der in Eggendorf am Walde für kulinarische Köstlichkeiten sorgt, wartet Maissau mit ausgezeichneten Heurigen und zahlreichen Weinbaubetrieben auf. Übernachtungsgäste finden sowohl im Amethysthotel mit seinem modernen Ambiente als auch in anderen Unterkünften Abwechslung, Qualität und Entspannung.

Das attraktive Freizeitangebot, die Wanderwege, die hohe Lebensqualität, ein reges Vereinsleben und die unverwechselbare Farbe des  Maissauer Amethysten  machen die Manhartsbergstadt zur Wohlfühlgemeinde. Überzeugen Sie sich von unserer Gastfreundschaft und dem umfangreichen Angebot und besuchen Sie die Amethyststadt Maissau.

Info:
Tourismusinfo Stadtgemeinde Maissau
Maissau, Franz Gilly Gasse 7
02958/82271-0
www.maissau.at

Amethyst Welt
Maissau, Horner Straße 36
02958/84840-0
www.amethystwelt.at

Staatz

Die Marktgemeinde Staatz ist eine ländlich geprägte Großgemeinde im nordöstlichen Teil des Weinviertler Hügellandes, bestehend aus den sechs Orten Ameis, Enzersdorf, Ernsdorf, StaatzKautendorf, Waltersdorf und Wultendorf.

Staatz

Markantes Wahrzeichen ist die rund 100 Meter hohe Kalkklippe inmitten einer sonst sanft welligen Landschaft, die von einer mittelalterlichen Burgruine gekrönt wird. Die Ruine ist ganzjährig begehbar, zusätzlich werden historische Bergwanderungen und Betty Bernstein Familienwanderungen angeboten. 
 
Staatz zeichnet sich durch einen Schwerpunkt auf Naturschutz und Kulturpflege aus.
Besonders schützenswert sind dabei der Felstrockenrasen mit zahlreichen Arten der roten Liste auf dem Staatzer Berg und das Biotopverbundsystem zur Renaturierung und Förderung der Biodiversität.
 

Staatz

Am Fuße des Staatzer Berges befindet sich das Veranstaltungszentrum Staatz, welches den überregional bekannten Musikverein beherbergt und Konzerte, Musicals, Bälle und private Feiern für über 250 Gäste ermöglicht. Die Felsenbühne Staatz ist im Sommer eine wunderbare Naturkulisse für Freiluft-Musicals. Im historischen Schlosskeller werden Ritteressen, Ausstellungen und Veranstaltungen und im Schlosspark ein Heurigenbetrieb angeboten. Das Kulturzentrum Staatz bietet Auftrittsmöglichkeiten für KünstlerInnen aus der Region und umfasst die ganze künstlerische Bandbreite von Kabarett bis Musik.

Staatz Kellergasse
 
Die einzigartig geologische Formation der Sand- und Lösdünen aus der Eiszeit ermöglichte den Weinbauern die Anlage von stabilen Kellergewölben mit idealen Lagerbedingungen für den Wein. Dem wurden Presshäuser für die Verarbeitung der Trauben vorgesetzt. Verdichtet zu Kellerdörfern sind sie nun die Attraktion des Weinviertels. Kellergassenführungen machen mit der Kultur und der Geschichte dieser „Dörfer ohne Rauchfang“ vertraut und bieten auch eine Verkostung regionaler Weine. 
 
 
Anschrift: Marktgemeinde Staatz Neudorfer Straße 7
2134 Staatz-Kautendorf
Telefon: +43 2524 2212
Faxnummer: +43 2524 2212 22
Web: http://www.staatz.at
E-Mail: marktgemeinde@staatz.gv.at

Zellerndorf

Die Marktgemeinde Zellerndorf im Bezirk Hollabrunn liegt im Retzer Land – in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Städten Retz und Pulkau.
Zum Gemeindegebiet gehören neben dem Ort Zellerndorf noch die Orte Deinzendorf, Dietmannsdorf, Pillersdorf, Platt und Watzelsdorf.
Mit ihren aktuell rund 2.500 Einwohnern verfügt die Marktgemeinde Zellerndorf über eine sehr gute Infrastruktur. Nahversorger, Kindergarten, Schulen, Ärzte, direkte Bahnanbindung und ein reges Vereinsleben bilden eine perfekte Grundlage für Familien.

Zellerndorf

Geprägt wird die Weinviertler Landschaft von traditionellen Heurigen und Winzerhöfen sowie unzähligen romantischen Kellergassen. Zertifizierte KellergassenführerInnen geben Einblicke in den Weinbau und die Entstehungsgeschichten. Als Highlight gilt dabei die Öhlbergkellergasse in Pillersdorf: Mit 44 – teilweise sechshundert Jahre alten Kellern – zählt die fast einen halben Kilometer lange Gasse zu den naturbelassensten Kellergassen des Weinviertels. Auch die Maulavern-Kellergasse in Zellerndorf sollte man durchstreifen, ob durch eine Führung oder eingebunden in den Themenweg „Veltliner Tour“ ist dies mittels Audioguide auch auf eigene Faust möglich. 

Veltniner Tour Zellerndorf

Die Geschichte ist seit je her fest mit der Gemeinde Zellerndorf verbunden. Marterl, Kirchen und historische Plätze spiegeln die Geschichte des Orts ebenso wieder, wie die Siedlungs­geschichte der Kelten und ein rund 7.500 Jahre altes Vorkommen der Steinzeit. Das Museum „Steinzeitkeller“ in Platt ist ebenso einen Besuch wert wie der traumhafte Blick über das Weinviertel vom Aussichtsturm Platt.

Zellerndorf Kürbis

Ende Oktober findet das traditionelle Kürbisfest statt. - Die Kellergasse wird zu einem besonderen Ort bei diesem einzigartigen Brauchtumsfest rund um den Bluza.

NFORMATION:
MARKTGEMEINDE ZELLERNDORF
A-2051 Zellerndorf 288
T: +43 (0)2945 2214
E: gemeinde@zellerndorf.gv.at
www.zellerndorf.at

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Fotos: Kastner Media / Michael Himmel / Gemeinde Mailberg / H. Schleich / diverse Gemeinden / zVg. / dbn / Quelle: diverse Gemeinden